Home Möbel Schlafzimmer Nachttische

Nachttische

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Breite
Höhe
Eigenschaften
Material
Holz- und Dekorfarben
Marke
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 353 Produkten Mehr Produkte

Nachttische: stilvolle Beistellmöbel für euer Schlafzimmer

Nachttische bieten eine praktische Möglichkeit, um Schlafzimmerlampen zu platzieren oder kleinere Gegenstände zu verstauen. Auch als Ablageort für Bücher, Uhren und andere Utensilien eignen sich Nachttische neben dem Bett. Der praktische Nutzen gerät bei der Auswahl aber oft in den Hintergrund, da es inzwischen eine große Vielfalt an Stilen und Materialien gibt.

Mit kleinen, gut platzierten Nachtmöbeln könnt ihr Akzente in eurem Schlafzimmer setzen und das romantische, ländliche oder moderne Design eurer Ausstattung ergänzen. Im xOnlineshop von porta findet ihr dafür eine große Auswahl an Nachttischen in allen Formen und Farben.

Nachttisch, Nachtkonsole und Nachtkommoden: Was sind die Unterschiede?

Nachttisch ist nicht gleich Nachttisch. Das Möbelstück ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Hier eine kurze Übersicht der Modelle:

Nachttische

Die klassischen Beistelltische neben dem Bett verfügen normalerweise nicht über eine Schublade. Sie bieten somit zwar wenig Stauraum, dafür aber viel Abstellfläche. Aus diesem Grund dienen Nachttische vor allem der Dekoration des Schlafzimmers. Mit einem einzigartigen Nachttisch-Design lassen sich im Schlafzimmer individuelle Akzente setzen. Auch Vasen, Uhren oder Bücher auf der Ablagefläche des Nachttischs sorgen für das gewisse Extra im Schlafzimmer und verleihen dem Raum eine persönliche Note. Wer neben seinem Bett mehr zu verstauen hat, kann unter dem Tisch eine unscheinbare Aufbewahrungsbox für Schmuck, Magazine oder Taschentücher platzieren.

Nachtkommoden oder Nachtschränke

Nachtkommoden verfügen über eine praktische Schublade. Einige weisen auch eine Kombination aus Schubladen und einer konventionellen Schranktür auf. Ob jemand offene oder geschlossene Nachtkommoden bevorzugt, hängt ganz von dem eigenen Geschmack ab. Geschlossene Nachtmöbel haben den Vorteil, dass sich dort private Gegenstände besser verstauen lassen. Wer Bücher, Schmuck oder Kerzen lieber in Szene setzen möchte, sollte eher zu offen designten Nachtkommoden tendieren. Nachtkommoden bieten viel Stauraum und zeichnen sich durch ein schlichtes Design aus. Im Idealfall weisen sie dieselbe Höhe wie das Bett auf, damit eine harmonische Optik im Schlafzimmer entsteht.

Nachtkonsolen

Nachtkonsolen verfügen in den meisten Fällen über eine Schublade. Darunter befindet sich in der Regel ein offenes Fach ohne Abdeckung. Moderne Varianten müssen nicht zwangsläufig ein Schubfach besitzen – auch vollständig offene Varianten sind inzwischen erhältlich. Nachtkonsolen haben oft einen schlichten Look, den schmale Griffe an den Schubladen ideal ergänzen. Zudem sind sie oft mit modernen Hochglanzfronten erhältlich.

Den richtigen Nachttisch auswählen – 5 Kriterien

Der Kauf eines Nachttisches will gut überlegt sein. Die folgenden fünf Kriterien helfen bei der Auswahl der geeigneten Schlafzimmereinrichtung:
  1. Wie viele Nachttische? Steht das Bett mit einer langen Seite an der Wand, reicht ein Nachttisch aus. Befindet sich das Bett jedoch mitten im Raum, sind unter Umständen zwei Nachttische notwendig. Es lohnt sich, diese direkt im Doppelpack zu kaufen. Zum einen ist es oft günstiger, zum anderen harmonieren die aufeinander abgestimmten Tische besser miteinander.
  2. Welche Höhe? Auch die Höhe des Nachttisches ist entscheidend. Er sollte ungefähr dieselbe Höhe haben wie das Bett, damit die abgelegten Gegenstände bequem zu erreichen sind. Je nach Vorliebe kann er aber auch höher oder niedriger als das Bett sein. Ein kleiner Nachttisch mit einer niedrigeren Höhe lässt das Schlafzimmer größer wirken, was vor allem bei engen, überschaubaren Räumen von Vorteil ist. Wenn der Nachttisch höher als das Bett ist, sind alle Gegenstände besser im Blickfeld.
  3. Welches Material? Das Material ist in zweierlei Hinsicht wichtig: Es ist ein entscheidender Bestandteil der Optik des Nachttisches und die Qualität des Materials wirkt sich auf die Lebensdauer aus. Der Nachttisch sollte vom Design her zum restlichen Schlafzimmer und vor allem zum Bett passen. Beliebte Materialien sind Holzwerkstoffe, Metall oder auch Glasoberflächen, weil sie in der Regel sehr robust sind.
  4. Wie viel Stauraum? Der verfügbare Stauraum hängt von der Größe des Nachttisches ab. In Nachttischkommoden mit mehreren Schubladen lassen sich besonders viele Objekte wie Bücher, Kabel oder auch Kleidungsstücke verstauen. Wer seinen Nachttisch jedoch nur dafür nutzt, sein Wasserglas oder Handy abzulegen, benötigt lediglich eine Ablagefläche. Hier sollte jeder seine eigenen Bedürfnisse gut kennen, um eine passende Wahl zu treffen.
  5. Welche Form? Nachttische gibt es in rundlichen, ovalen Designs sowie in der klassischen rechteckigen oder quadratischen Form. Zudem sind sie mit oder ohne Schubladen und Türen erhältlich. Auch der untere Bereich kann unterschiedliche Formen annehmen. Einige Modelle stehen auf zwei oder vier Füßen, andere haben gar kein Fußteil oder verfügen über Rollen. Diese sorgen dafür, dass sich der Nachttisch schnell verschieben lässt. Auch hier sind den eigenen Wünschen und Vorstellungen somit keine Grenzen gesetzt.

