Home » Schlafzimmer » Betten » Boxspringbetten

Boxspringbetten

Filter
Verfügbarkeit
Preis
Farbe
Liegefläche
Härtegrad
Material
Gewebebezeichung
Holz- und Dekorfarben
Marke
Ihre Auswahl: Online bestellbar
96 von 418 Produkten Mehr Produkte

Boxspringbetten - Schlafkomfort der Extraklasse

Sie möchten ein Boxspringbett kaufen oder sich im Vorfeld über die verschiedenen Varianten und Möglichkeiten informieren? Wir haben in diesem Ratgeber für Sie alle wichtigen Faktoren rund um die praktischen und modernen Boxspringbetten zusammengefasst. Damit Sie auch Zuhause so entspannt schlafen werden, wie in den besten Hotels dieser Welt. Denn der Schlafkomfort ist fantastisch.

Inhaltsverzeichnis

Die Geschichte des Boxspringbetts
Wie sieht der Aufbau bei Boxspringbetten aus?
Boxspring-Bettrahmen: Diese Varianten sind möglich
Die richtige Matratze finden
Härtegrade im Fokus der Aufmerksamkeit
Liegezonen als wichtiger Entscheidungsfaktor
Welcher Topper ist bei Boxspringbetten optimal?
Nie wieder Lattenrost? Schlafkomfort im Fokus
So pflegen Sie Ihr Boxspringbett richtig
Unsere Boxspringbetten im porta! Online Shop

Die Geschichte des Boxspringbetts

Boxspringbetten wurden ursprünglich im 19. Jahrhundert in Amerika erfunden und trugen damals den Namen "Kontinentalbett". Der Zweck dieser neuen Bettenform bestand zunächst einmal darin, die eigentliche Matratze weiter entfernt vom oftmals unhygienischen Boden aufzubewahren. Durch die Erfindung des Lattenrosts und dessen schnelle Verbreitung in weiten Teilen Europas konnte sich diese Bettenform allerdings in Deutschland und vielen anderen Ländern Europas kaum durchsetzen. Die meisten Boxspringbetten waren lange Zeit vor allem in den Ländern Amerika, Niederlande, Belgien, Luxemburg und in vielen skandinavischen Ländern zu finden. Erst seit einigen Jahren werden Boxspringbetten auch in Deutschland populär und viele Menschen entdecken den hohen Liegekomfort dieser Betten im eigenen Schlafzimmer.

Wie sieht der Aufbau bei Boxspringbetten aus?

Der Aufbau ist eigentlich recht simpel. Generell wird allerdings zwischen den skandinavischen und den amerikanischen Boxspringbetten unterschieden, auch wenn die Konstruktion grundsätzlich gleich ist.

Die unterste Schicht besteht aus der sogenannten Federkernbox, dem eigentlichen Boxspring. Hierbei handelt es sich um die Untermatratze, welche den in unseren Breitengraden üblichen Lattenrost ersetzt. Auf dieser Matratze liegt die Obermatratze - in amerikanischen Boxspringbetten beinhaltet diese eine eingearbeitete Komfortschicht. Skandinavische Betten hingegen fügen der Schicht aus zwei Matratzen noch ein drittes Element hinzu – den sogenannten Topper, welcher den Schlafkomfort und die Erholung nochmals stark beeinflussen kann. Da zwei Matratzen und ein Topper übereinandergelegt werden, lässt sich dieses Bett optimal an die eigenen Schlafgewohnheiten und -bedürfnisse anpassen. Dazu ist es allerdings von entscheidender Wichtigkeit, dass Sie die richtige Matratze für Ihren Schlaf auswählen.

aufbau_eines _boxspringbettes

Boxspring-Bettrahmen: Diese Varianten sind möglich

Bei den Boxspringbetten wird auch beim Rahmen unterschieden. Zur Auswahl stehen Softside, Hardside und Hard Softside. Die Softside-Variante besteht aus einem Rahmen aus Kaltschaum ohne Holz. Im Gegensatz dazu ist die Hardside-Variante aus stabilem Holz gefertigt. Die Hard-Softside-Variante ist eine Kombination aus den erstgenannten und summiert deren Vorteile effektiv. Dabei handelt es sich allerdings auch um die kostspieligste Variante.

Bei einem Boxspringbett müssen Sie zudem auf den Bettkasten als Stauraum verzichten – dieser Platz ist nicht vorhanden. Durch passende Nachtkästen können Sie allerdings den Stauraum ersetzen. Üblich hingegen ist ein oft ebenfalls weich gepolstertes Kopfteil, welches den charakteristischen Look prägt. Das Kopfteil kann hoch oder auch niedrig ausfallen, darauf verzichtet wird in der Regel kaum.

