Home Möbel Wohnzimmer Couch- & Beistelltische Beistelltische

Beistelltische

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Material
Holz- und Dekorfarben
Oberfläche
Eigenschaften
Marke
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 417 Produkten Mehr Produkte

Beistelltische für ein aufgeräumtes und stilvolles Zuhause

Beistelltische sind echte Universaltalente, die in keinem Haushalt fehlen sollten. Sie sind platzsparend, schaffen zusätzliche Ablagefläche und sind in etlichen verschiedenen Stilrichtungen erhältlich. Die auch als Konsolentisch bezeichneten Möbelstücke punkten sowohl als dekoratives Element als auch mit Funktionalität, denn sie schaffen Stauraum in jeder noch so kleinen Ecke.

Ihr möchtet den Platz in eurem Zuhause ideal nutzen und seid auf der Suche nach einem Beistelltisch für das Wohnzimmer, den Flur oder das Bad? In unserem Onlineshop habt ihr die Wahl aus hochwertigen Konsolentischen für jeden Raum und Einrichtungsstil. Bestellt euren neuen Beistelltisch aus Metall, Glas oder Holz in der passenden Farbe einfach und bequem zu euch nach Hause. Dank unseres schnellen Lieferservices müsst ihr nicht lange warten, ehe das Stauraumwunder bei euch einziehen kann. Gerne beraten wir euch beim Kauf eures neuen Beistelltisches und stehen euch bei Fragen zu den einzelnen Modellen zur Seite.

Ein vielseitiges Möbelstück: der passende Beistelltisch für jeden Raum

Kaum ein anderes Möbelstück kennt so viele Einsatzgebiete wie ein Beistelltisch. Je nach Design und Material eignen sich die kleinen, zum Teil mit Schublade oder Tür versehenen Tischchen für unterschiedliche Wohnbereiche und Räume. Sie bestechen dabei sowohl durch Ästhetik als auch Funktionalität – und sind somit ein echter Gewinn für jedes Zimmer. Doch an welchen Stellen macht sich ein Bestelltisch besonders gut und welche Gegenstände lassen sich darauf platzieren?

Wohnzimmer: Beistelltisch für mehr Ablagefläche

Neben dem allgegenwärtigen Klassiker, einem Couchtisch, bietet das Wohnzimmer meist Platz für weitere kleine Tische und Ablagen. Besonders beliebt sind etwa Beistelltische für Leseecken, die sich neben einem großen, samtigen Ohrensessel platzieren lassen. Für etwas Wärme und den Gemütlichkeitsfaktor sorgen an dieser Stelle z. B. Beistelltische aus Holz. Weiterhin bieten Konsolentische im Wohnzimmer zahlreiche Möglichkeiten, kreativ zu werden und den Raum ansprechend zu dekorieren. Eine Büste oder auch schwere Bildbände kommen auf den vielfältigen Tischmöbeln besonders gut zur Geltung.

Eingangsbereich und Flur: Telefontisch für bessere Ordnung

Eine spezielle Art des Beistelltischs ist der Telefontisch. Zwar dient die Ablage in Zeiten des Mobilfunks immer seltener dem namensgebenden (Festnetz-) Telefon – dennoch hat das praktische Möbelstück weiterhin eine Daseinsberechtigung. Prospekte und Briefe, Schlüssel, Terminplaner, Münzen und vieles mehr finden auf den meist recht hohen Beistelltischen im Flur genügend Platz. Häufig befinden sich Telefontische direkt unterhalb eines Schlüsselbretts, neben Ganzkörperspiegeln oder der Garderobe. So lassen sich kleinere Gegenstände beim Betreten des Hauses ordentlich und an einem dafür vorgesehenen Ort ablegen – und es besteht keine Gefahr, später lange nach dem Geldbeutel o. Ä. suchen zu müssen.

Selbstverständlich eignet sich diese Art von Beistelltisch auch dazu, dekorative Objekte in Szene zu setzen. Frische Blumen in kunstvollen Vasen, Kerzen oder kleine Tischlampen sorgen für einen besonders einladenden Eingangsbereich. Je nach Design kann ein Beistelltisch im Flur bereits einen Vorgeschmack auf den Einrichtungsstil der restlichen Wohnung bzw. des Hauses bieten.

