Home Möbel Küche & Bar Barmöbel Barhocker

Barhocker

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Material
Metallart
Holz- und Dekorfarben
Marke
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 276 Produkten Mehr Produkte

Barhocker für einen komfortablen Sitzplatz mit Aussicht

Barhocker in der eigenen Küche oder im Esszimmer werden immer beliebter. Viele Haushalte haben inzwischen beispielsweise eine Hausbar, die sich mit stilvollen Barhockern einfach und schnell personalisieren lässt. Der Bartisch bzw. -tresen steht im Mittelpunkt, daher kommt es bei der Auswahl der Barhocker auf die Details an. Inzwischen gibt es die Sitzmöbel in allen möglichen Stilrichtungen und Ausführungen.

Unser Sortiment umfasst eine große Auswahl an Barhockern und Barstühlen. Ganz gleich, welches Design ihr sucht oder worauf ihr bei einem Barhocker Wert legt – im Onlineshop von porta findet ihr das passende Möbelstück und holt euch das Bar-Feeling nach Hause.

Barhocker oder Barstuhl: Was ist der Unterschied?

Barhocker und Barstühle sind miteinander verwandt, jedoch nicht das gleiche Möbelstück. Inzwischen werden beide Begriffe verwendet, da die Designs ineinander übergehen. Hier eine kurze Erklärung des Unterschieds:
  • Barhocker: In seiner klassischen Ausführung hat der Barhocker in der Regel keine Rückenlehne. Viele Barhocker haben jedoch eine Fußstütze. Der Hocker steht auf einem oder mehreren robusten Beinen. Darüber hinaus bieten viele Barhocker Drehelemente, mit deren Hilfe sich der Hocker um 360 Grad drehen lässt. Ursprünglich wurde der Barhocker zum Sitzen an Tresen oder Theken konzipiert.
  • Barstuhl: Bei dem Barstuhl handelt es sich um einen hochbeinigen Stuhl mit Rücken- oder sogar Armlehnen, der in verschiedenen Höhen erhältlich ist. Im Gegensatz zum Barhocker ist der Barstuhl ein statisches Modell und bietet keine Drehmöglichkeit.

Wie finde ich den passenden Barhocker? – 6 Kriterien

Viele verwenden die Bezeichnung „Barhocker“ modellübergreifend. Inzwischen gibt es zwischen den einzelnen Ausführungen jedoch gravierende Unterschiede. Daher lohnt es sich zu überlegen, welche Punkte für einen selbst bei der Wahl des geeigneten Barhockers entscheidend sind. Diese sechs Kriterien können bei der Auswahl helfen:

1. Die Höhe

Die ideale Höhe eines Barhockers hängt von der Höhe des Stehtischs oder der Kücheninsel ab, neben der er platziert werden soll. Vor dem Kauf eines Barhockers ist es ratsam, die Tischhöhe zu ermitteln, um sicherzugehen, dass die Barhocker die ideale Höhe für ein bequeme Sitzposition haben. Im Idealfall liegt der Abstand zur Unterkante des Tisches bei zwischen 25 und 30 cm. Die sitzende Person sollte ungefähr 10 cm Platz zwischen der Unterkannte des Tisches und den eigenen Beinen haben. Viele empfinden es als unangenehm, wenn die Beine die Tischplatte berühren.

2. Die Funktion

Vor dem Kauf lohnt es sich zu überlegen, wie häufig der Barhocker genutzt werden soll und zu welchem Zweck. Finden fast alle Mahlzeiten auf den Barhockern statt, ist der Sitzkomfort besonders wichtig. Dafür lohnt es sich, auf die Polsterung zu achten. Auch Arm- und Rückenlehnen sorgen für eine bequeme Sitzhaltung. Wenn die Barhocker jedoch beispielsweise im Partyraum stehen und nur gelegentlich zum Einsatz kommen, ist Komfort weniger wichtig und eine schlichtere Ausführung ausreichend. In diesem Fall lassen sich individuelle Akzente gut über das Design setzen.

