Home Möbel Badezimmer Badschränke

Badschränke

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Material
Holz- und Dekorfarben
Oberfläche
Breite
Höhe
Marke
Eigenschaften
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 303 Produkten Mehr Produkte

Badschränke – funktionale Möbelstücke mit vielen Einsatzmöglichkeiten

Badschränke bringen Ordnung und Struktur ins Bad und sind dabei möglichst platzsparend. Denn Badezimmer sind oft kompakt geschnitten und verfügen nur über wenig Stellfläche. Trotzdem gibt es einiges zu verstauen – von Handtüchern über Kosmetik- und Pflegeprodukte bis hin zu Reinigungs- und Waschmitteln. Daher ist es wichtig, Möbel effizient zu platzieren. Badschränke sind schmal geschnitten und benötigen wenig Platz, bieten allerdings viel Stauraum.

War die Einrichtung im Badezimmer früher funktional und praktisch gehalten, entscheiden heutzutage Design und Optik bei der Auswahl neuer Badmöbel mit. Im porta-Onlineshop gibt es für jeden Stil die passenden Angebote. Dabei lässt sich zwischen unterschiedlichen Oberflächen wählen: Holzmöbel sorgen für Gemütlichkeit, eine klare, moderne Linie bringen Badschränke in Hochglanzoptik mit sich und ein klassisches Ambiente schaffen matte, helle Fronten. Bei porta findet ihr passende Badschränke, die sich je nach Bedarf und Größe des Badezimmers miteinander kombinieren lassen.

Das ist beim Kauf von Badschränken zu beachten

Beim Kauf von Möbeln für das Badezimmer gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten, um die passenden Badschränke zu finden:
  • Größe des Badezimmers: Besonders in kleinen Wohnungen bietet das Bad meist wenig Fläche. Hier empfiehlt es sich, auf hängende Badschränke oder Hochschränke zurückzugreifen. Diese benötigen gar keine oder nur wenig Stellfläche. Moderne Bäder sind hingegen oft großräumig und bieten mehr Platz für die Zusammenstellung mehrerer Möbelstücke.
  • Haushaltsgröße: Die Anzahl der Personen in einem Haushalt ist ebenfalls entscheidend für die Wahl der Badezimmerschränke. Je mehr Personen ein Bad nutzen, desto mehr Stauraum gilt es einzuplanen, z. B. für Rasierapparate, verschiedene Cremes oder auch Badespielzeug für die Kleinen. Es entsteht mehr Übersicht und Ordnung, wenn jedes Haushaltsmitglied wenigstens eine eigene Schublade für seine Pflegeprodukte zur Verfügung hat.
  • Menge der Badutensilien: Nicht alle Produkte für das Bad sind dringend darin aufzubewahren. Wer Handtücher, Toilettenpapier und Putzmittel beispielsweise in einem praktischen Mehrzweckschrank im Hauswirtschaftsraum verstaut, benötigt im Badezimmer nicht mehr so viel Stauraum. In diesem Fall reichen meist ein oder zwei ausgewählte Badschränke für Hygieneprodukte und Pflegemittel. Sollen viele Dinge schnell griffbereit sein? Dann empfehlen sich offene Regale oder niedrige Schränke mit einer Ablagefläche obendrauf.
  • Maße der Möbel: Vor dem Kauf von Badschränken ist es wichtig, den verfügbaren Raum auszumessen und Dachschrägen, fest installierte Sanitärobjekte oder andere mögliche Hindernisse zu beachten. Dabei ist nicht nur die Höhe und die Breite der Möbelstücke entscheidend. Es empfiehlt sich auch, noch genügend Freifläche im Raum für die Laufwege einzuberechnen. Daher spielt die Tiefe der Badschränke ebenfalls eine Rolle. Besonders viel Raum geben etwa Badschränke, die lediglich 20 cm tief sind.
  • Design und Stil: Je nach verfügbarem Platz ist die Anschaffung eines kompletten Badschrank-Sets oder einzelner Badschränke eine Option. Wer mehrere Schränke miteinander kombiniert, achtet am besten auf identische Materialien sowie Fronten. Dies wirkt besonders harmonisch. Mit einem ausgefallenen Möbelstück lässt sich hingegen ein spezieller Akzent setzen.
  • Material: Aufgrund der höheren Luftfeuchtigkeit im Badezimmer empfiehlt es sich, speziell darauf ausgelegte Badschränke anzuschaffen. Lackierte oder feuchtigkeitsresistent furnierte Fronten, aber auch Hartholz mit spezieller Oberflächenbehandlung prägen die Materialienauswahl bei Badezimmermöbeln.