Schlafzimmer und Gästezimmer: Beistelltisch als Nachttisch-Alternative

Eine Lampe, ein Buch, ein Glas Wasser, Ladegeräte – all das und vieles mehr findet Platz auf einem Nachttisch. In Schlafzimmern sowie Räumen, die mit einer Schlafcouch ausgestattet sind, scheinen Nachtschränke unersetzlich. Neben den klassischen Schlafzimmermöbeln gibt es jedoch auch universell einsetzbare Beistelltische. Diese können sowohl eine Alternative als auch eine Ergänzung zu den klassischen Nachtschränken links und rechts vom Bett darstellen. Um jene gewohnte Struktur aufzubrechen, bietet sich beispielsweise ein Beistelltisch-Set an, das aus zwei unterschiedlich großen Elementen besteht. Die dadurch gegebene Asymmetrie verleiht dem Schlafzimmer einen modernen Touch und macht das Bett, umrahmt von den Beistelltischen, zu einem echten Blickfang. In Gästezimmern, die auch anderweitig genutzt werden, stellen Beistelltische im Gegensatz zu klassischen Nachttischen ebenfalls eine gute Lösung dar. Mit ihrem unkonventionellen Design sorgen sie dafür, dass die Schlafcouch und der Ablagetisch nicht durchgängig an Schlafzimmermobiliar erinnern.

Daneben lässt sich mit Beistelltischen die herkömmliche Schlafzimmerausstattung ergänzen – schließlich kann es nie genug Ablagefläche geben. Besonders beliebt sind Modelle für kleine Ecken neben dem Kleiderschrank oder unterhalb der Fensterbank. Hinsichtlich Stil, Farbe, Größe und Stellplatz sind Beistelltischen im Schlaf- oder Gästezimmer jedoch keinerlei Grenzen gesetzt. Es gilt: Für jede Einrichtung findet sich der passende Konsolentisch.

Badezimmer: Beistelltisch für Spa-Optik

Auch im Badezimmer ist zusätzliche Ablagefläche sehr praktisch. Wer diesem Raum die Optik eines Spas bzw. einer Wellnessoase verleihen möchte, ist z. B. mit einem Beistelltisch in Weiß gut beraten. Ein solcher, vorzugweise hoher Beistelltisch lässt sich ideal in kleinen Ecken platzieren – wie etwa zwischen Badewanne und Waschbecken. Konsolentische im Badezimmer können sowohl eine dekorative als auch eine praktische Funktion erfüllen: Während Modelle mit Tür oder Schublade zusätzlichen Stauraum für Handtücher und Ähnliches schaffen, eignen sich offen gestaltete Beistelltische, um darauf schöne Kerzen, Pflanzen oder edel wirkende Badeöle anzuordnen.

Je nach Stilrichtung und Farbwelt im Badezimmer kommen unterschiedliche Modelle infrage. Besonders beliebt sind etwa Beistelltische in Blau, um ein maritimes Thema aufzugreifen. Wer für sein Badezimmer einen Beistelltisch kaufen möchte, achtet am besten besonders auf das Material. Dieses sollte sowohl feuchtigkeitsresistent als auch leicht zu reinigen sein. Demnach eignet sich für das Bad u. a. ein Beistelltisch aus Glas, Kunststoff oder rostfreiem Edelstahl.

Beistelltisch vs. Couchtisch – die wichtigsten Unterschiede im Überblick

Wer sich auf die Suche nach einem Beistelltisch macht, stellt schnell fest, dass es für diese Art von Möbel etliche Bezeichnungen gibt: Konsolentisch, Truhentisch, Telefontisch – oder auch Couchtisch. Der Name verrät also bereits, für welchen Wohnbereich sich ein Beistelltisch laut Hersteller am besten eignet. Doch welche Unterschiede bestehen tatsächlich zwischen den häufig synonym verwendeten Begriffen Couchtisch und Beistelltisch? Diese beziehen sich vor allem auf die folgenden beiden Faktoren:
  • Standort: Während Couchtische für einen festen Standort in der Sitzecke eines Wohnzimmers vorgesehen sind, lassen sich Beistelltische frei im Raum platzieren. Die speziell für das Sofa entworfenen Beistelltische bilden den Mittelpunkt der Sitzecke und sind idealerweise von jedem Platz auf der Couch bzw. anderweitigen Sitzgelegenheiten problemlos erreichbar. Beistelltische hingegen stehen für gewöhnlich nicht zwischen den Sitzmöbeln, sondern z. B. neben der Couch oder einem Sideboard. Daher eignen sie sich für dekorative Elemente, die nicht täglich weggeräumt oder umgestellt werden.
  • Maße: Je nach Größe und Anordnung von Sofas und Sesseln kann ein Couchtisch rechteckig, quadratisch, oval oder rund sein. Entscheidend ist, dass er ausreichend Platz für Gegenstände des täglichen Gebrauchs bietet. Dazu zählen Fernbedienungen, Zeitungen, Snacks und Getränke. Darüber hinaus ist ein Couchtisch eher niedrig – angepasst an die Sitzhöhe. Klassische Beistelltische hingegen bilden für gewöhnlich weniger Ablagefläche und sind in vielen unterschiedlichen Maßen erhältlich: Von niedrig bis hoch, von schmal bis ausladend gibt es für jede Ecke den passenden Konsolentisch.
Grundsätzlich gilt: Couchtische stehen nicht in Konkurrenz zu Beistelltischen und umgekehrt. Vielmehr sind Letztere als eine praktische und zugleich stilvolle Ergänzung des Wohnzimmermobiliars zu verstehen.

porta bietet Beistelltische für jede Einrichtung. Unser Sortiment umfasst u. a.:
  • Beistelltische aus Holz und Glas
  • Truhentische
  • Marmor- und Metall-Beistelltische
  • Telefontische mit speziellen Vorrichtungen
Damit bleibt kein Platz im Wohnraum ungenutzt.