3. Das Material

Barhocker sind nicht nur in verschiedenen Größen verfügbar, sondern auch in verschiedenen Materialien. Beliebt sind Leder, Kunststoff oder Mikrofaser. Es gibt sie jedoch auch aus Metall oder mit trendigem Samtstoff. Entscheidend ist, dass das Material des Barhockers nicht nur mit dem dazugehörigen Tisch, sondern auch mit der restlichen Einrichtung harmoniert. Eine interessante Oberflächenstruktur sorgt dafür, dass die Barhocker zu einem echten Blickfang werden. Wer regelmäßig Gäste empfängt oder beispielsweise Kinder hat, sollte auch darauf achten, dass das gewählte Material sich leicht reinigen lässt und schmutzresistent ist.

4. Die Verstellbarkeit

Viele Barhocker sind höhenverstellbar. Doch auch klassischen Modelle mit festen Beinen sind weiterhin erhältlich. Beide Ausführungen haben ihre Vor- und Nachteile. Barhocker, deren Höhe nicht verstellbar ist, bieten oftmals mehr Stabilität. Sitzende haben weniger das Gefühl, dass sie umkippen könnten. Die Vorteile eines höhenverstellbaren Barhockers liegen auf der Hand: die Höhe lässt sich hier ganz leicht individuell anpassen. Zum einen bedeutet dies, dass viele Sitzende den Hocker als komfortabel empfinden. Zum anderen lassen sich höhenverstellbare Barhocker leichter in die Küchenzeile integrieren und aus dem Blickfeld räumen, indem sie einfach unter den Tisch geschoben werden. Gerade in Haushalten mit Kindern sollte man diesem Aspekt Beachtung schenken. Damit auch die kleinsten Familienmitglieder bequem an der Bar in der Küche oder im Esszimmer sitzen können, ist ein höhenverstellbares Sitzmöbel die richtige Wahl.

5. Die Rückenlehne

Barhocker sind sowohl mit Lehne als auch ohne erhältlich. Entscheidend für die Wahl des geeigneten Barhockers ist die Funktion des Hockers. Wer lange und regelmäßig auf dem Barhocker sitzt, wird eine Rückenlehne bequemer finden. Wer hingegen nur eine kurze Zeit auf dem Barhocker Platz nimmt, beispielsweise um schnell einen Snack einzunehmen, wird die Rückenlehne nicht vermissen. Barhocker ohne Rückenlehne wirken optisch dezenter und nehmen scheinbar weniger Platz im Raum ein. Bei der Wahl ist es ratsam, sich die eigenen Bedürfnisse bewusst zu machen.

6. Die Farbe

Barhocker sind inzwischen in allen denkbaren Farben erhältlich. Die große Auswahl kann daher erschlagend wirken. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, bei der Auswahl die bereits vorhandenen Farbkombinationen im Raum mit einzubeziehen. Dadurch lassen sich schnell einige Modelle ausschließen. Klassische Farben wie Schwarz, Weiß oder Grau lassen sich gut mit den meisten anderen Farben kombinieren. Wer seine Barhocker in den Fokus rücken möchte, kann mit stärkeren Farben wie Grün, Rot oder Blau interessante Farbakzente setzen. Zu beachten gilt lediglich, dass Flecken und andere Gebrauchsspuren auf hellen Barhockern deutlicher zu sehen sind.

