Home Möbel Schlafzimmer Betten Polsterbetten

Polsterbetten

Filtern nach:
Preis
Farbe
Liegefläche
Material
Härtegrad
Marke
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

41 von 41 Produkten

Polsterbetten – Stilvoll und komfortabel für einen erholsamen Schlaf

Das Polsterbett ist eines der beliebtesten Betten und das zurecht. Seine Rundumpolsterung macht es bequem und zum wichtigsten Möbelstück im Schlafzimmer. Die unterschiedlichen Designs und Stile passen in jedes Schlafzimmer und verwandeln es in eine schöne Ruheoase. Hier lässt es sich erholsam schlafen, stundenlang lesen oder entspannt Filme schauen.

Auch die Funktionalität überzeugt. Durch den Aufbau ist das Polsterbett nicht nur ein Hingucker, sondern auch komfortabel. Polsterbetten mit Bettkasten bieten zusätzlichen Stauraum. Auch die Größe ist je nach Bedürfnis wählbar: Das Polsterbett gibt es als Einzel- oder Doppelbett. Im porta-Onlineshop findet ihr für eure Schlafbedürfnisse das passende Polsterbett. Ob ein Polsterbett in grau oder schwarz, mit Bettkasten oder ohne, in 120x200 cm oder 200x200 c,– bei uns findet ihr garantiert das richtige Polsterbett. Wir liefern euch maximalen Schlafkomfort direkt nach Hause.

Edel und bequem - Das zeichnet ein Polsterbett aus

Das Polsterbett hat einen besonderen Schlafkomfort und hebt sich schon allein optisch von anderen Betten ab. Das Polsterbett vereint die folgenden Merkmale:
  • Polsterung: Das auffälligste an einem Polsterbett ist die komplette Rundumpolsterung. Diese sorgt nicht nur für ein luxuriöseres Aussehen, sondern auch für einen höheren Liege- und Schlafkomfort. Das gesamte Gestell ist weich, sodass es unmöglich ist, sich an Kanten und Ecken zu stoßen. Das hohe Kopfteil ist auch gepolstert und bietet zusätzliche Bequemlichkeit. Beim Lesen oder bei Filmabenden dient es als Rückenlehne für ein entspannteres Sitzen.
  • Design: Auch das Design vermittelt eine besondere Atmosphäre, denn das Polsterbett ist in der Regel mit Stoff bezogen – sei es Leder oder Kunstleder oder Textil. Dadurch wirkt das Polsterbett sehr edel und fügt sich je nach Bezug perfekt in den vorhandenen Wohnstil ein. Optisch entsteht eine gemütliche und stylische Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt.
  • Größe: Grundsätzlich ist das Polsterbett zwei Meter lang, aber flexibel in der Breite. Polsterbetten, die 120 cm breit sind, eignen sich hervorragend als Einzelbett. Wer etwas mehr Platz haben möchte, entscheidet sich für ein Polsterbett mit den Maßen 140x200 cm oder 160x200. Diese Größe reicht zur Not auch für einen spontanen Übernachtungsgast aus. Soll das Polsterbett dauerhaft genügend Platz für zwei Personen bieten, empfiehlt es sich, mindestens ein Polsterbett in 180x200 cm zu wählen – besser noch in 200x200 cm. Polsterbetten mit diesen Maßen eignen sich perfekt als Doppelbett.
  • Form: Je nach Modell haben Polsterbetten rund um die Liegefläche gepolsterte Flächen, die unterschiedlich breit sind. In der Regel ist nur der Rahmen an sich etwas breiter designt. Manche Korpusse sind opulenter gestaltet und haben tatsächlich breitere Rahmen, die sich als Ablage oder gar bequeme Sitzflächen eignen. Üblich ist eine rechteckige Form des Polsterbettes, aber wer individuellere Lösungen sucht, findet auch runde oder ovale Polsterbetten.

Das Polsterbett und seine vielfältigen Varianten entdecken

Auf dem Markt finden sich die verschiedensten Varianten von Polsterbetten. Gemein haben sie, dass sich unter der Polsterung ein normales Bettgestell versteckt, welches meist aus stabilem Holz ist. Etwas aus der Reihe tanzt das Boxspringbett, bei dem es sich aus rein optischen Gesichtspunkten um ein Polsterbett handelt. Sein Aufbau ist jedoch speziell, da er aus verschiedenen Komponenten besteht, die ohne einen klassischen Lattenrost auskommen.