Beistelltisch kaufen – das gilt es zu beachten

Wie bei jedem Möbelstück, das den Wohnraum möglichst lange bereichern soll, gilt es auch beim Kauf eines Beistelltischs verschiedene Kriterien zu beachten. Passt an die gewünschte Stelle ein ausladender Beistelltisch aus schwarzem Metall oder ist ein dezentes Modell aus Glas besser geeignet? Wie schwer oder leicht, niedrig oder hoch sollte ein Konsolentisch sein, um den vorhandenen Platz bestmöglich auszunutzen? Diese und weitere Kriterien beleuchten wir im Folgenden.
  • Maße: Das wohl wichtigste Kriterium beim Kauf eines Beistelltischs sind die Abmessungen. Schließlich entscheiden diese darüber, ob der Beistelltisch an den dafür vorgesehenen Platz passt oder nicht. Gleichzeitig lassen sich beispielsweise mit unterschiedlich hohen und breiten Konsolentischen verschiedene optische Effekte erzielen. Je höher und kleiner, desto dekorativer. Die geringe Ablagefläche solcher Beistelltische prädestiniert sie für elegante Vasen oder ähnliche längliche Wohnaccessoires. Ein ausladender und etwas niedrigerer Beistelltisch bietet hingegen z. B. einem Plattenspieler oder einer größeren Zimmerpflanze Platz.
  • Stil: Bei einem oft zur Dekoration eingesetzten Möbelstück wie einem Beistelltisch ist es natürlich wichtig, dass die Optik überzeugt. Ob rustikales Landhaus, skandinavisch-modern oder buntes Boho – Beistelltische sind passend zu jedem Wohnstil erhältlich. Doch muss der Stil eines Beistelltischs nicht zwingend dem der restlichen Einrichtung entsprechen. Bedingt durch ihre geringe Größe lassen sich gerade mit Beistelltischen schöne Impulse setzen und Stilbrüche herbeiführen. Das macht sie zu einem absoluten Blickfang in jedem Zimmer.
  • Material: Ein Beistelltisch aus Marmor, Glas, Metall oder doch lieber aus Holz? Die vielfältigen Tischmöbel sind in den unterschiedlichsten Materialien erhältlich. Welches am besten passt, kommt zum einen auf die gewünschte Optik und zum anderen auf die Nutzung an. Edle, jedoch sehr anfällige und schwer zu reinigende Beistelltische aus naturbelassenem Holz, Marmor oder anderem Naturstein sollten etwa nicht mit feuchten Pflanzenkübeln oder Lebensmitteln in Berührung kommen. Dafür sind Beistelltische aus Metall oder Glas deutlich besser geeignet.
  • Modell: Auch bezüglich des Modells bzw. Aufbaus eines Beistelltischs kommt es auf den Standort und den Zweck an. Offen gestaltete Tischchen ohne Tür oder Schublade wirken meist leichter und scheinen weniger Raum einzunehmen. Damit bieten sie kaum Stauraum und eignen sich eher für dekorative Elemente. Anders bei geschlossenen Modellen bzw. jenen, die über eine Tür verfügen: Sie bieten Platz für kleinere Gegenstände wie Schlüssel und Dokumente und finden daher bevorzugt als Flur-Beistelltische oder in Schlafzimmern Anwendung.

