Home » Küchenarbeitsplatte & Arbeitsplatten | porta Möbel Küchenwelt

Küchenarbeitsplatte – in der Küche unentbehrlich

Sie ist nicht nur für Profi- und Hobbyköche gleichermaßen notwendig, sondern auch für alle, die nur ab und an in der Küche stehen: die Küchenarbeitsplatte. Sie liegt auf den Unterschränken und bildet deren Abschluss. Daher sollte die Arbeitsplatte bei der Planung einer neuen Küche unbedingt Beachtung finden. Küchenarbeitsplatten sind in den verschiedensten Materialien und Stärken erhältlich. Die Arbeitsplatte hat zwei wichtige Funktionen: Zum einen werden Spülen und Armaturen sowie Kochfelder in ihr eingelassen. Zum anderen dient die Platte zum Arbeiten in der Küche. Auf ihr richten Sie Ihre Speisen an, schneiden Gemüse und Fleisch oder rollen den Teig beim Backen aus. Daher sollte die Küchenarbeitsplatte auch besonders robust und langlebig sein. Sie muss stoß- und kratzfest sein, sich angenehm anfühlen und sich beständig gegenüber Hitze zeigen. Und – ganz klar – auch optisch sollte die Arbeitsplatte in Ihre Küche passen und Ihnen gefallen. Wir verraten Ihnen, was Sie beim Kauf einer Küchenplatte bedenken sollten und welche unterschiedlichen Modelle es gibt. So finden Sie mit Sicherheit die Arbeitsplatte für Ihre Küche, die am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Die Küchenarbeitsplatte – aus diesen Materialien kann sie bestehen

Beim Kauf einer neuen Küchenplatte haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Materialien, die verschiedene Eigenschaften aufweisen. Wir geben Ihnen einen Überblick:

 

Arbeitsplatten aus Naturstein

Im Folgenden stellen wir Ihnen unterschiedliche Küchenarbeitsplatten aus Naturstein vor. Diese besitzen meist eine auffällige Maserung, die ein echtes Unikat ist. Zudem überzeugen Steinplatten mit ihrer Widerstandsfähigkeit. So kann etwa Feuchtigkeit nur schwer in die Oberfläche eindringen und auch Kratzer sind kaum zu finden.

Granitarbeitsplatten: Die Granit Arbeitsplatte sieht besonders elegant und edel aus. Wer es schick mag, entscheidet sich für eine solche Küchenplatte. Granit ist dabei auch noch funktionell. Schnitte und Kratzer kommen nicht vor und große Hitze kann ihr nichts anhaben. Zudem weist die Granitarbeitsplatte Wasser ab und ist sehr hygienisch. Ein Spülbecken lässt sich sowohl flächenbündig als auch als Unterbauspüle einbauen. Kochfelder lassen sich unproblematisch und kantenlos einfügen. Dadurch haben Viren und Bakterien keine Chance. Wer den Glanz seiner Granitarbeitsplatte erhalten will, greift in regelmäßigen Abständen zu einem speziellen Pflegemittel, das diesen erneuert. Zur Reinigung genügen hingegen sanfte Reinigungsprodukte und ein weiches Tuch.

Schieferarbeitsplatten: Schiefer besitzt eine sehr hohe Dichte und wird daher kaum porös. Die Schieferarbeitsplatte sollte immer in imprägnierter Form genutzt werden, da sie auf diese Weise wasserabweisend ist und stoßfest wird. Bedenken Sie, dass die Imprägnierung regelmäßig erneuert werden sollte, damit ihre Widerstandsfähigkeit nicht nachlässt. Sollte es dennoch mal zu kleinen Kratzern kommen, können diese mit einem weichen Tuch und etwas Reinigungsmittel beseitigt werden und sind dann nicht mehr zu sehen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie keine chemischen Reinigungsmittel wählen, da diese die Oberfläche angreifen können.