Die verschiedenen Materialien und ihre Reinigung

Wer die richtige Höhe und die gewünschte Funktion gefunden hat, kann sich dem Material widmen. Viele Barhocker und Barstühle bestehen aus unterschiedlichen Materialien: die Beine können beispielsweise aus Metall oder Holz sein, während die gepolsterte oder ungepolsterte Sitzfläche aus Leder oder Kunststoff besteht. Der Bezugsstoff ist sowohl für den Komfort als auch die Pflege entscheidend. Modelle im täglichen Gebrauch sollten einen leicht zu reinigenden und robusten Bezug haben. Oftmals hängt der Pflegeaufwand auch stark von dem jeweiligen Material ab.
  • Echtleder: Leder ist ein hochwertiges Material, das als besonders langlebig gilt. In Kombination mit Metall liegt Echtleder voll im Trend. Dank ihrer strapazierfähigenn Oberfläche können Barhocker aus Echtleder über viele Jahre hinweg genutzt werden. Die Reinigung des Lederüberzugs ist nicht kompliziert. Zu beachten gilt, dass Leder nicht zu nass bei der Pflege wird, da Wasser unschöne Spuren hinterlassen kann. Ein wenig spezielle Pflegecreme oder auch eine Öl-Behandlung sorgen dafür, dass das Leder geschmeidig bleibt.
  • Kunstleder: Kunstleder ist eine günstige Alternative zu echtem Leder. Das Material wird daher für viele verschiedene Möbelstücke verwendet. Es gilt als strapazierfähiges und leicht zu säuberndes Material. Seine Wasserdurchlässigkeit ist besonders gering. Kunstleder ist jedoch weniger beständig als echtes Leder und zeigt schneller Gebrauchsspuren.
  • Kunststoff: Viele modern gehaltene Barhocker bestehen aus schlichtem Kunststoff (oder auch Polypropylen). Das Material ist besonders einfach zu reinigen und hat den Ruf, sehr strapazierfähig zu sein. Für die Pflege reicht ein feuchtes Tuch und ein wenig Spülmittel. Ein Barstuhl aus Kunststoff hat jedoch keine Polsterung, was für den Sitzkomfort ein Nachteil sein kann.
  • Metall: Metall ist ein vielseitiges Material, das für zahlreiche verschiedene Ausführungen verwendet wird. So sind Barhocker z. B. mit einer glänzenden, pulverbeschichteten oder matten Metalloberfläche erhältlich. Das Material gilt als wasserabweisend und leicht zu säubern. Aus diesem Grund eignen sich Barhocker aus Metall gut für den Außenbereich. Es besteht allerdings Rostgefahr, daher sollten Barhocker nicht auf längere Zeit mit Wasser oder feuchter Luft in Berührung kommen.
  • Samt: Möbelstücke mit einer Samtoberfläche sind derzeit besonders beliebt. Eine Samt-Polsterung verleiht Barstühlen einen luxuriösen und eleganten Look. Zudem ist das Gemisch aus Baumwolle und Synthetikfasern in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Samt zeichnet sich dadurch aus, besonders robust zu sein und auch der Pflegeaufwand gestaltet sich gering. Der Stoff lässt sich gut absaugen. Eine Alternative ist die Reinigung mit einem saugfähigen Tuch.
  • Holz: Viele klassische Barhocker-Modelle sind aus Holz. Holz lässt sich gut mit anderen Materialien kombinieren und wird daher oft für die Beine des Gestells verwendet. Es gibt aber auch Barhocker mit einem Sitz aus Holz. Eine solche Holzoberfläche bedarf regelmäßiger Pflege, obgleich Holz sehr robust ist. Durch die Reinigung bleiben Glanz und Geschmeidigkeit des Sitzmöbels lange erhalten. Um Barhocker aus Holz von Staub und Schmutz zu befreien, eignen sich ein feuchtes Tuch und ein wenig Seifenlauge.

