Optimale Temperatur im Schlafzimmer – Tipps & Tricks

Optimale Temperatur im Schlafzimmer
Optimale Temperatur im Schlafzimmer

Unsere Tipps & Tricks

Unsere Tipps & Tricks

Die richtige Temperatur im Schlafzimmer spielt neben einer passenden Matratze und bequemen Schlafsachen eine entscheidende Rolle bei der Nachtruhe. Denn nur so lässt es sich fit und gesund in den Tag zu starten. Während des Schlafs fahren die Prozesse im Körper herunter, daher gilt ein kühleres Raumklima als ausgezeichnete Schlafzimmertemperatur. Welche Temperatur im Schlafzimmer die beste ist und was zu tun ist, wenn es im Schlafzimmer zu warm oder zu kalt ist, erfahrt ihr in diesem Ratgeber. Außerdem erklären wir, wie sich die Schlafzimmertemperatur mit einer Klimaanlage richtig einstellen lässt.

Was ist die beste Temperatur im Schlafzimmer für eine erholsame Nacht?

Die Temperatur im Schlafzimmer liegt idealerweise zwischen 16 bis 20 Grad. So kann sich der Körper regenerieren und neue Kraft schöpfen. Zusätzlich begünstigen folgende Faktoren die eigene Leistungsfähigkeit am nächsten Tag:

  • Die passende Schlafdauer für den individuellen Bedarf,

  • eine auf das Körpergewicht angepasste Matratze,

  • bequeme Schlafkleidung,

  • saisonal abgestimmte Bettdecke,

  • und Luftfeuchtigkeit.

Während des Schlafs versuchen die Muskeln durch Anspannung der Kälte entgegenzuwirken. Gleichzeitig gleicht der Körper die Temperaturunterschiede aus. Es empfiehlt sich daher, die optimale Schlafzimmertemperatur nicht zu unterschreiten, sonst drohen dauerhafte Muskelverspannungen.

Bei zu hoher Temperatur im Schlafzimmer passiert das Gegenteil. Der Körper schwitzt stark. Der Schweiß hat zur Folge, dass eine Verdunstungskälte auf der Haut entsteht. Bei zusätzlich angekipptem Fenster oder einer Klimaanlage birgt der Luftzug eine hohe Erkältungsgefahr.

Die ideale Temperatur im Schlafzimmer sorgt somit nicht nur für einen gesunden Schlaf, sondern beugt auch Atemwegsinfekten und Rückenbeschwerden vor.

Die ideale Temperatur im Schlafzimmer mit einer Klimaanlage einstellen

Die Temperatur der Klimaanlage beträgt bestenfalls nicht mehr als sechs Grad unterhalb der Außentemperatur. Die optimale Schlafzimmertemperatur ist bei 21 bis 26 Grad erreicht. Zusätzlich ist es ratsam, die Klimaanalage nicht nachts laufen zu lassen, sonst drohen Erkältungen und eine Nackenstarre.

Zudem sind folgende Tipps und Tricks zu beachten:

  • Bei hoher Außentemperatur gilt es, die Klimaanlage nicht zu niedrig einzustellen.

  • Bei lauten Geräuschen während der Inbetriebnahme unbedingt das Gerät prüfen.

  • Bei eingeschalteter Klimaanlage mehr trinken als sonst, da die Luft austrocknet.

  • Alternativ einen Ventilator benutzen, da es so gleichmäßig warm im Raum bleibt.

  • Tagsüber alles verdunkeln und nachts lüften, um für eine angenehme Schlafzimmertemperatur zu sorgen.