Arbeitsplatten aus Kunststein

Sie mögen lieber Kunststein? Dann sollten Sie einen Blick auf die folgenden Modelle werfen. Kunststein wird aus gemahlenem Naturstein oder Natursteinkörnungen hergestellt. Dafür wird Bindemittel hinzugefügt und unter hohem Druck gepresst. Kunststeinplatten sind sehr widerstandsfähig und robust, dabei aber dennoch elastisch. Auch bei den Kunststeinarbeitsplatten sind wiederum verschiedene Modelle erhältlich, über die wir Ihnen einen kleinen Überblick geben:

Quarzsteinarbeitsplatten

Quarzsteinplatten sind besonders durch ihre aufregende Optik beliebt und bestehen aus einer Mischung aus Quarz, Pigmenten und Polyesterharz. Quarzplatten sind in vielen Farbvarianten, im matten sowie glänzenden Look erhältlich. Zudem sind die Arbeitsplatten enorm widerstandsfähig. So kommt es weder zu Kratzern noch zu Verfärbungen. Auch Schmutz wird nur schwer angenommen, was die Platte aus Quarzstein zu einer sehr pflegeleichten Alternative werden lässt. Und: Quarzstein ist hygienisch, da Bakterien und Viren hier keinen Unterschlupf finden. Auch heiße Töpfe können Sie ohne Probleme auf der Platte abstellen.

Mineralwerkstoffarbeitsplatten

Mineralwerkstoffplatten sind zwar äußerst robust und widerstandsfähig, dabei aber dennoch sehr flexibel und leicht. Flüssigkeit kann nicht in das Material einsickern und auch Säuren und Chemikalien hält es problemlos stand. Sie können Ihre Lebensmittel direkt auf der Platte verarbeiten, denn sie ist sehr hygienisch und bietet keinen Platz für Keime. Dabei kommt es kaum zu Verschmutzungen, was sie zu einer enorm pflegeleichten Alternative zu anderen Arbeitsplatten werden lässt. Auch nach Jahren können Sie sich über die ansprechende Optik freuen, denn die Mineralwerkstoffplatte hält Licht und Abnutzungen stand. Einziger Nachteil: Es handelt sich nicht um ein Naturprodukt. Dafür haben Sie jedoch bei dieser Arbeitsplatte die Wahl zwischen unterschiedlichen Farben, Texturen und Strukturen, unter denen Sie sicher eine Variante finden, die ganz nach Ihrem Geschmack ist.

Dektonarbeitsplatten

Dektonarbeitsplatten überzeugen durch hohe Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Hitze, Kratzer und Schmutz. Bei Dekton handelt es sich um eine sogenannte Partikel-Sinter-Technologie. Bei diesem Verfahren kommt exklusive gesinterte Partikeltechnik zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine beschleunigte Version der metamorphen Vorgänge, die auch bei der natürlichen Entstehung von Naturstein wirken. Naturstein wird über tausende Jahre hinweg hohen Temperaturen und Druck ausgesetzt. Die Partikel-Sinter-Technologie beschleunigt diesen Prozess enorm. Das Ergebnis sind Küchenarbeitsplatten von hoher Qualität und Lebensdauer.

Die Küchenarbeitsplatte – weitere Materialien

Arbeitsplatten für die Küche gibt es nicht nur aus Holz, Stein oder Stahl. Entdecken Sie Küchenarbeitsplatten aus besonderen Materialien:

Tipps für den Kauf einer Arbeitsplatte

Bei der großen Auswahl unterschiedlichster Arbeitsplatten ist es manchmal gar nicht so leicht, die passende Küchenarbeitsplatte zu finden. Damit Ihnen Ihre Entscheidung leichter fällt, sollten Sie daher am besten auf einige Faktoren achten.

Wer diese Punkte beherzigt, findet sicherlich die richtige Küchenarbeitsplatte und kann sich schon bald darauf freuen, für Freunde und Familie die ersten Menüs in der neuen Küche zu zaubern.