Barhocker in allen Stilen

Ob klassisch, rustikal oder im modernen Design– Barstühle und Barhocker gibt es in etlichen verschiedenen Stilen. Diese Vielfalt liefert neue Ideen für die Raumgestaltung. Barhocker können einerseits den Stil des Raums ideal ergänzen. Andererseits bieten sie aber auch die Möglichkeit für einen Stilbruch, indem beispielsweise klassische und moderne Barhocker miteinander kombiniert werden. Besonders beliebt sind die folgenden Designs:
  • Echtleder: Leder ist ein hochwertiges Material, das als besonders langlebig gilt. In Kombination mit Metall liegt Echtleder voll im Trend. Dank ihrer strapazierfähigenn Oberfläche können Barhocker aus Echtleder über viele Jahre hinweg genutzt werden. Die Reinigung des Lederüberzugs ist nicht kompliziert. Zu beachten gilt, dass Leder nicht zu nass bei der Pflege wird, da Wasser unschöne Spuren hinterlassen kann. Ein wenig spezielle Pflegecreme oder auch eine Öl-Behandlung sorgen dafür, dass das Leder geschmeidig bleibt.
  • Vintage-Designs sorgen für ein warmes und individuelles Ambiente. Beliebt sind bei diesem Stil natürliche Materialien wie Echtleder, die dem Barhocker einen authentischen Look verleihen. Damit es nicht zu altmodisch aussieht, lassen sich Barhocker im Vintage-Design beispielsweise gut mit modernen Bartischen und - theken kombinieren.
  • Ebenfalls beliebt im Küchen- und Esszimmerbereich sind minimalistische Designs. Für eine besondere Note sorgt hier eine Bestuhlung mit Sitzflächen aus Holz. Doch auch gepolsterte Sitze können einen minimalistischen Charme versprühen. Minimalistische Barhocker sind zeitlos und kommen ohne Schnickschnack aus, daher lassen sie sich vielfältig kombinieren.
  • Wer einen ländlichen Look bevorzugt, sollte Barhocker aus Leder oder naturbelassenem Holz in Betracht ziehen. Sowohl helle als auch dunkle Tönen passen zu dem beliebten Landhausstil. Eine weitere Option stellen Bezüge aus hellem Leinen dar. Diese sorgen für Gemütlichkeit, gleichzeitig ist der Stoff sehr atmungsaktiv. Spielerische Elemente und Verzierungen sind bei diesem Stil willkommen.
  • Barhocker im rustikalen Design sind ein absoluter Klassiker, den viele aus Kneipen und Bars kennen. Schlicht und schnörkellos weiß dieses Design zu überzeugen. Eine Polsterung und Rückenlehne ist nicht vorhanden, dafür aber eine Sitzoberfläche aus Holz oder Metall. Die Beine sind feingliedrig und in vielen Fällen ist zumindest eine Fußgestell vorhanden.

Die idealen Barhocker bei porta entdecken

Auf der Suche nach Inspiration? Bei porta findet ihr sowohl echte Klassiker als auch moderne Stühle, die jeder Bar und jedem Esszimmer das gewisse Etwas verleihen. Wir bieten eine große Auswahl an Sitzgelegenheiten, die höhenverstellbar und vielseitig nutzbar sind. Eine Fußstütze sorgt für einen sicheren Sitz und eine entspannte Körperhaltung.

Entdeckt jetzt im Onlineshop von porta Barhocker in kreativen Designs und wählt ganz nach euren Vorstellungen. Dank unserer kurzen Lieferzeiten könnt ihr eure Einrichtungsideen zeitnah umzusetzen. Schaut euch in Ruhe in unserem großen Sortiment um oder kommt in einem porta-Einrichtungshaus vorbei, wo euch unsere Mitarbeiter gern beraten.

FAQ zu Barhockern

Welche Höhe hat ein Barhocker?

Der Barhocker hat eine ideale Höhe, wenn er im Schnitt 30 cm niedriger ist als die Oberkannte des Tisches. Im Schnitt liegt die Sitzhöhe bei 90 cm. Praktisch sind höhenverstellbare Barhocker. Auf ihnen können Gäste die für sie passende Höhe einstellen.

Was kostet ein Barhocker?

Barhocker sind in allen Preisklassen erhältlich. Die Kosten hängen in der Regel von dem Design und dem Material ab. Günstige Modelle gibt es bei porta schon für unter 100 Euro.

Welche Barhocker sind besonders bequem?

Bequem sind alle Barhocker. Es kommt vor allem darauf an, wie lang die Person darauf sitzt. Wenn Barstühle täglich genutzt werden, sollte sie besonders bequem sein. Gepolsterte Sitze sowie Arm- und Rückenlehnen sorgen für den notwendigen Komfort. Auch Fußstützen unterstützen eine optimale Sitzhaltung.