Home » Backofen & Ofen kaufen | porta Möbel Küchenwelt

So finden Sie den richtigen Backofen

Der Backofen ist wohl eines der Herzstücke in jeder Küche. Hier entstehen nicht nur Köstlichkeiten wie Kuchen und Kekse, sondern es wird auch gebraten und gegrillt. Da ist es umso wichtiger, dass Sie sich der Wahl des passenden Ofens genauestens informieren, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen. Schließlich unterscheiden sich die Backöfen nicht nur in Größe und Design, sondern auch bezüglich ihrer Eigenschaften. Wussten Sie etwa, dass es selbstreinigende Backöfen gibt? Zudem kann der Ofen ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt in Ihre Küche eingebaut werden. Ein ergonomischer Einbau auf Brusthöhe macht den Gebrauch des Elektrogeräts deutlich angenehmer. Öfen sind außerdem in verschiedenen Größen erhältlich. Schließlich benötigen Singlehaushalte meist einen kleineren Backofen als Großfamilien. Damit Sie sich für den für Sie perfekten Ofen entscheiden, haben wir Ihnen alle wichtigen Fakten zusammengestellt. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Unterstützung beim Ofen-Kauf benötigen, können Sie sich an unsere kompetenten porta Möbel Küchenexperten wenden.

Backofen kaufen – Tipps und Informationen

Wer sich einen neuen Ofen kaufen möchte, steht vor einer großen Auswahl der unterschiedlichsten Modelle. Wir erklären Ihnen im Folgenden, auf welche Punkte Sie bei der Wahl des passenden Ofens achten sollten.

Das Design

Der Ofen ist Teil Ihrer Küche. Daher sollte er Ihnen natürlich auch optisch gefallen. Es gibt Backöfen, die eher traditionell daherkommen und am besten in ganz klassische Küchen und Landhausküchen passen. Wer eine moderne Designküche besitzt, greift hingegen zu einem Ofen in einem Trenddesign, der eher puristisch und futuristisch aussieht.
 

Die Größe

Der durchschnittliche Backofen misst eine Größe von rund 60 Zentimetern Breite und Tiefe. Für eine Singleküche ist ein kompakter Ofen von etwa 45 Zentimetern Größe geeignet, der sich ebenso für kleine Familien eignet, die nicht viel backen. Großfamilien und Haushalte, die gern und häufig backen, sind hingegen mit einem besonders großen XXL-Backofen gut beraten. Dieser hat in der Regel eine Größe von 90 Zentimetern.
 

Die Backofentypen

Backöfen werden neben ihrer Größe auch nach ihren Funktionen und nach ihrer Bauart unterschieden. Zu den wichtigsten Backofentypen zählen:

  • Einbaubackofen: Stark verbreitet ist der Einbaubackofen, der direkt unter die Herdplatte gebaut wird. Da sich diese bodennahe Einbauweise aber auch negativ auf den Rücken auswirken kann, wird es immer beliebter, den Backofen auf rückenschonender Höhe der Arbeitsplatte zu integrieren. Dabei gilt: Die Unterkante des Ofens liegt auf der Oberkante der Arbeitsplatte auf. Somit sollte sich die Ofenunterkante etwa zehn bis 15 Zentimeter unter der Höhe Ihres Ellenbogens befinden.
  • Standherd: Den Standherd erkennen Sie daran, dass die Herdplatte fest auf dem Backofen montiert ist. Vorteil des Standherds: Er kann frei stehen und auf diese Weise flexibel platziert werden. Sie sollten lediglich darauf achten, dass die nötigen Anschlüsse am gewünschten Standort vorhanden sind.
  • Umluft-Backöfen vs. Heißluftbacköfen: Die klassischen Backöfen arbeiten mit Umluft. Hier werden Ober- und Unterhitze durch einen Ventilator gemischt und im Ofen verteilt. In den meisten Fällen kann die Ober- und Unterhitze separat eingestellt werden. Viele moderne Öfen arbeiten jedoch heutzutage mit Heißluft. Hier ist ein Ringheizkörper direkt am Ventilator montiert und bläst heiße Luft in den Ofen. Vorteil: Die Luft ist gleichmäßig erhitzt und Ihr Gargut wird rundum braun.
  • Backöfen mit Dampfgarfunktion: Viele Öfen kommen mit einer Dampfgarfunktion daher. Dabei werden gezielte Dampfstöße in den Garraum abgesondert und sorgen dafür, dass das Gericht gleichmäßig gegart wird. Zusätzlich wird es besonders locker und saftig. Bratengerichte bleiben saftig und Gemüse knackig, während Teig problemloser aufgeht.