Die verschiedenen Arten von Badschränken

Badschränke sind in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Verwendungszwecken verfügbar. Das klassische Badmöbel-Set besteht aus:
  • einem Badschrank, der unter dem Waschbecken steht
  • einem Spiegelschrank, der z. B. über dem Waschbecken hängt
  • ggf. einem Hoch- oder Hängeschrank
Waschbeckenunterschränke und ein Badschrank mit Spiegel holen dabei aus wenig verfügbarer Fläche das Optimum heraus und bieten ordentlich Stauraum.

Waschbeckenunterschränke

Waschbeckenunterschränke sind praktische Möbelstücke, die das Waschbecken einfassen und gleichzeitig hinter ihrer Front viel Staufläche bieten. Der Schrank verdeckt dabei die notwendigen, aber unschönen Rohre unter dem Waschbecken. Dafür verfügt jedes Modell über die entsprechende Aussparung für den Abfluss, sodass sich jeder Waschbeckenunterschrank problemlos unter das Waschbecken schieben lässt. Vor dem Kauf gilt es unbedingt Maß zu nehmen, damit der Badschrank in Höhe und Breite unter den Waschtisch passt. Im Inneren lassen sich je nach Ausstattung Putzmittel, Toilettenpapier oder Kosmetikartikel unterbringen. Waschbeckenunterschränke sind in verschiedenen Stilen mit unterschiedlichen Fronten und Größen verfügbar. Sehr modern und aktuell beliebt sind Waschtische. Bei diesen Modellen ist das Waschbecken vollständig im Schrank eingelassen oder obendrauf befestigt.

Spiegelschränke

Auch der Spiegelschrank ist ein Klassiker unter den Badezimmerschränken, denn der Blick in den Spiegel ist ein fester Bestandteil der Morgenroutine. Diese Art von Badschränken ist in der Regel direkt über dem Waschbecken angebracht. Es empfiehlt sich daher ein Design, das mit dem Waschbeckenunterschrank harmoniert. Zusätzlich entsteht eine schöne Optik, wenn die Breite des Spiegelschranks auf den Waschtisch abgestimmt ist.

In dem Spiegelschrank lassen sich kleinere Badezimmerutensilien wie Zahnbürste, Rasierer oder Make-up unterbringen. Am beliebtesten sind Modelle mit zwei oder drei Türen, die beim Frisieren für den Rundumblick sorgen. Spiegelschränke mit integrierter LED-Beleuchtung sind besonders praktisch beim Rasieren oder Schminken. Sie eignen sich aber auch zum Ausleuchten des gesamten Badezimmers. Zusätzlich vergrößern Spiegel optisch den Raum – je größer der Spiegel ist, desto größer wirkt auch das Bad. Ein breiter Spiegelschrank mit mehreren Türen lohnt sich somit gleich mehrfach.

Hoch- und Hängeschränke

Hoch- und Hängeschränke kommen vor allem in kleinen Badezimmern zum Einsatz. Hochschränke sind echte Stauraumwunder. Sie benötigen nur wenig Stellfläche und nutzen den Platz nach oben gekonnt aus. Sie sind in der Regel schmal geschnitten, mit einer Kombination aus offenen und hinter Türen versteckten Regalbrettern sowie Schubfächern unterschiedlicher Größe. Hängeschränke sorgen indes für Stauräume, ohne Stellfläche einzunehmen. Sie gibt es in breiten und hohen Ausführungen.

In den Schubladen von Hoch- und Hängeschränken verschwinden kleine Utensilien wie Nagelscheren, Haargummis oder Bürsten. In den Regalfächern lassen sich Putzmittel, Toilettenpapier oder Handtücher verstauen.

Tipp: Bei Kindern im Haushalt empfiehlt es sich, Medikamente, Reinigungsmittel und andere Flüssigkeiten in Hängeschränken oder im oberen Bereich von Hochschränken aufzubewahren. So kommen sie an für sie gefährliche Substanzen nicht heran.

Kommoden, Sideboards und Regale

Zu den aktuellen Trends im Bereich der Badezimmermöbel gehören Badschränke im Stil einer Kommode oder eines Sideboards. Da die Luftfeuchtigkeit in Bädern höher als im Wohnraum oder im Schlafzimmer ist, gilt es, nicht auf klassische Kommoden im Bad zurückzugreifen. Stattdessen sind explizit dafür ausgewiesene Badezimmerschränke im gewünschten Stil erhältlich. Diese Art von Badschränken bietet nicht nur im Inneren Stauraum für Hygieneartikel und Badtextilien, sondern auch eine Ablagefläche. Diese lässt sich z. B. für Dekoartikel, Grünpflanzen oder zur stilvollen Präsentation von Parfums und Co. nutzen.