Rahmenbetten

Im Grunde handelt es sich beim Polsterbett um ein klassisches Rahmenbett. Allerdings ist der Rahmen in eine Rundumpolsterung eingebettet. Das heißt, der Rahmen aus Holz ist nicht sichtbar, stattdessen stehen Polsterung und Bezug im Vordergrund. Damit sind auch alle Ecken und Kanten am Bett weich verpackt – und es ist quasi unmöglich, sich bei einem Stoß blaue Flecken einzufangen.

Damit besteht das Polsterbett aus diesen drei Elementen: einem Rahmen, einem Lattenrost und einer Matratze. Hinzukommt ein hochgezogenes Kopfteil, welches dem Bett Stabilität verleiht. Außerdem sorgt es für die edle Optik. Ein Polsterbett mit Rahmen und Kopfteil eignet sich damit als Schlafstätte für jedes Alter.

Polsterbetten mit Bettkasten

Auch im Schlafzimmer darf Stauraum nicht fehlen. Eine praktische Ergänzung zu Schränken und Kommoden sind deshalb Polsterbetten mit Bettkasten. Dieser bietet genügend Platz, um tagsüber die Bettwäsche darin zu verstauen, falls das Bett beispielsweise in einem WG-Zimmer auch als Couch Verwendung findet. Alternativ finden saubere Bettbezüge Platz im Bettkasten und warten dort bis zu ihrem Einsatz.

Polsterbetten mit Stauraum gibt es in unterschiedlichen Maßen, beispielsweise als Polsterbett in 140x200 cm oder 160x200 cm mit Bettkasten für Einzelpersonen oder als Polsterbett in 180x200 cm mit Stauraum für zwei Personen.
Ansonsten handelt es sich bei einem Polsterbett mit Bettkasten um ein klassisches Rahmenbett, nur dass sich ein abgeschlossener Stauraum unterhalb des Lattenrostes befindet. Dadurch kommt auch kein Staub an die Textilien und diese bleiben länger frisch.

Boxspringbetten

Das Boxspringbett könnte von außen betrachtet als ein Polsterbett durchgehen. Es hat einen gepolsterten Rahmen mit Bezug sowie ein hochgezogenes Kopfteil. Allerdings unterscheidet es sich in einem wichtigen Punkt vom Aufbau des Polsterbetts: Das Boxspringbett hat kein Lattenrost. Stattdessen handelt es sich um ein Schlafsystem mit verschiedenen Komponenten:
  • Korpus: Der Unterbau besteht aus einer mit Federn gefüllten Box. Federn heißen auf Englisch „springs“ – daher hat das Boxspringbett seinen Namen.
  • Matratze: Auf dem Korpus liegt eine Matratze, entweder aus Schaum oder Federkern.
  • Topper: Den Aufbau vollendet ein Topper, der auf der Matratze liegt und für eine durchgängige Liegefläche sorgt.
Dieses besondere Schlafsystem vermittelt beim Schlafen das Gefühl, wie auf Wolken zu liegen. Der Unterbau mit Federn, die Matratze sowie der Topper sind an die Bedürfnisse des Schlafenden angepasst und unterstützen den Körper optimal. Zudem ist die Liegehöhe durch die unterschiedlichen Elemente höher als bei anderen Betten. Das vereinfacht das Ein- und Aussteigen, was für ältere Menschen oder Menschen mit Rückenschmerzen besonders komfortabel ist.

Polsterbetten in unterschiedlichen Größen

Polsterbetten dienen als Schlafgelegenheit für ein oder zwei Personen. Es gibt sie deshalb je nach Bedürfnis in den folgenden Größen:
  • Polsterbett in 120x200
  • Polsterbett in 140x200
  • Polsterbett in 160x200
  • Polsterbett in 180x200
  • Polsterbett in 200x200

Kaufberatung – Das passende Polsterbett finden

Ein Polsterbett ist eine große Anschaffung und sollte deshalb langfristig gefallen, zum Einrichtungsstil passen und vor allem die individuellen Schlafbedürfnisse erfüllen. Vor dem Kauf eines Polsterbetts ist es ratsam, sich verschiedene Fragen zu stellen und über die eigenen Erwartungen nachzudenken:

Welches Polsterbett hat die richtige Größe für meine Bedürfnisse?

