Home Möbel Wohnzimmer Sessel Schaukelstühle

Schaukelstühle

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Material
Material Bezug
Marke
Eigenschaften
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:
14 von 14 Produkten

Schaukelstuhl – der komfortable Sessel mit Kufen

Mit einem Schaukelstuhl zieht ein ganz besonderes Möbelstück in die eigenen vier Wände ein. Die schwungvolle Sitzgelegenheit verleiht jedem Raum ein besonderes Flair. In einem Schaukelstuhl Platz zu nehmen ist sehr gemütlich, zudem wirkt das sanfte Wippen nach vorne und wieder zurück äußerst entspannend. So lässt sich Alltagsstress im Schaukelstuhl im Nu vergessen.

Zwar handelt sich bei einem Schaukelstuhl um einen nostalgischen Sitzklassiker mit Retro-Charme, inzwischen sind jedoch auch einige Modelle in modernen Designs verfügbar. Entdeckt in unserem Onlineshop eine Vielzahl von Schaukelstühlen, passend zu den verschiedensten Einrichtungsstilen, und lasst euch euer Wunschmodell innerhalb kürzester Zeit nach Hause liefern.

Merkmale eines Schaukelstuhls

Schaukelstühle sind absolute Klassiker unter den Sitzmöbeln. Die Sitzfläche wird nicht von Stuhlbeinen getragen, stattdessen verfügen diese Sessel über zwei geschwungene Kufen. Dies ermöglicht während des Sitzens eine reibungslose Wippbewegung nach vorne und hinten. Damit das Wippen widerstandslos gelingt, besteht das Gestell eines Schaukelstuhls aus einem glatten, robusten Material wie Rattan, Holz oder Stahl. Einzelne Polster, Kissenauflagen oder eine vollständige Polsterung des gesamten Sitzmöbels sorgen für zusätzlichen Komfort.

Sowohl drinnen als auch draußen lassen sich Schaukelstühle einsetzen. Als Lesestuhl im Wohnzimmer, ausgefallener Esszimmerstuhl oder die klassische Holzvariante auf der Veranda. Ein Schaukelstuhl ist immer ein Blickfang und lädt dazu ein, ihn auszuprobieren.

Materialien

Ein Schaukelstuhl aus Holz wie zu Omas Zeiten? Urige und knarzende Gestelle erfreuen sich zwar bis heute große Beliebtheit, jedoch sind sie mittlerweile auch in deutlich moderneren sowie in edlen Designs erhältlich. Die beliebte Sitzgelegenheit auf Kufen wird immer wieder neu interpretiert. Eine wichtige Rolle spielen dabei stets die eingesetzten Materialen. Welche sich am besten für Schaukelstühle eignen, wird im Folgenden erklärt.

Schaukelstühle aus Holz

Egal ob der klassische Holz-Schaukelstuhl auf der Veranda oder ein moderneres Modell mit einzelnen Holzelementen. Schaukelstühle aus dem robusten Naturmaterial lassen die Herzen sämtlicher Liebhaber des Sitzmöbels höherschlagen. Ein Gestell aus Holz mit passendem Bezug in verschiedenen Farben oder ein klassisch hölzerner Schaukelstuhl, erweitert mit dekorativen Kissen. Der kreativen Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Schaukelstühle aus Kunststoff

Ein Schaukelstuhl aus Kunststoff überzeugt vor allem durch die Leichtigkeit des Materials. So lässt sich der Schaukelstuhl ganz flexibel umstellen und neu dekorieren. Schaukelstühle aus Kunststoff begeistern zudem meist mit einem modern-minimalistischen Design. Es handelt sich um eine ganz neue Interpretation des klassischen Modells. Das Material ist außerdem pflegeleicht und nutzt sich kaum ab.

Schaukelstühle mit Textilbezug

Das Material Stoff ist in erster Linie auf den Bezug des Polsters bezogen. Hier gibt es verschiedene Wahlmöglichkeiten. Ein Schaukelstuhl in Grau und weichem Polster lässt das Wohnzimmer in einem ganz neuen Glanz erstrahlen. Die Schaukelstühle aus Stoff sind mit einer gleichmäßigen Schaumstoffschicht ummantelt und sorgen für noch mehr Komfort und Sitzvergnügen.