Regale sorgen ebenfalls für zusätzlichen Stauraum und lassen besonders kleine Bäder durch ihre offene Bauweise nicht zu vollgestellt wirken. In Badregalen ist alles schnell griffbereit zur Hand, dekorative Gegenstände lassen sich ansprechend präsentieren. Aufbewahrungskörbe und Boxen mit oder ohne Deckel sorgen für die nötige Ordnung.

Weitere Arten von Badschränken

Neben den klassischen Badezimmermöbeln gibt es noch folgende Badschränke:
  • Sogenannte Midischränke sind halbhoch und mit Türen oder Schubladen ausgestattet. Sie passen besonders gut in kleine Badezimmer, da sie z. B. den Platz unter Dachschrägen optimal ausnutzen. Stehend lässt sich die Oberfläche von Midischränken als zusätzliche Ablagefläche nutzen. Einige Modelle sind ebenfalls für die Montage an der Wand geeignet.
  • Bei einem Waschmaschinenüberbau handelt es sich um einen Badschrank, der unten Platz für die Waschmaschine lässt und oben über offene oder geschlossene Regalfächer verfügt. In diesen finden etwa Waschmittel und Weichspüler oder Handtücher Platz.
  • Statt eines Wäschekorbes, der zusätzlichen Stellplatz im Bad einnimmt, empfiehlt sich ein Badschrank mit integrierter Wäschekippe. In dieser verschwinden getragene Kleidung und benutzte Handtücher hinter verschlossenen Türen, während der obere Teil genügend Stauraum für weitere Badutensilien bietet.

Robust und wasserbeständig: Materialien von Badschränken

Beim Kauf von neuen Badschränken gilt es vor allem auf die Qualität der Materialien und die Behandlung der Oberflächen zu achten. Badezimmerschränke sind speziell für den Einsatz im Feuchtraum konzipiert und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Wärme. Hersteller verwenden daher in der Regel besonders pflegeleichte, widerstandsfähige und feuchtigkeitsbeständige Materialien.
  • Holz: Badmöbel aus Holz sorgen für ein besonders wohnliches Ambiente. Da Massivholzmöbel sehr empfindlich und pflegeintensiv sind, empfiehlt es sich, auf Badschränke aus MDF- oder Spanplatten zurückzugreifen. Für die warme Holzoptik sorgt eine entsprechende Folierung oder Echtholzfurnier. Daneben können die Oberflächen in verschiedenen anderen Farben lackiert sein, sowohl in Matt als auch Hochglanz. Selbst eine moderne Betonoptik ist möglich. Spezielle Beschichtungen sorgen dafür, dass keine Feuchtigkeit eindringt und das Holz nicht aufquillt.
  • Metall: Griffe, Knöpfe und Beschläge von Badschränken sind häufig aus Metall gefertigt, z. B. Edelstahl. Doch auch komplette Badezimmerregale aus verchromtem Stahl sind in modern eingerichteten Badezimmern keine Seltenheit.
  • Glas: Einlegeböden und Türen bestehen bei einigen Badschränken aus Glas. Dabei geben sie entweder vollständig den Blick auf das Innere frei oder verstecken es hinter Milchglas.

Für jeden Stil den passenden Badschrank

Entscheidend bei Badschränken ist nicht nur die Funktionalität, sondern auch die Optik. Ist das Bad modern oder klassisch eingerichtet, ausgefallen oder als Wellnessoase gestaltet? Durch die Vielfalt an Designs besteht die Möglichkeit, neue Badezimmerschränke passend zum bereits bestehenden Stil zu kaufen oder gezielte Akzente zu setzen.
  • Badschränke mit glänzenden Fronten und weißen Oberflächen setzen ein modern eingerichtetes Bad in Szene. Besonders edel wirkt der Kontrast zwischen Badschränken in Schwarz und Weiß.
  • Den rustikalen Industrial-Look erreichen Badschränke in Betonoptik oder metallische Medizinschränke im Shabby Chic.
  • Wer sein Badezimmer im Landhausstil einrichten möchte, greift auf warme Holztöne, Schnitzereien oder verspielte Türknäufe zurück. Eine Kommode mit passender Deko aus Holz und Windlichtern passt ebenfalls in diesen gemütlichen Wohnstil.
  • Zum beliebten Skandi-Style passen schlichte und geradlinige Badschränke in Weiß mit nach außen gerichteten Beinen aus hellem Holz.
Wer den Raum nicht vollständig neu gestalten, sondern durch zusätzliche Möbel individualisieren möchte, wählt am besten Badschränke im bereits vorhandenen Design. Aber auch Stilbrüche sind erlaubt und bieten die Chance, kreativ zu werden. So lässt sich durch neue Badezimmermöbel ein besonderer Blickfang schaffen.