Die ideale Temperatur im Schlafzimmer mit einer Klimaanlage einstellen

Tipps für die optimale Schlafzimmertemperatur im Sommer

Tipps für die optimale Schlafzimmertemperatur im Sommer
Tipps für die optimale Schlafzimmertemperatur im Sommer

Bei einer Schlafzimmertemperatur ab 25 Grad ist es schier unmöglich gut durchzuschlafen, denn die Körpertemperatur sinkt nachts nicht ab. Das führt zu starkem Schwitzen und unruhigen Schlafperioden. Was ist also zu tun, wenn es im Schlafzimmer zu warm ist? Diese Tipps zum Senken der Temperatur im Schlafzimmer bringen jeden gut durch eine tropische Nacht:

  • Langes Lüften am Morgen hilft, um die Schlafzimmertemperatur auf das gleiche Level wie die Außentemperatur zu bringen.

  • Rollläden schützen vor starker Sonneneinstrahlung und daher vor einer steigenden Raumtemperatur.

  • Eine Klimaanlage verringert die Schlaftemperatur um ein paar Grad. Alternativ hilft ein nasses Handtuch, das im Raum aufgehängt wird. Dahinter einfach einen Ventilator stellen und die Temperatur im Schlafzimmer wird gleich erträglicher.

Tipps für die optimale Schlafzimmertemperatur im Winter

Die ideale Schlafzimmertemperatur in der kalten Jahreszeit sollte unter 20 Grad liegen. Dennoch darf es nicht zu kalt im Raum sein. Unter 16 Grad kann der Körper die Temperatur nicht mehr halten und die Füße werden kalt. Eine Schlafzimmertemperatur unter 12 Grad ist sogar lebensgefährlich.

Neben Kuscheldecken und Wollsocken gibt es folgende Tipps, um gut durch den Winter zu kommen:

  • Es empfiehlt sich, die Heizung auf einem konstanten Level zu halten, denn ein zu kaltes Schlafzimmer benötigt viel Energie, um die gewünschte Temperatur zu erreichen.

  • Es lohnt sich, wenig Wärme entweichen zu lassen z. B. durch geschlossene Türen oder ein zusammengerolltes Handtuch vor der undichten Stelle.

  • Eine Dämmmatte hinter dem Heizkörper sorgt für eine gleichmäßige Temperatur und die Wärme geht nicht durch die Wand verloren.

  • Der Heizkörper sollte nicht durch Gardinen oder Möbelstücke verdeckt sein, sonst verteilt sich die Wärme ungleichmäßig im Raum.

Neben Kuscheldecken und Wollsocken gibt es folgende Tipps, um gut durch den Winter zu kommen:

Richtige Schlafzimmertemperatur bei Erkältungen

Schlagen die Erkältungsviren doch zu, so empfiehlt es sich, für eine schnelle Genesung besonders auf die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer Acht zu geben. Dabei liegt die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent im Idealbereich. Die Temperatur im Schlafzimmer darf nicht zu niedrig sein, auch wenn der Körper bei einer Erkältung viel schwitzt. Unterkühlungen sind gefährlicher, denn sie begünstigen eine Superinfektion. Generell gilt es, mehrfach am Tag zu lüften, um Viren abzutöten und gut durchatmen zu können. Dazu hilft viel schlafen, inhalieren und Ingwertee trinken.

Welche Schlafzimmertemperatur ist für ein Baby geeignet?

Die Temperatur im Babyschlafzimmer gilt es besonders zu beachten. Sie liegt bei 16 bis 19 Grad im optimalen Bereich. Warme Kleidung sorgt dafür, dass der Nachwuchs nachts nicht friert. Tagsüber empfiehlt sich eine höhere Temperatur im Schlafzimmer. Dabei ist es ratsam, darauf zu achten, dass das Baby nicht überwärmt. Gerade im Sommer reichen eine Windel, Unterwäsche und ein Schlafanzug. Falls dem Baby zu kalt ist, wacht es meist von selbst auf. Um eine erhöhte Temperatur beim Säugling sicher auszuschließen, ist bestenfalls ein Thermometer zu benutzen.

index5

Unsere Schlafzimmerwelt

Gesunder Schlaf – Tipps für eine erholsame Nachtruhe
Alles zum Thema "Gesunder Schlaf"
Schlafen Wohnstile
Stilsichere Traumwelten