Nachttische passend zum Schlafzimmer: die verschiedenen Stile

In kaum einem anderen Raum spielt eine harmonische Einrichtung eine so wichtige Rolle wie im Schlafzimmer. Ein bewusster Stilbruch kann anderen Räumen das gewisse Etwas verleihen, im Schlafzimmer sorgt zu viel Abwechslung jedoch für Unruhe und wenig Entspannung. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, einen Nachttisch passend zum restlichen Ambiente zu wählen. Ausschlaggebend ist hierfür vor allem der Stil des Bettes, weil dieses den Mittelpunkt eines jeden Schlafzimmers ausmacht. Die folgenden Nachttisch-Stile stehen zur Auswahl:

Romantikstil

Romantische Details ziehen die Blicke auf sich und strahlen Ruhe aus. Besonders gut passen Nachtkonsolen oder ein Nachtmöbel aus Echtholz zum Romantikstil. Ob helle oder dunkle Möbel ist dabei egal. Auch Nachttische in Weiß können eine romantische Wirkung entfalten und harmonieren vor allem in hell gestalteten Schlafzimmern. Verspielte Elemente sind erlaubt, aber kein Muss.

Landhausstil

Rustikale Designs, antik anmutende Griffe sowie dunkle oder gekälkte Holzoberflächen sind typisch für den Landhausstil. Ein Nachttisch in demselben Look sorgt für eine einzigartige Aura im Schlafzimmer. Besonders passend sind Materialien wie geölte Wildeiche oder Kiefernholz. Die naturbelassene Maserung sorgt für eine individuelle Note. Idealerweise besteht der Nachttisch aus demselben Material wie das Bett oder der Kleiderschrank, damit die Möbel miteinander harmonieren.

Moderner Stil

Ob weiß oder farbig, in Holzoptik oder aus hochwertigem Massivholz – in einem modern eingerichteten Schlafzimmer sind den Kombinationsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Eine schöne Ergänzung zur modernen Einrichtung sind Nachttische mit glänzenden Oberflächen oder einer Abschlussplatte aus Glas. Auch gepolsterte Möbel mit Lederbezug oder anderen Textilien können die moderne Einrichtung elegant abrunden. Die Form des Nachttischs im modernen Stil ist im Idealfall eher kantig und schlicht, passend zur minimal gehaltenen Ausstattung.

Skandinavischer Stil

Merkmale des skandinavischen Wohnstils sind die Verwendung natürlicher Materialen sowie verschiedener Weißtöne. Diese sorgen für einen natürlichen und frischen Look. Skandinavisch angehauchte Nachttische sind somit meist in einem hellen Ton gehalten, z. B. in Weiß gestrichenes Holz. Besonders gut passen elfenbein- oder beigefarbene Teppiche in Naturfasern dazu.

Industrialstil

Wie der Name andeutet, entstand diese Stilrichtung in alten Fabrikhallen. Typisch für den Industrialstil sind nackte Betonflächen oder tapezierte Wände, die dem Raum einen gewollt unvollendeten Look verleihen. Passend dazu sind Nachttische in einem minimalistischen, metallenen Look oder aus dunklen Holzarten. Auch Nachttische in Schwarz können interessante Akzente im Raum setzen. Ebenfalls beliebt sind ungewöhnliche Materialkombinationen wie Holz mit Metall. Wer es ein bisschen unkonventioneller mag, kann auch andere Objekte wie Kisten, Koffer oder Stühle als Nachttisch verwenden.

Welches Material eignet sich für den Nachttisch?