Die Maße des zukünftigen Polsterbetts sind ein wichtiges Kriterium und Wegweiser bei der Auswahl. Nicht jedes Modell gibt es in den gängigen Maßen. Zwei Faktoren entscheiden bei der Beantwortung: die Größe des Raums und die Anzahl der Personen, die in dem Bett schlafen sollen. Wer ein eher kleines Schlafzimmer hat oder aber in einem WG-Zimmer wohnt, sollte bei der Größe Abstriche machen, sofern möglich. Ein großes Bett in einen kleinen Raum zu zwängen führt nicht zu einer angenehmen Atmosphäre im Schlafzimmer. Stattdessen ist in vielen Situationen auch ein Polsterbett in 140x200 cm ausreichend, notfalls auch für zwei Personen. Das spart wertvolle Zentimeter in einem kleinen Raum ein, ohne auf einen hohen Schlafkomfort verzichten zu müssen.

Zusätzlich sind die Maße des Korpus zu beachten: Polsterbetten sind ausladend und können mitunter breite Polsterrahmen haben. Es empfiehlt sich, diese Zentimeter bei der Planung mitzubedenken, denn je nach Modell können hier mehrere Dezimeter hinzukommen. Wer jedoch in einem großen, hellen Schlafzimmer lebt, kann aus dem Vollen in Sachen Größe und Stil schöpfen.

Welche Matratze und welchen Lattenrost brauche ich für mein Polsterbett?

Ein Polsterbett bietet die Möglichkeit, die einzelnen Elemente individuell an die Schlafbedürfnisse anzupassen. Lattenrost und Matratze sind je nach Körpergewicht und Schlafgewohnheit auszuwählen. Während bei Polsterbetten in 160x200 cm in der Regel ein Lattenrost und eine Matratze ausreichen, ermöglichen Polsterbetten ab 180x200 cm zwei unabhängige Matratzen und Lattenroste. Damit kann jeder Schlafende diese Elemente nach seinen Bedürfnissen auswählen.
  • Lattenrost: Die Hauptaufgabe von Lattenrosten besteht darin, für eine ausreichende Belüftung der Matratze zu sorgen. Lattenroste sind in der Regel langlebiger als Matratzen und verfügen je nach Modell über verstellbare Kopf- oder Fußteile. Wer diese Extras nicht braucht, für den ist ein einfacher Lattenrost ausreichend. Die Unterstützung des Körpers sowie dessen Unterfederung übernimmt die Matratze.
  • Matratze: Umso wichtiger ist es, in eine qualitativ hochwertige Matratze zu investieren. Diese bestehen aus unterschiedlichen Materialien - gängig sind Federkern, Kaltschaum, Latex und Viscoschaum. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Deshalb ist es ratsam, das passende Material durch Probeliegen für sich zu ermitteln. Zudem unterscheiden sich die Matratzen im Härtegrad. Prinzipiell gilt, das schwere Menschen eher zu einer härteren Matratze tendieren sollten und schlankere zu einer weichen Schlafunterlage. Doch bei einer zu weichen Matratze biegt sich die Wirbelsäule durch und Rückenschmerzen können entstehen.
Unter dem Strich ist es ratsam, sich fachmännisch beraten zu lassen und die Matratzen Probe zu liegen – und das in allen Schlafpositionen. Der Lattenrost sollte zudem nicht spürbar sein. Notfalls empfiehlt es sich, eine dickere Matratze auszuprobieren.

Welcher Stil des Polsterbetts passt in mein Schlafzimmer?

Polsterbetten sind mit unterschiedlichen Bezügen überzogen – und das ermöglicht es, das richtige Polsterbett für jeden Geschmack zu finden.
Polsterbetten mit Textilbezug gibt es in unterschiedlichen Farben. Beliebt sind unter anderem Polsterbetten in grau und Polsterbetten in schwarz, da sie zurückhaltend aussehen und sich gut in unterschiedliche Einrichtungsstile einfügen. Durch den Textilbezug wirken Polsterbetten unaufgeregt, sind aber dennoch kuschelig und komfortabel.

