Home Küchenlampen | porta Möbel Küchenwelt

Küchenlampen

Mit einer passenden Beleuchtung werden Sie unterschiedlichen Ansprüchen an einen Raum gerecht. Besonders in der Küche wird deutlich, dass hier verschiedene Situationen bedient werden wollen: Der Fokus liegt auf dem Kochen. Aber auch gemütliches Beisammensein der Familie oder eine Feier finden sich oft in der Küche wieder. Dabei reicht es nicht aus, auf eine Beleuchtungsquelle zu setzen. Viel besser eignet sich eine Kombination aus drei Lichtquellen:

  1. Grundbeleuchtung
  2. Arbeitsplatzbeleuchtung
  3. Atmosphärisches Licht im Essbereich

Im porta! Möbel Online-Shop bieten wir Ihnen verschiedene Leuchtmittel für Ihre optimale Küchenbeleuchtung an.

Eine Grundbeleuchtung sorgt für Orientierung

Die Basis Ihres Beleuchtungskonzeptes ist eine komplette Ausleuchtung des Raumes – am besten mit Hilfe einer Deckenlampe. Die sorgt dafür, dass Sie Ihre Küche komplett überschauen können, alle Schränke und Regale einsehbar sind und Sie sich direkt nach dem Anschalten der Küchenleuchte im Raum orientieren können. Bei der Grundbeleuchtung sollten Sie Folgendes beachten.

Basisbeleuchtung: das ist wichtig

Mit diesen Tipps finden Sie die passenden Lampenmodelle und Leuchtmittel für Ihre Grundbeleuchtung.

 

  • 300 Lux: Neben der Farbnuance des Lichts spielt auch die Helligkeit eine Rolle. Diese sollte in der Mitte der Helligkeitsskala liegen damit Sie nicht geblendet werden, aber trotzdem alles angenehm ausgeleuchtet ist.
  • Mehr statt weniger: Wählen Sie eine Deckenlampe mit mehreren Spots oder ein Schienensystem. Durch die individuelle Einstellung der einzelnen Lampen wird jede Ecke des Raumes ausgeleuchtet.
  • Leicht abwischbare Materialien: Auch wenn Sie eine Abzugshaube in der Küche verwenden, werden nicht alle Dämpfe oder Fett komplett aufgenommen. Sie setzen sich als leichter Film auf der Kücheneinrichtung ab. Lampenfassungen aus Materialien wie Metall oder Kunststoff lassen sich leicht reinigen und eignen sich besonders für die Küchenbeleuchtung. Von Stoff-Lampenschirmen sollten Sie in der Küche lieber absehen.
  • Schnelle Reaktionszeit: Wählen Sie ein Leuchtmittel, das sofort nach dem Anschalten die volle Helligkeit zeigt. Nur so ist eine schnelle Orientierung möglich.

Gezielte Beleuchtung der Arbeitsflächen

Auf den Arbeitsplatten sowie am Spülbecken und am Herd müssen Sie genau sehen, was Sie tun. Immerhin arbeiten Sie hier mit scharfen Messern, müssen Lebensmittel abwiegen und das Geschirr ordentlich spülen. Für sicheres und ordentliches Arbeiten ist eine fokussierte Beleuchtung gefragt.

Checkliste für die Beleuchtung der Arbeitsflächen

Das Wichtigste bei der gezielten Beleuchtung ist, dass keine Schatten auf die Arbeitsfläche geworfen werden. Deshalb sollte die Lampe direkt über der auszuleuchtenden Fläche angebracht und kein Objekt oder Körper im Weg sein. Befinden sich über der Arbeitsfläche Oberschränke, eignet sich eine Montage von Unterbauleuchten in Röhren- oder Spotform am besten. Die optimale Arbeitsbeleuchtung im Überblick:

Eine Dunstabzugshaube mit Beleuchtung

Über dem Herd befindet sich in der Regel eine Dunstabzugshaube. Die eignet sich nicht nur zum Abziehen von Fett und Feuchtigkeit, sondern stellt durch die Anbringung direkt über der Kochfläche auch eine optimale Möglichkeit zur Beleuchtung dar. Bei der Wahl der Dunstabzugshaube sollten Sie darauf achten, dass das Leuchtmittel blendfrei verbaut ist. Außerdem sollte es – noch mehr als andere Küchenbeleuchtung – vor den Kochdämpfen geschützt sein. Eine Blende über der Glühbirne verhindert, dass sich Staub und Fett darauf absetzen und die Leuchtkraft einschränken bzw. die Birne beschädigen. Auch die Wahl einer Abzugshaube mit fest eingebauter Beleuchtung ist möglich. Dank der langen Lebensdauer der Lampen müssen Sie nicht fürchten, dass die Beleuchtung vorzeitig ausfällt und Sie den Dunstabzug aufgrund der fehlenden Beleuchtung ersetzen müssen.