Bei der Auswahl des Materials spielt vor allem der Gesamtstil der Einrichtung eine Rolle. Der Nachttisch sollte sich in die bereits vorhandene Ausstattung integrieren. Jedes Material entfaltet im Raum eine unterschiedliche Wirkung.
  • Holz: Ein Nachttisch aus Holz eignet sich für viele verschiedene Stile und gilt als langlebig. Seine natürliche Ausstrahlung passt besonders gut zum Romantik- oder Landhausstil und bringt Ruhe in den Raum. Ist das Bett ebenfalls aus Holz angefertigt, stellt der Nachttisch aus Holz eine schöne Ergänzung dar. Es gibt auch Nachttische mit einer beschichteten Kunststoffoberfläche. Diese sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich, etwa in Weiß, Grau, Rot oder Schwarz.
  • Glas: Ein Nachttisch mit einer Glasoberfläche passt in minimalistisch gestaltete Schlafzimmer. Seine Kanten und klaren Linien verströmen eine elegante Wirkung, die sich gut in ein modern eingerichtetes Schlafzimmer einfügen. Entgegen vielen Vorurteilen halten Nachttische aus Glas einiges aus. Sollte darauf mal etwas umfallen, hinterlässt das in der Regel keine Spuren. Zudem lässt sich eine Glasoberfläche leicht reinigen.
  • Metall: Nachttische aus Metall sind sehr vielseitig. Ein simples Metallgestell kann sehr schlicht wirken und ist daher mit vielen anderen Möbelstücken gut kombinierbar. Gleichzeitig kann ein Metallic-Look auch ein echter Hingucker sein, der den Nachttisch positiv hervorstechen lässt. Metalltische Nachttische gelten zudem als besonders stabil. Das Material eignet sich aber auch für filigrane Designs.
  • Webstoff: Nachttische aus Webstoff liegen momentan im Trend. Das Material passt besonders gut zu Nachttischen für Boxspringbetten und kommt daher häufig zum Einsatz. Die Farbe des Stoffes sollte für ein harmonisches Gesamtbild mit dem Bett abgestimmt sein. Das fein gewebte Material hat jedoch auch seine Tücken: Im Webstoff können sich Hausstaubmilben sammeln. Für Allergiker ist daher Vorsicht geboten.

5 Tipps zur Reinigung von Nachttischen

Die Reinigung von Nachttischen ist nicht kompliziert, hängt aber von der Beschaffenheit des jeweiligen Materials ab. Hier sind fünf Tipps für die Reinigung und Pflege von Nachttischen:
  1. Zum Entfernen von Fusseln eignen sich ein feuchtes Tuch und ein wenig Spülmittel. Danach einfach über die Oberfläche wischen.
  2. Für die Reinigung einer Glasoberfläche reichen ein paar Tropfen Glasreiniger und ein Mikrofasertuch, damit keine Kratzer entstehen.
  3. Nachttische aus Webstoff sind echte Staubfänger. Werden sie jedoch regelmäßig abgesaugt, haben sie eine lange Lebensdauer.
  4. Alkohol oder starke Fleckenreiniger sind nichts für Holzoberflächen, da sie das Material angreifen. Besser für Nachttische aus Holz eignen sich spezielle Holzreinigungsmittel.
  5. Für die Reinigung von Metalloberflächen reichen Hausmittel aus. Eine Seifenlauge entfernt oberflächigen Schmutz. Ein Geheimtipp ist die Verwendung von Zitrone in Kombination mit Salz. Das Gemisch sollte ein bis zwei Stunden einwirken, damit der Nachttisch anschließend wieder glänzt.

Nachttische kaufen im porta-Onlineshop

Praktische und stilvolle Nachtmöbel mit dem gewünschten Stauraum müssen nicht teuer sein. Egal, ob ihr moderne, klassische oder außergewöhnliche Nachttische sucht – der porta-Onlineshop bietet eine große Auswahl an Nachttischen, Nachtkommoden und Nachtkonsolen. Bei Fragen zu unseren Nachttischen helfen euch unsere Mitarbeiter telefonisch, im Live-Chat oder im nahe gelegenen porta-Einrichtungshaus gern weiter. Den Nachttisch liefern wir in die nächste Filiale oder direkt zu euch nach Hause.

FAQ

Welcher Nachttisch passt zu einem Boxspringbett?

Boxspringbetten haben in der Regel eine Höhe von mindestens 60 cm. Daher sollte auch der Nachttisch eine ähnliche Höhe haben, damit die Gegenstände darauf in Reichweite liegen. Kleinere Nachttische sind oft zu niedrig, daher gibt es spezielle Nachttisch-Designs, die das Boxspringbett optimal ergänzen.

Wie hoch sollte der Nachttisch sein?

In der Regel liegt die Höhe des Nachttisches zwischen 35 und 80 cm. Welche Höhe genau zu wählen ist, hängt jedoch von dem Design und der Höhe des Bettes ab. Der Nachttisch kann höher als das Bettgestell, aber besser nicht höher als die Matratze sein. Auch ein sehr niedriger Nachttisch ist nicht zu empfehlen, weil sich sonst die Gegenstände auf der Ablage nur schwer erreichen lassen.

Welches Holz eignet sich für den Nachttisch?

Grundsätzlich eignen sich die meisten Holzarten für den Nachttisch. Besonders beliebt sind Nachttische aus Massivholz mit einer individuellen Maserung. Diese sind in verschiedenen Holzarten wie Kernbuche, Kiefer oder Eiche erhältlich.