https://porta.de/medias/sys_porta/images/h87/h69/140-141-backofen-hocheingebaut-1000w.jpg

Die Backofentypen

Backöfen werden neben ihrer Größe auch nach ihren Funktionen und nach ihrer Bauart unterschieden. Zu den wichtigsten Backofentypen zählen:

Die Eigenschaften des Backofens

Wer das Backen liebt und häufig in der Küche steht, benötigt einen Ofen, der mehr als nur die grundlegenden Funktionen bietet. Dann sollten Sie sich für einen Backofen entscheiden, der zusätzliche Features bietet.

Die Montage

Vor der Montage des Backofens sollte zunächst darauf geachtet werden, wo sich die Stromanschlüsse befinden. Nach Möglichkeit sollte der Backofen jedoch nicht direkt neben dem Kühlschrank platziert werden. Zwar sind moderne Öfen gut isoliert, eine Wärmeabgabe findet aber dennoch statt. Dies kann den Kühlschrank belasten, der dann mehr Energie aufbringen muss. Achten Sie zudem darauf, dass genügend Platz zum Öffnen der Ofentür zur Verfügung steht. Wer sich unsicher ist, wie und wo und wie er seinen Ofen montieren soll, profitiert von unserem praktischen Küchenservice. So kommen auf Wunsch unsere porta Möbel Experten mit dem neuen Backofen zu Ihnen nach Hause und übernehmen die Montage.

Die Sicherheit

Vor allem Familien mit Kleinkindern sollten auf die Sicherheit des neuen Backofens achten. Entscheiden Sie sich beispielsweise für einen Ofen mit integrierter Kindersicherung. Übrigens: Auch Öfen ohne Kindersicherung können sicher gemacht werden – mit Tools wie Ofentürgittern oder Herdschutzknöpfen.

Moderne Backöfen – Energieverbrauch und Energiespartipps

Beim Kauf eines neuen Backofens ist es wichtig, einen Blick auf die Energieeffizienzklassen zu werfen. Diese werden mittels Buchstaben angegeben und zeigen den zu erwartenden Verbrauch an. Entscheiden Sie sich dabei möglichst für einen Ofen, dessen Energieeffizienz mit dem Buchstaben A ausgewiesen ist, da diese Modelle den niedrigsten Verbrauch aufweisen. Anders als ein Kühlschrank, der stets arbeitet, richtet sich der tatsächliche Verbrauch des Ofens allerdings auch danach, wie häufig er genutzt wird. Damit Sie Strom sparen, sollten Sie einige Punkte beachten:

Checkliste für den Backofen-Kauf

Damit Sie den für Ihre Bedürfnisse perfekten Ofen kaufen, haben wir Ihnen hier noch einmal alle wichtigen Punkte und Fragen auf einen Blick zusammengestellt:

Selbstreinigender Backofen: das sind die Vorteile

So viel Spaß das Kochen und Backen auch macht – manchmal kann es ganz schön lästig sein, den Ofen nach der Benutzung zu reinigen. Ein selbstreinigender Backofen ist deswegen eine unkomplizierte und praktische Alternative. Dabei stehen meist drei Arten der Selbstreinigung zur Verfügung: Pyrolyse, Katalyse sowie Hydrolyse.

Pflege- und Reinigungs-Tipps

Wer keinen selbstreinigenden Backofen besitzt, muss seinen Ofen von Zeit zu Zeit manuell reinigen. Hier finden Sie ein paar Tipps für die Ofenreinigung:

Praktisches Backofen-Zubehör

Viele Öfen kommen mit speziellem Zubehör daher. Einige Tools sind für die Benutzung des Ofens unverzichtbar, andere sind vor allem für Hobbyköche geeignet, die viel backen und braten: