Home » Dunstabzugshauben & Abzugseinrichtungen | Küchenwelt

Dunstabzugshauben – praktische Abzüge für die Küche

Wer in der Küche gerne kocht und brutzelt, kennt das Problem: Dampf und Gerüche entstehen. Damit sich der Essensgeruch und die im Dampf gelösten Fette nicht an den Wänden und in den Möbeln absetzen, sind intelligente Lösungen gefragt. Hier kommen Dunstabzüge zum Einsatz. Dämpfe und Gerüche werden von einer Dunstabzugshaube zuverlässig abgesaugt und gefiltert. Je nach Technik wird die gefilterte Luft anschließend nach draußen geleitet (Abluft-Dunstabzüge) oder wieder in den Raum abgegeben (Umluft-Dunstabzüge). Inzwischen gibt es Umluft-Dunstabzugshauben und Abluftsysteme in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen und Modellen.

So gibt es beispielsweise Kaminhauben, Kopffreihauben, Inselessen, Deckenlüfter, Eckhauben, Lüfterbausteine oder Flachschirmhauben. Stellt sich die Frage: Welche Vorteile bieten die unterschiedlichen Dunstabzugssysteme? Welche Abzugseinrichtung passt zu welcher Küche und zu welchem Kochfeld? Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Abzugshauben und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.

Warum ist ein Dunstabzug in der Küche so wichtig?

Beim Kochen, Dünsten und Braten entsteht Wasserdampf. In diesem Kochdunst sind neben Feuchtigkeit auch gelöste Fette und Aromen enthalten. Daher riecht Kochdampf je nach Zutaten auch entsprechend. Dieser Essensgeruch setzt sich gerne fest: An Wänden, in Möbeln und vor allem in Polstermöbeln und Textilien wie Vorhängen. Vor allem in offenen Küchen, die nahtlos in den angrenzenden Wohnbereich übergehen, stellen Kochgerüche schnell ein Ärgernis dar. Aber auch in geschlossenen Küchenräumen sollte der Dampf möglichst zügig abgeführt werden. Denn das beim Braten und Dünsten entstehende Gemisch (der sogenannte Wrasen) enthält nicht nur Geruchsaromen, sondern auch Fette. Und wer hat schon Lust darauf, Wände und Küchenmöbel von einer schmierigen Fettschicht aufwändig zu reinigen? Zudem kann der Wrasen gesundheitsschädliche Stoffe enthalten – ein guter Grund, für einen zuverlässigen Dunstabzug zu sorgen.

Tipps, wenn Sie eine Dunstabzugshaube kaufen wollen

Wer eine Dunstabzugshaube kaufen möchte, stellt hohe Ansprüche an den Küchenabzug. Moderne Abzugseinrichtungen sollen effektiv Dämpfe und Kochgerüche absaugen und filtern. Die Leistung einer Dunstabzugshaube wird in Kubikmetern pro Stunde angegeben. Als Faustregel gilt, dass die Luft pro Stunde etwa zehnmal ausgetauscht werden sollte. Entscheidend ist daher die Größe Ihrer Küche. Je größer die Kubikmeterzahl Ihrer Küche ist, desto höher sollte die Luftmengenleistung der Abzugseinrichtung sein. Allerdings darf der Luftabzug nicht zu laut sein – schließlich will man beim Kochen keine lauten Betriebsgeräusche hören. Achten Sie daher auf die Betriebslautstärke, die in Dezibel angegeben wird. Zudem sollten Dunstabzüge unkompliziert zu reinigen sein. Und selbstverständlich soll sich die Abzugshaube optisch gut in die Küchengestaltung einfügen. Inzwischen gibt es zahlreiche unterschiedliche Dunstabzugssysteme, die überzeugende Leistung mit ästhetischem Design verbinden. Aber worin unterscheiden sich die verschiedenen Abzugseinrichtungen?

Umluft oder Abluft?

Dunstabzugssysteme werden in Umluft-Systeme und Abluft-Systeme unterschieden. Jedes System bietet Vor- und Nachteile. Hier erfahren Sie, worin sich Umluft- und Abluft-Dunstabzugshauben voneinander unterscheiden.

Abluft-Dunstabzugshauben – effektiv, aber nicht überall möglich

Bei einer Abluft-Dunstabzugshaube wird der Dampf nicht nur angesaugt und gefiltert, sondern durch einen Abluftkanal direkt nach draußen abgeleitet. Der Herd und die Ablufteinrichtung müssen daher in erreichbarer Nähe zu einer geeigneten Außenwand geplant werden. Zudem muss der Abluftkanal bautechnisch möglich sein. Besonders bei Dunstabzugshauben, die nicht an einer Außenwand, sondern beispielsweise über einer Kochinsel platziert werden sollen (eine sogenannte Inselesse), kann die notwendige Abluftleitung nach außen daher kompliziert werden. Im Zweifelsfall sollten Sie einen Fachmann kontaktieren, ob ein Abluftsystem in Ihrer Küche möglich ist. Denn der bauliche Aufwand lohnt sich: Abluft-Dunstabzugshauben eliminieren Dämpfe und Gerüche besonders effektiv, da die Luft direkt nach außen abgeleitet wird. Allerdings kann bei diesem Vorgang auch Wärme verloren gehen. Daher empfehlen sich bei Abluft-Dunstabzugshauben elektronisch geregelte Abluftklappen, die einem Wärmeverlust entgegen wirken. Vor allem bei Niedrigenergiehäusern mit einem Kamin, Kachelofen oder einer Gastherme muss das Abluftsystem auf das Heizsystem abgestimmt werden. Denn durch den Luftabzug kann es in einem Niedrigenergiehaus bei geschlossenen Fenstern zu einem ungewollten Unterdruck kommen. Bei Häusern mit einem Kamin oder Verbrennungsofen kann dies zu einer gefährlichen Sättigung der Luft mit Kohlenmonoxid führen. Daher sollten Sie zunächst von einem Schornsteinfeger prüfen lassen, ob in Ihrem Zuhause ein Abluftsystem zu empfehlen ist. Auch Passivhäuser mit Wärmerückgewinnungssystem erfordern besondere Maßnahmen, wenn eine Abluft-Anlage installiert werden soll. Hier sind verschließbare Rückstauklappen notwendig, um einen unerwünschten Luftaustausch zu vermeiden. Gleichzeitig muss während des Betriebs der Abluft-Dunstabzugshaube dafür gesorgt werden, dass die Luftzufuhr gesichert ist. Daher werden für Niedrigenergie- und Passivhäuser meist eher Umluft-Dunstabzugshauben empfohlen.

Umluft-Dunstabzugshauben – in jeder Küche realisierbar

Im Unterschied zu Abluftsystemen können Umluft-Dunstabzugshauben praktisch in jeder Küche montiert werden. Umluftsysteme sind unabhängig von den baulichen Gegebenheiten, da kein Mauerdurchbruch nach außen erfolgt. Umluft-Dunstabzugshauben saugen den Kochdunst an und reinigen ihn mit einem Aktivkohlefilter. Anschließend wird die gereinigte Luft wieder in die Küche geleitet. Daher der Name Umluft. Entscheidend für die gründliche Reinigung bei Umluftsystemen ist der Kohlefilter. Aktivkohlefilter haben eine strukturierte Oberfläche, sodass Fett- und Geruchspartikel an den Kohlepartikeln hängen bleiben. Dadurch wird die Geruchsentwicklung beim Kochen deutlich reduziert. Auch der Fettgehalt der Luft reduziert sich. Allerdings ist die Reinigung mit Aktivkohle nicht so gründlich wie die Wirkung eines Abluft-Systems. Zudem verliert ein Aktivkohlefilter mit der Zeit an Wirkung und muss regelmäßig ausgewechselt werden. Viele Umluft-Systeme haben ein elektronisches Display, wo auf einen notwendigen Filterwechsel rechtzeitig hingewiesen wird. Die Filter lassen sich unkompliziert austauschen, sodass Sie den Filterwechsel selbst vornehmen können. Inzwischen gibt es auch Filtersysteme, bei denen der Filter nicht ausgetauscht werden muss. Hier ist allerdings eine Filterreinigung notwendig. So gibt es beispielsweise Aktivkohlefilter zur Reinigung in der Spülmaschine. Andere Modelle regenerieren sich durch Hitzeeinwirkung und können nach einer bestimmten Zeit im Backofen wieder verwendet werden. Dadurch kann die Lebensdauer der Filter deutlich verlängert werden. Umluftsysteme gelten als nicht ganz so effektiv wie Abluftsysteme. Dafür lassen sich Umluftanlagen aber ohne großen Aufwand in praktisch jeder Küche realisieren. Moderne Filtersysteme sind zudem effizient, langlebig und pflegeleicht. Für Wohnungen und Häuser, in denen eine Abluft-Dunstabzugshaube nur schwer einzubauen ist, stellt eine Umluft-Dunstabzugshaube also eine gute Alternative dar.

Hybrid-Dunstabzugshauben – flexible Lösung

Neben Umluft und Abluft gibt es auch Hybrid-Systeme, bei denen zwischen Umluft- und Abluft-Betrieb gewechselt werden kann. Hybrid-Dunstabzugshauben sind daher eine flexible Lösung. Allerdings ist auch bei Hybrid-Dunstabzugshauben die Einrichtung eines Abluftkanals nach außen notwendig. Auch der Aktivkohlefilter muss bei einer Hybrid-Anlage regelmäßig gereinigt oder ersetzt werden.

https://porta.de/medias/sys_porta/images/h60/h0e/bl525708-gal-l091-haube.jpg

Welche Formen von Dunstabzügen gibt es?

Dunstabzugssysteme gibt es in vielen verschiedenen Formen und Designs, die sowohl optische als auch funktionale Unterschiede aufweisen. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Designs und Bauformen von Dunstabzügen:

Sie sehen: Es gibt zahlreiche unterschiedliche Formen von Dunstabzugshauben, die sowohl durch ihr Design als auch durch ihre Funktionalität überzeugen.

Der ideale Ort für die Montage einer Abzugshaube

Bei der Wahl der für Sie passenden Dunstabzugshaube sollten Sie nicht nur nach der Optik entscheiden. Schließlich soll der effektive Abzug von Kochdämpfen durch die Abzugseinrichtung gewährleistet werden. Überprüfen Sie daher genau, welche Leistungen Ihre Dunstabzugshaube erbringen soll. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Küchenplanung ist der Ort, an dem der Abzug installiert werden soll: An der Wand, der Decke, unter einem Oberschrank oder als Tischabzug oder Herdabzug? In jedem Fall ist es wichtig, den Maximalabstand zur Kochfläche einzuhalten. Der maximale Abstand zwischen der Abzugshaube und der Kochfläche sollte in der Regel maximal 75 bis 85 Zentimeter betragen. Bei einem größeren Abstand lässt die Abluftleistung deutlich nach. So gehen Sie sicher, dass Ihr Dunstabzug effizient für saubere Luft in Ihrer Küche sorgt.