Reinigung und Pflege von Beistelltischen

Wer von seinem Beistelltisch möglichst lange etwas haben möchte, investiert etwas Zeit in die Pflege sowie die regelmäßige Reinigung des Möbelstücks. Je nach Material gilt es dabei verschiedene Hinweise zu beachten. Welche Art der Pflege und Reinigung sich am besten für welchen Beistelltisch eignet, erläutern wir im Folgenden.
  • Holz: Dieses Naturmaterial ist vergleichsweise pflegeintensiv – je nachdem, ob es behandelt oder unbehandelt ist und welche Holzart vorliegt. Für Beistelltische aus Holz empfiehlt es sich z. B., regelmäßig ein Pflegeöl anzuwenden. Weiterhin ist das Abstellen von Gegenständen wie Trinkgläsern zu vermeiden, da sich Feuchtigkeit in den Fasern des Holzes absetzen und unschöne Ränder bilden kann.
  • Kunststoff: Bei diesem Material handelt es sich um eines der pflegeleichtesten. Es kommt daher besonders häufig für Telefontische zum Einsatz, die möglichst kratzfest sein sollten. Zur Reinigung solcher Beistelltische reichen ein feuchter Lappen sowie ggf. ein fusselfreies Tuch zum Nachpolieren.
  • Glas: Zwar ist Glas deutlich anfälliger für Kratzer und Fingerabdrücke als Kunststoff. Es verhält sich ansonsten jedoch ähnlich pflegeleicht. Spezielle Glasreiniger und ein Baumwolltuch befreien Beistelltische aus diesem Material von Flecken und bringen sie zum Strahlen.
  • Metall: Dieses Material ist eher unempfindlich gegenüber Schmutz und Flüssigkeiten. Letztere lassen sich mit einem trockenen Tuch leicht aufnehmen und entfernen. Um Flecken verschwinden zu lassen, eignet sich ein feuchtes Tuch sowie wenige Spritzer eines speziellen Reinigers (z. B. Edelstahlreiniger).
  • Stein: Die richtige Pflege und Reinigung von Beistelltischen mit Steinplatten (z. B. Marmor) ist abhängig von der jeweiligen Art des Steins – hier gilt es die Angaben des Herstellers zu beachten. Grundsätzlich handelt es sich bei Stein um ein recht pflegeintensives Material. Somit eignet es sich besser für Beistelltische, die einen rein dekorativen Zweck erfüllen.

Beistelltische in Weiß, Blau und vielen weiteren Farben und Designs bei porta

Ihr möchtet im Bade-, Wohn- oder Schlafzimmer einen praktischen Beistelltisch platzieren? In unserem Onlineshop werdet ihr fündig! Wir bieten sowohl funktionale als auch dekorative Konsolentische in zahlreichen Stilen. Entdeckt Klassiker aus massivem Holz und schwarzem Metall oder wählt einen edlen Marmor-Beistelltisch, der jeden Raum optisch aufwertet und Wohnaccessoires gekonnt in Szene setzt. Mit unserem Sortiment an Beistelltischen decken wir die gesamte Farbpalette ab, sodass sich das passende Modell für jeden Wohnbereich findet.

Möchtet ihr euren neuen Beistelltisch möglichst schnell erhalten, könnt ihr bei eurer Wahl die aktuelle Verfügbarkeit berücksichtigen. Diese ist in unserem Onlineshop für jedes einzelne Modell einsehbar. Darüber hinaus profitiert ihr bei porta von schnellem und sicherem Versand, sodass euer neues Lieblingsmöbel in bestem Zustand bei euch eintrifft. Überzeugt euch selbst von unserer großen Auswahl an hochwertigen Beistelltischen mit Ablagefläche und findet das Modell, das zu eurem Stil passt!

FAQ zu Beistelltischen

Wie hoch sollte ein Beistelltisch sein?

Wie niedrig oder hoch ein Beistelltisch sein sollte, ist abhängig von dem für ihn vorgesehenen Standort. Soll er beispielsweise frei stehen, etwa im Flur als Telefontisch fungieren, empfiehlt sich ein höheres Modell. Dadurch ist der Beistelltisch aus dem Stand leichter zu erreichen. Wird der kleine Tisch neben einem Sideboard oder einer Schrankwand platziert, sollte sich die Höhe an diesen Möbeln orientieren.

Welches Material eignet sich für einen Beistelltisch?

Holz, Glas, Stein, Metall – Beistelltische gibt es in zahlreichen Materialien, die jeweils Vor- und Nachteile mit sich bringen. Je nachdem, wie der Beistelltisch genutzt wird, eignet sich ein anderes Material. Wichtig ist z. B., dass Modelle für den täglichen Gebrauch aus robusten Materialien wie Holz und Kunststoff gefertigt und somit kratzfest sind. Das gilt etwa für Telefontische. Für Beistelltische, die einen rein dekorativen Zweck erfüllen, kommen auch Naturstein oder Glas infrage.

Sollte ich einen runden oder einen eckigen Beistelltisch wählen?

Ob sich ein runder oder ein eckiger Beistelltisch besser eignet, ist von mehreren Faktoren abhängig – u. a. vom Aufstellort des Möbelstücks und von der gewünschten Optik im Zusammenspiel mit der restlichen Einrichtung. Grundsätzlich lässt sich jedoch mit eckigen Beistelltischen der vorhandene Platz besser ausnutzen. Sie verfügen über eine größere Ablagefläche und füllen besonders kleine Ecken im Wohnraum ideal aus.