Polsterbetten mit Kunstlederbezug sind ein echter Hingucker im Schlafzimmer. Sie ziehen die Blicke auf sich und sind der Mittelpunkt im Schlafzimmer. Es empfiehlt sich, Polsterbetten aus Kunstleder mit dezenten Möbeln zu kombinieren, damit das Schlafzimmer nicht überladen wirkt. Schließlich dient es in erster Linie einem erholsamen Schlaf. Polsterbetten aus Kunstleder gibt es in den unterschiedlichsten Farben sowie in matt oder glänzend.

Noch mehr Qualität und Luxus versprühen Polsterbetten aus echtem Leder. Sie sind opulent und ein echtes Statement in jedem Schlafzimmer. Sowohl Kunst- als auch Echtleder sind pflegeleicht, jedoch gilt echtes Leder als langlebiger und robuster. Durch diese viele Möglichkeiten findet jeder das richtige Polsterbett für seinen Einrichtungsstil.

Wofür möchte ich das Polsterbett nutzen?

In erster Linie dient das Polsterbett einem komfortablen und erholsamen Schlaf. Steht es allerdings in einem WG-Zimmer, dann fungiert das Polsterbett gleichzeitig auch als Sitzgelegenheit. Das erhöht die Nutzung, sodass das Polsterbett allein schon vom Rahmen und Bezug stabiler sein muss. Feine, helle Bezüge sind weniger geeignet, da das Risiko für Flecken auf einer Couch höher ist. Schließlich gibt es bei Filmabenden auch Snacks oder Pizza. Deshalb ist es ratsam, das Polsterbett tagsüber mit einer Tagesdecke zu schützen und das Bettzeug wegzuräumen.

Ist das Polsterbett Bett und Couch in einem, dann empfiehlt es sich zudem, ein Polsterbett mit Bettkasten zu nehmen. Der Stauraum dient tagsüber als Aufbewahrung für die Bettwäsche und notfalls auch für andere Textilien wie Handtücher, falls der Schlaf- und Wohnraum an sich eher klein ausfällt. Um Platz zu sparen, kommen Polsterbetten in 140x200 cm oder 160x200 cm in Frage – sie eignen sich sowohl für eine als auch zwei Personen.

Große Auswahl an Polsterbetten im porta-Onlineshop

Ihr seid auf der Suche nach dem richtigen Polsterbett für euer Schlafbedürfnis. Der porta-Onlineshop bietet euch eine große Auswahl an Polsterbetten in unterschiedlichen Designs und Varianten, als Einzel- oder Doppelbett. Durch diese Vielfalt findet ihr schnell das passende Polsterbett für euer Schlafzimmer.
Mit unserem schnellen Lieferservice müsst ihr nicht lange auf euer neues Polsterbett warten. Im Nu könnt ihr den Schlafkomfort genießen und erholt aufwachen.

FAQ zu Polsterbetten

Was ist ein Polsterbett?

Ein Polsterbett ist ein Bettgestell, das gepolstert und mit einem Bezug überzogen ist. Dazu gehört ein hochgezogenes Kopfteil, das auch gepolstert ist. Der Bezug besteht entweder aus Textil, Leder oder Kunstleder.

Was ist besser: ein Polsterbett oder ein Boxspringbett?

Polsterbetten und Boxspringbetten sprechen unterschiedliche Schlafbedürfnisse an. Polsterbetten bestehen aus einem Bettgestell mit Lattenrost und Matratze, die sich individuell zusammenstellen lassen. Der Vorteil ist, dass ein Lattenrost die Belüftung der Matratze sichert. Ein Boxspringbett besteht aus einem Schlafsystem mit mehreren Komponenten. Es hat kein Lattenrost, ist dafür aber sehr weich und bietet angenehmen Schlafkomfort.

Welcher Stoff eignet sich für Polsterbetten?

Polsterbetten gibt es mit Textil-, Leder- oder Kunstlederbezug. Alle Materialen sind unterschiedlich robust. Im Jugendzimmer eignen sich Polsterbetten aus Leder- oder Kunstleder, da diese abwaschbar sind. Im elterlichen Schlafzimmer sind Polsterbetten aus Textilbezug empfehlenswert. Diese gibt es in unterschiedlichen Farben, sodass für jeden Einrichtungsstil das farblich passende Polsterbett zu finden ist.