Kochinseln beleuchten

Um die Arbeitsfläche der Kochinsel zu beleuchten, eignen sich Pendellampen mit einem engen Lampenschirm, der das Licht bündelt und fokussiert. Das Leuchtmittel sollte sich etwa 50 Zentimeter über der Fläche befinden, damit Sie gut arbeiten können. Ist über der Kochinsel eine Dunstabzugshaube angebracht, kann diese als Lichtquelle genutzt werden.

Atmosphärisches Licht für den Essbereich

Tisch und Stühle stehen nicht nur in der Küche, um das Essen zu verzehren. Sie sind auch sozialer Drehpunkt aller Familienmitglieder. Um beim Frühstück wach zu werden und sich auf den Tag vorzubereiten, hilft helleres Licht. Zum Abendbrot, wenn sich alle über ihre Erlebnisse austauschen, darf es auch etwas gemütlicher zugehen. Mit einer dimmbaren Lampe können Sie die Lichtverhältnisse ganz genau an Ihre Ansprüche anpassen. Bei der Wahl des Lampenmodells sollten Sie die Form Ihres Tisches beachten. Runde oder quadratische Tische kommen mit einer einzelnen Lampe aus. Bei länglichen Tischen bieten sich Deckenlampen mit mehreren Spots an.

Küchenwelt Beleuchtung

Das gewisse Extra in der Küche: mit Hintergrundbeleuchtung Akzente setzen

Neben der Basis, der Arbeitsplatzbeleuchtung und der Atmosphäre können Sie in Ihrer Küche besondere Hingucker schaffen. Hier bietet sich eine Hintergrundbeleuchtung von Regalböden oder in den Nischen der Oberschränke besonders an. Für diese Beleuchtung können Sie zum Beispiel farbige Lampen wählen, die Ihre Küche in eine besondere Stimmung versetzen.

Küchenlampen: LED oder Halogen?

Eine Energiesparlampe ist in der Küche denkbar ungeeignet, da sie einen Moment braucht, um ihre maximale Helligkeit zu erreichen. Aus diesem Grund wird die Entscheidung oft zwischen Halogen oder LED getroffen. Beide Lampenformen haben Vor- und Nachteile, die Sie bei der Auswahl des passenden Leuchtmittels bedenken sollten.

Halogenlampen können sehr helles und klares Licht erzeugen, das punktgenau auf ein gewünschtes Ziel gerichtet werden kann. Sie benötigen jedoch mehr Energie und haben eine kürzere Haltbarkeitsdauer als LED Lampen.

LED Lampen sind energiesparend und langlebig. Viele LED Lampen können sowohl warmweißes, als auch neutral- und kaltweißes Licht erzeugen und über spezielle Schalter entsprechend eingestellt werden. Die Lampen sind in der Anschaffung verhältnismäßig teurer und nur explizit ausgewiesene Modelle können gedimmt werden.

Die Vorteile von Halogen und LED Lampen ergänzen sich optimal. So können Sie für Ihre Küchenbeleuchtung beide Leuchtmittel kombinieren. Setzen Sie zum Beispiel Halogenlampen für die Beleuchtung ihres Arbeitsplatzes ein und wählen Sie LEDs für eine angenehme Grundbeleuchtung und eine entspannte Atmosphäre am Esstisch.

Küchenlampen bei porta

Bei der Planung Ihrer Küche darf die passende Beleuchtung nicht vernachlässigt werden. Überlegen Sie am besten von Anfang an, welche Bereiche in Ihrer Küche welche Funktionen erfüllen sollen. Wo wollen Sie sich zum Essen entspannen und zurückziehen? Wo sind Arbeits- und Kochbereiche vorgesehen? Und wo benötigen Sie einfach nur einen Überblick? Dementsprechend können Sie über die optimale Befestigung Ihrer Lampen nachdenken. Unsere Küchenexperten bei porta beraten Sie gerne zu den verschiedenen Möglichkeiten.