Home Küchenarten - porta Küchenwelt

Küchenarten – welche Form passt zu deiner Küche?

Wenn du eine neue Küche planst, stehst du vor zahlreichen Entscheidungen. Je nachdem, ob du neu baust oder in einem Bestandsbau eine neue Küche einrichten möchtest, ist die Größe des Raumes bereits definiert. Dann gilt es, die perfekte Küchenform für die jeweilige räumliche Situation zu finden.

Damit du den Überblick behältst und die Planung zum Kinderspiel wird, erklären wir dir die verschiedenen Küchenformen und verraten dir, welche Form zu deinen individuellen Bedürfnissen und zu deinem Küchengrundriss passt.

Küchenarten

Die sechs Grundformen von Küchen für unterschiedliche Grundrisse

Wenn du eine neue Küche planst, wirst du auf sechs Grundformen treffen:

Küchenzeile

Küchen-Einzeiler eignen sich für kleine Räume, da sie nur wenig Platz benötigen. Mindestens drei Meter Wandlänge sollten jedoch zur Verfügung stehen. Nachteil: Einzeilige Küchen haben nur wenig Stauraum. Dem kannst du aber einfach mit zusätzlichen Hängeschränken entgegenwirken.

Eine weitere Form der Küchenzeile ist die zweizeilige Anordnung. Küchen-Zweizeiler eignen sich für Räume mit einer Größe von mindestens acht Quadratmetern. Zwischen den beiden Küchenzeilen sollte ein Platz von rund 1,20 Metern bleiben, damit du dich problemlos bewegen kannst. Ein Platz für eine Essecke steht hier meist nicht zur Verfügung. Weiche in diesem Fall einfach ins Wohn- oder Esszimmer aus.

Kücheninsel

Die Kücheninsel bietet sich vor allem dann an, wenn der Grundriss der Küche mehr als 15 Quadratmeter groß ist. Vor allem Familien wissen eine Küche mit Kochinsel zu schätzen, weil sie viel Arbeitsfläche bietet. Auch gemeinsames Kochen ist bei dieser Küchenform möglich.

Wohnküche

Wer träumt nicht davon: Eine großzügige Wohnküche, die Platz bietet für ein leckeres Abendessen mit der Familie, ausuferndes Plätzchenbacken zur Weihnachtszeit oder eine spontane Küchenparty mit den besten Freunden?

Die Wohnküche ist der Traum vieler. Die Basis einer jeden Wohnküche ist das Platzangebot. Aber gib die Hoffnung nicht zu früh auf: Auch wenn dein eigentlicher Küchenraum zunächst unpassend erscheint, ist unter Umständen eine gemütliche Wohnküche möglich. 

L-Küche

Küchenzeilen in dieser Form lassen sich in offene und geschlossene Räume integrieren und bieten viel Abstellfläche. Nachteil: Der Essplatz ist von der Arbeitsfläche abgewandt. Doch was spricht gegen eine L-Küche, wenn einfach alle gemeinsam kochen?

Single- und Pantryküche

Klein, aber fein! Das Motto trifft unsere umfassende Auswahl an Single- und Pantryküchen am besten. Alle, die nur wenig Platz haben oder einfach nur eine kleine Küche brauchen, sind mit einer Pantry-Küche bestens versorgt. 

Auf deinen Anspruch an Design und Funktionalität musst du auch bei Singleküchen und Pantryküchen nicht verzichten: Perfekt geplant und in deiner Wunschoptik bereiten dir die kleinen Küchen eine große Freude!

U-Küche

Die U-förmige Küche solltest du wählen, wenn dein Raum quadratisch ist und der Grundriss der Küche eine Mindestgröße von etwa zehn Quadratmetern aufweist. Die Breite des Raumes sollte dabei etwa 2,40 Meter betragen. Die U-Form-Küche bietet viel Stauraum und Arbeitsfläche und ermöglicht die Einrichtung eines Essplatzes. Nachteil: Hochschränke können bei dieser Küchenform erdrückend wirken. Dank der Geräumigkeit der anderen Küchenschränke sind Hochschränke aber sowieso nicht unbedingt notwendig.

Die perfekte Küchenart für deine Bedürfnisse

Wenn du eine neue Küche planst, solltest du nicht nur darauf achten, die Küchenform zu finden, die in deinen Raum passt. Eine ebenso große Rolle spielt die Art und Weise, wie du deine Küche nutzt. Wer es liebt in geselliger Runde zu kochen, ist mit der Küche mit Kochinsel gut beraten. Hier lässt sich nicht nur ein Essplatz integrieren, sondern es können richtige Kochevents veranstaltet werden. Wer über ein separates Esszimmer verfügt, kann sich für eine Küche in U-Form entscheiden, denn eine Essecke ist in der Küche dann nicht notwendig. Du stehst ab und zu in der Küche, jedoch nur um dort dein Essen zuzubereiten? Dann ist die einzeilige Form wie für dich geschaffen. Küchenzeilen eignen sich zudem perfekt für Singles und Paare.

Tipps zur Küchengestaltung für effizientes Arbeiten

Hast du schon einmal vom so genannten Arbeitsdreieck gehört? Dabei handelt es sich um die Einteilung der Küche in verschiedene Zonen – Zubereiten, Kochen, Spülen. Damit du in deiner Küche effizient arbeiten kannst, solltest du das Arbeitsdreieck im Auge behalten, wenn du eine neue Küche planst. Bedenke dabei, welche Wege du im Raum häufig gehst.

So solltest du etwa darauf achten, dass der Weg zwischen Arbeitsfläche und Herd nicht zu lang ist, damit du etwa geschnittenes Gemüse direkt in den Kochtopf werfen kannst. Allerdings ist eine freie Planung des Arbeitsdreiecks nicht immer problemlos möglich, wenn beispielsweise Anschlüsse Stellorte bestimmter Küchengeräte wie Herd und Spülmaschine vorgeben. Beachtest du diese Faktoren bei der Küchenplanung, findest du sicher genau die richtige Küchenform, die für deinen Küchengrundriss geeignet ist und natürlich auch deinen Geschmack trifft! Entdecke die unterschiedlichen Küchenformen in der porta Küchenwelt.

Zahlreiche Serviceleistungen,
die keine Wünsche offen lassen!