Die richtige Matratze finden

In einem Boxspringbett wird in der Regel eine Federkernmatratze bevorzugt. Dies gilt sowohl für die Untermatratze als auch für die Obermatratze. Dabei kommen allerdings drei unterschiedliche Matratzenvarianten in Frage. Die Taschenfederkern-Matratze, die Tonnen-Taschenfederkern-Matratze und die Bonellfederkern-Matratze.

Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt maßgeblich von Ihren Schlafgewohnheiten, aber auch von Ihrem Gewicht ab.

  • Die klassische Taschenfederkern-Variante ist für jedes Gewicht geeignet und bietet eine hohe Liegestabilität.
  • Die Tonnen-Taschenfederkern-Varianten verfügen über einen hohen Liegekomfort und bieten eine optimale Stützung von Wirbelsäule und Lenden.
  • Die Bonnellfederkern-Varianten hingegen sind nur für Personen bis zu einem Gewicht von rund 80 Kilogramm geeignet und passen sich kaum an den Körper an. Zudem ist das Schwing-Gefühl bei diesen Matratzen sehr deutlich ausgeprägt.

Betrachten wir diese Matratzen einmal im Detail:

Bonellfederkern-Matratzen 

Diese Variante besitzt weniger Stahlfedern als die anderen Alternativen. Zudem sind die einzelnen Federn mit Drähten miteinander verbunden. Die Lösung ist somit flächenelastisch und nicht mehr punktelastisch. Somit sinken Sie tiefer in die Matratze ein.

Taschenfederkern-Matratzen

Die Federn bei dieser Variante sind in separate Taschen verpackt, sodass jede Feder absolut unabhängig von den sie umgebenden Federn reagieren kann. Taschenfederkernmatratzen sind absolut punktelastisch und passen sich exakt an den Körper im Schlaf an.

Tonnen-Taschenfederkern-Matratzen

Diese Variante unterscheidet sich vor allem durch die Form der Federn. Diese laufen oben und unten schmal zu, sodass diese Federn einen besonderen Effekt auslösen. Je stärker der Druck auf die einzelne Feder, umso stärker steigt deren Widerstand. Somit kann diese Lösung im Schlaf den Körper besonders gut und effektiv stützen.

Weitere Punkte zur Qualitätsbestimmung

Wenn Sie neue Matratzenkombinationen kaufen möchten, sollten Sie noch weitere Faktoren in jedem Fall berücksichtigen. Darunter fallen unter anderem:

  • Federanzahl: Je mehr Federn vorhanden sind, umso punktelastischer kann der Körper im Schlaf unterstützt werden.
  • Gangzahl: Die Gangzahl bestimmt die Windungen der einzelnen Feder. Je mehr Gänge vorhanden sind, desto elastischer kann die Feder reagieren.
  • Liegezonen: Je mehr Liegezonen vorhanden sind, umso besser wird der Körper im Schlaf unterstützt.
  • Raumgewicht: Je höher das Raumgewicht, desto hochwertiger und langlebiger ist die Matratze.

Härtegrade im Fokus der Aufmerksamkeit

Es werden fünf unterschiedliche Härtegrade unterschieden. Sie haben die Wahl zwischen:

Tabelle mit Härtegrad (H), Körpergewicht und Liegegefühl

Härtegrad Körpergewicht Liegegefühl
H1 50 kg sehr weich
H2 50 - 70 kg weich
H3 70 - 100 kg mittelfest
H4 100 - 130 kg hart
H5 über 130 kg sehr hart

Viele Menschen sind der Meinung, dass vor allem die eigenen Schlafgewohnheiten bei der Auswahl der richtigen Härte eine Rolle spielen. Diese sind zwar ebenfalls wichtig, aber nicht mehr alleinig. Denn auch das Körpergewicht sollte in jedem Fall berücksichtigt werden. Auch die Körpergröße spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Schließlich verteilt sich das Gewicht ganz anders bei zwei gleich schweren Personen, wenn Person A 160 Zentimeter groß ist, während Person B auf satte 200 Zentimeter kommt.

Grundsätzlich gilt also: Je größer das Körpergewicht, umso höher der Härtegrad.

Dies ist durchaus schwierig und kompliziert, wenn Sie nur eine Matratze nutzen und somit den perfekten Härtegrad bestimmen sollen. Bei einem Boxspringbett bieten jedoch zwei Matratzen plus Topper die Möglichkeit der sehr feinen und individuellen Abstimmung.

Liegezonen als wichtiger Entscheidungsfaktor

Liegezonen oder auch Komfortzonen genannt, sind kleine Bereiche der Matratze, welche eine unterschiedlich hohe Stabilität bieten. Eigentlich logisch, da beispielsweise die Füße weit weniger unterstützt werden müssen, als der Bereich der Schultern. Im Handel sind viele unterschiedliche Varianten erhältlich. In der Regel können Sie auf Lösungen mit fünf, sieben oder neun unterschiedlichen Zonen zurückgreifen. Die Variante mit den sieben Zonen hat sich dabei besonders bewährt. Denn ein zusätzlicher Gewinn an Schlafkomfort kann durch neun statt sieben Zonen kaum registriert werden. Fünf Zonen sind allerdings häufig zu wenig, um eine optimale Unterstützung zu liefern.

