Ein Vater führt seine Tochter auf einer Gartenhochzeit zum Altar.

Gartenhochzeit: Kosten für die Feier im Grünen

Duftende Blumen, freier Himmel und Vogelgezwitscher... Mit warmen Sonnenstrahlen auf der Haut fühlt es sich noch besser an "Ja" zu sagen. Was ihr bei der Organisation bedenken müsst und welche Kosten ihr für eine Gartenhochzeit einplanen müsst, zeigen wir euch hier.

Was kostet eine Gartenhochzeit?

Natürlich ist es schwierig, pauschal zu sagen, wie viel eine Gartenhochzeit kostet. Denn der Preis hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Wo liegt die Location und wie ist sie ausgestattet?

  • Wie viele Gäste nehmen an der Hochzeitsfeier teil?

  • Welche Serviceleistungen sind im Preis inbegriffen?

Die Liste der verschiedenen Kostenfaktoren ist endlos. Vor allem aber hängt der Preis davon ab, wie viele Gäste ihr einladet. Um euch einen Überblick zu geben, welche Kosten ihr bei einer Gartenhochzeit erwarten könnt, haben wir sie in einer Beispielrechnung für 60 Gäste grob überschlagen und zur besseren Übersicht in vier Kategorien unterteilt.

Kosten für Tisch, Stühle, Bar und Lounge

Ein gedeckter Tisch auf einer Gartenhochzeit

Kosten für Tisch, Stühle, Bar und Lounge

  • 6 große Klapptische für 60 Personen: ca. 400 Euro

  • 60 Holzstühle: ca. 500 Euro

  • 6 Stehtische: ca. 200 Euro

  • 4 Sessel und zwei Gartensofas: ca. 250 Euro

  • Getränkebar aus Holz: ca. 200 Euro

  • Tisch für Geschenke und Candy Bar: ca. 60 Euro

Daraus ergeben sich Kosten für das Mobiliar von insgesamt etwa 1.610 Euro.

Die Kosten für das Zelt

  • Zelt mit einer Fläche von 50 Quadratmetern: ca. 400 Euro

  • 50 Quadratmeter Fußboden inklusive Tanzfläche für das Zelt: ca. 250 Euro

  • Abgehängter Innenhimmel mit Stoffbahnen: ca. 200 Euro

Daraus ergeben sich nur für das Zelt Kosten von insgesamt ca. 850 Euro.

Hinzu kommen Kosten für den Aufbau des Zelts und des Bodens (ca. 250 Euro), für die Beleuchtung (ca. 300 Euro für Leuchter und Lichterketten), für die Heizung oder Klimaanlage (wird meist nach Verbrauch berechnet), für Trennwände, beispielsweise für das Catering und die Reinigung der Zeltplanen. Somit könnt ihr mit tatsächlichen Kosten für ein Zelt und dessen Ausstattung von insgesamt etwa 1.500 bis 2.000 Euro kalkulieren.

Eine gedeckte Tafel mit Geschirr für eine Gartenhochzeit

Kosten für Geschirr, Catering und Getränke

BBQ-Buffet für 60 Gäste (40 Euro pro Person): ca. 2.400 Euro

Geschirr (Teller, Gläser, Besteck: 3 Euro pro Person): ca. 180 Euro

Getränke inklusive Longdrinks, Wein, Bier etc.: Wir raten euch, die Getränke selbst einzukaufen (20 Euro pro Person): ca. 1.200 Euro

Daraus ergeben sich Kosten für die Verpflegung von insgesamt etwa 3.780 Euro. Außerdem kommen Kosten für die Miete eines Kühlwagens und Servicepauschalen für Barkeeper und Bedienung hinzu.

Kosten für Sanitäranlagen bzw. Toilettenwagen

  • Miete für Toilettenwagen: ca. 300 Euro

  • Erstausstattung mit Seife, Handtuchpapier etc.: ca. 250 Euro

Daraus ergeben sich Kosten für die Sanitäranlagen von insgesamt etwa 550 Euro.

Gartenhochzeit: Die kostengünstigere Alternative zur klassischen Hochzeitsfeier?

Auch nach unserer Beispielrechnung gilt: Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten, ob eine Gartenhochzeit wirklich eine kostengünstigere Alternative zu einer Hochzeitsfeier im Restaurant oder Hotel darstellt. Bestimmt könnt ihr an der ein oder anderen Stelle noch etwas sparen, dennoch beträgt die Gesamtsumme für die Grundausstattung der Gartenhochzeit etwa 7.500 bis 8.000 Euro.

Mehr Inspirationen

  1. Gartenhochzeit Deko
    Zum Ratgeber

    Gartenhochzeit Deko

  2. Gartenmöbelgarnituren in altrosa auf einer Terrasse im Garten
    Zum Shop

    Outdoormöbel

  3. Gartentische
    Zum Ratgeber

    Tisch richtig decken