Tipps zur sicheren Montage von Badschränken

Sind die neuen Badschränke ausgewählt, gilt es, einige Tipps beim Aufbau und Befestigen zu beachten:
  • Für einen festen Halt sind Hängeschränke immer mit Dübeln und Schrauben an der Wand zu montieren. Damit die Dübel nicht aus der Wand fallen, müssen die Bohrlöcher entsprechend ihrer Größe angepasst sein.
  • Es empfiehlt sich, die gewünschte Höhe vor dem Bohren anzuzeichnen. Diese richtet sich nach der Größe der Haushaltsmitglieder. Ein Spiegelschrank hängt optimal, wenn das Gesicht mittig darin zu sehen ist. Bei einem Hängeschrank sollten alle Personen das oberste Fach ohne Probleme erreichen.
  • Beim Anbringen von Badschränken am Fliesenspiegel ist besondere Vorsicht geboten:
    • Damit die Fliese nicht kaputt geht, empfiehlt es sich, in die Fuge zu bohren.
    • Ist dies nicht möglich, sollte die Bohrung möglichst mittig in die Fliese erfolgen.
    • Ein Stück Klebestreifen über der Bohrstelle verhindert, dass die Fliese springt.
  • Es ist ratsam, Hängeschränke zu zweit anzubringen. Dabei fällt die Montage leichter, wenn zunächst nur der Schrankkorpus an der Wand angebaut wird. Türen und Einlegeböden folgen danach.
  • Bei stehenden Schränken ist es nicht zwingend erforderlich, diese an der Wand mittels Bohrung zu befestigen. Mittlerweile gibt es Klebesysteme, die Badschränke am Kippen hindern und sich ohne Rückstände entfernen lassen. Das ist vor allem in Mietwohnungen praktisch. Hier empfiehlt es sich, so wenig Bohrungen wie möglich vorzunehmen.
  • Je höher ein stehender Badschrank ist, umso eher lohnt es sich, ihn an der Wand zu befestigen, damit er nicht umkippt. Dies ist besonders bei Kleinkindern im Haushalt zu berücksichtigen. Ziehen sie sich an den Möbelstücken hoch oder öffnen sie mehrere Schubfächer gleichzeitig, steigt das Umsturzrisiko.

Alle Arten von Badschränken bei porta entdecken und online bestellen

Braucht euer Badezimmer eine Auffrischung durch neue Badmöbel? In unserem porta-Onlineshop bieten wir Badschränke und Einrichtungen unterschiedlicher Art und Größe. Findet genau den Spiegel- oder Hochschrank, der optimal zum vorhandenen Mobiliar und eurer persönlichen Wellnessoase passt. Oder kombiniert verschiedene Badschränke und stellt euch euer neues Traumbad komplett zusammen. Euren Vorstellungen sind dabei keine Grenzen gesetzt – für jeden Geschmack und jede optische Vorliebe bietet das Sortiment von porta das passende Möbelstück. Unser freundlicher und kompetenter Kundenservice unterstützt euch gerne bei der Auswahl und beantwortet all eure Fragen. Auf Wunsch liefern wir die neuen Badschränke schnell und bequem direkt zu euch nach Hause.

FAQ zu Badschränken

Was kostet ein Badschrank?

Je nach Größe, Material und Verarbeitung unterscheiden sich die Kosten für Badschränke. Bei porta findet ihr Badezimmerschränke unterschiedlicher Preisklassen – vom edlen Designerwaschtisch bis hin zum preiswerten, einfachen Badregal.

Welche Arten von Badschränken gibt es?

Badschränke sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Folgende Arten lassen sich unterscheiden:
  • Waschbeckenunterschrank
  • Badschrank für Aufsatzwaschbecken
  • Spiegelschrank
  • Hochschrank
  • Midischrank
  • Hängeschrank
  • Kommode
  • Sideboard
  • Badregal
  • Badschrank mit Wäschekorb

Welches Holz eignet sich für einen Badschrank?

Badschränke aus Holz verbreiten Natürlichkeit und Gemütlichkeit im Badezimmer. Es empfiehlt sich, im Bad auf robuste Holzarten zu setzen, denen die hohe Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen wenig ausmachen. Folgende Holzarten eignen sich für den Einsatz in Feuchträumen:
  • Birke
  • Buche
  • Walnuss
  • Douglasie
  • Kiefer
Folie oder Kunststoffbeschichtungen sorgen dafür, dass kein Wasser in das Holz eindringt.