Welcher Topper ist bei Boxspringbetten optimal?

Der Topper ist die perfekte Ergänzung bei einem Boxspringbett - diese dünne Auflage hilft Ihnen bei der optimalen Individualisierung Ihres Schlafgefühls. Zudem schützt der Topper sowohl die Matratze vor Abnutzung, lässt sich leicht und einfach waschen sowie reinigen und ist somit auch für den Schutz vor Milben und Milbenkot bestens geeignet.

Auch bei den Toppern können Sie sich zwischen verschiedenen Materialien entscheiden. Welches Material Sie wählen, hängt nicht nur von den persönlichen Vorlieben, sondern auch von Ihrem Schlafverhalten ab.

boxspringbett-stockholm-mit-komfortschaum-topper

So sind Topper aus Viscoschaum besonders druckentlastend, allerdings im Gegenzug auch sehr warm.

Topperlösungen aus Kaltschaum sind vor allem für Rückenschläfer geeignet und sorgen für eine gute Zirkulation der Luft und somit für einen besseren Abtransport der Feuchtigkeit in der Nacht.

Topper aus Latex sind besonders weich und somit für Seitenschläfer eine gute Wahl. Zudem besitzen moderne Latextopper eine sehr gute Atmungsaktivität und sind somit angenehm kühl in der Nacht.

Naturfaser-Lösungen bieten verschiedene Vorteile, welche allerdings deutlich von Faser zu Faser unterschieden werden müssen.

Auch bei den Toppern spielt das Raumgewicht eine wichtige Rolle.

Einfach formuliert: Je höher das Raumgewicht, umso hochwertiger das Produkt.

Nie wieder Lattenrost? Schlafkomfort im Fokus

Boxspringbetten bieten viele Vorteile. Unter anderem die exakte Anpassung an die eigenen Schlafgewohnheiten, da Sie die verschiedenen Unterlagen exakt an Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse anpassen können. So wird Ihr Schlafzimmer zu einem echten Ort der Erholung. Doch Boxspringbetten bieten noch weitere Vorteile. Zum einen liegt die Einstiegshöhe in der Regel zwischen 55 und 70 Zentimetern (bei normalen Betten ab 40 cm). Diese Komforthöhe gewährleistet nicht nur ein einfacheres Aufstehen am Morgen, sondern auch eine erhebliche Erleichterung beim Beziehen und Abziehen der Betten. 

So pflegen Sie Ihr Boxspringbett richtig

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Boxspringbett haben können, sollten Sie es regelmäßig pflegen. Dies ist durchaus ein wenig aufwändiger – vor allem am Anfang – zahlt sich aber dennoch aus. Im ersten halben Jahr der Nutzung sollten Sie die Matratzen und den Topper einmal pro Monat wenden. Nach Ablauf dieser Zeit genügt es, wenn Sie das Wenden rund vier Mal pro Jahr wiederholen. Auch der Austausch beider Komponenten sollte regelmäßig erfolgen. Topper sollten rund alle fünf Jahre ausgetauscht werden, während eine Matratze nach rund 10 – 12 Jahren die Grenzen ihrer Belastbarkeit erreicht hat.

Unsere Boxspringbetten im porta! Online Shop

In unserem Onlineshop finden Sie selbstverständlich eine große Auswahl an unterschiedlichen Boxspringbetten in vielen Designs. Zudem können Sie sich zwischen vielen verschiedenen Größen entscheiden. Ob als Single-Variante mit 120x200 Zentimetern, in Queen- oder auch in Kingsize – wichtig ist, dass Sie sich mit Ihrem neuen Boxspringbett wohlfühlen. Wir bieten Lösungen in Holz, Leder, Metall oder Textil und dies in vielen unterschiedlichen Farben. So finden Sie schnell und einfach bei Porta das Boxspringbett, welches perfekt zu Ihrer Inneneinrichtung und Ihrem persönlichen Geschmack passt.

Unsere hochwertig verarbeiteten Boxspringbetten sind im Idealfall Ihr Begleiter über viele Jahre oder sogar Jahrzehnte. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um sich die verschiedenen Varianten genauer anzuschauen. Wir bieten nicht nur einen umfassenden Überblick über unser breitgefächertes Sortiment, sondern zudem eine ganze Reihe an Filtern, sodass Sie gezielt nach dem Modell mit den Eigenschaften Ihrer Wahl suchen können. Gerne können Sie unseren Shop auch nutzen, um sich zu informieren und anschließend einen Beratungstermin in einem unserer Einrichtungshäuser wahrzunehmen. Gerne stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung beratend zur Seite und helfen Ihnen bei der Suche nach der perfekten Boxspringbett-Kombination für Ihren erholsamen Schlaf.