Schaukelstühle mit Lederbezug

Hier liegt wieder der Fokus vor allem auf dem Bezug des Stuhls. Bezüge aus Leder sind besonders hochwertig. Trotz dessen sind Schaukelstühle aus Leder recht pflegeleicht, da sich das Material leicht abwischen lässt. Das Leder macht den Schaukelstuhl zu einem sehr edlen Hingucker und sieht beispielsweise in einer Leseecke oder als Ergänzung zum Sofa sehr hochwertig aus. Hier lohnt es sich ebenfalls über eine preiswertere Variante, wie das Kunstleder, nachzudenken.

Die richtigen Maße

Schaukelstühle gibt es in etlichen verschiedenen Maßen, sodass sich für jede Art von Raum und für jede Fläche der passende findet. Im Durchschnitt beträgt die Sitztiefe 50 bis 60 cm. Somit bieten Schaukelstühle viel Platz für Entspannung und laden förmlich dazu ein, sich einfach mal sorglos zurück zu lehnen. Größere Modelle ziehen alle Aufmerksamkeit auf sich, jedoch gilt zu bedenken, dass diese bei Bewegung einer noch größeren Stellfläche bedürfen. Schmalere Varianten hingegen eignen sich auch als Alternative zu einem gewöhnlichen Esszimmerstuhl. Es gilt allerdings zu beachten, dass die Armlehnen unter den Sitz passen und der Stuhl nicht zu hoch für den Esszimmertisch ist.

Höchster Komfort dank ergonomischer Bauweise

  • Ein Schaukelstuhl mit hoher Rückenlehne fördert eine gerade und rückenschonende Sitzposition. Ist ein Schaukelstuhl zusätzlich gepolstert, stellt er auch für lange Lese- und Fernsehabende eine komfortable Sitzgelegenheit dar. Ohrensessel auf Kufen verbreiten Lounge Feeling und Retro-Charme.
  • Auch hinsichtlich der Kufen eines Schaukelstuhls gibt es zahlreiche unterschiedliche Modelle. Die Kufen können sowohl wellenförmig als auch gebogen sein. Besonders edel wirken wellenförmige Kufen, die nahtlos in die Armlehnen über gehen. Farblich abgesetzte Kufen aus Holz stechen direkt ins Auge und unterstreichen die Besonderheit des Möbelstückes. Je stärker die Kufen geformt sind, desto stärker bewegt sich der Stuhl. Wer also ein ausgeprägtes Schaukelerlebnis wünscht, der sollte sich für Holzkufen entscheiden. Diese wippen besser als Schaukelstühle mit Kufen aus Metall.

Vielfältige Designs – Schaukelstühle für jeden Geschmack

Ein Schaukelstuhl gleicht dem anderen? Das ist schon lange nicht mehr der Fall. Es besteht eine große Auswahl an Designs und Modellen. Zwar erfreut sich der klassische Schaukelstuhl aus Holz nach wie vor großer Beliebtheit, doch auch neue Interpretationen des schwungvollen Stuhles sind gefragt. Es lohnt sich in allen Fällen, den Schaukelstuhl auf den Rest der Einrichtung abzustimmen.

Das Gesamtbild der Einrichtung ist ebenso ein wichtiger Faktor bei der Wahl des richtigen Schaukelstuhls. Stimmiges Gesamtbild oder gewagter Stilbruch? Hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Sowohl minimalistische als auch klassische oder seriöse Styles sind hier zu finden. Da jeder Einrichtungsstil individuell ist, ist es hier empfehlenswert, den Schaukelstuhl auf den Rest der Einrichtung abzustimmen. Jedoch macht der Schaukelstuhl auch als gewagter Stilbruch eine gute Figur und wird dann zum Blickfang.

Minimalistisch und modern

Dunkles Leder, glänzende Kufen. So sieht ein moderner Schaukelstuhl aus, der sich perfekt in minimalistische eingerichtete Räume im Industrial-Stil einfügt. Als Eyecatcher sorgen bunte Kissen für das gewisse Etwas, damit lassen sich farbliche Akzente aus dem Rest des Zimmers erneut aufgreifen.

Zu einer modernen Sofalandschaft in klassischen Farben passt ebenfalls ein Schaukelstuhl aus dunklem Leder. Kühle Metallkufen stehen im Kontrast zu einem warmen Lederbezug und setzen damit einen spannenden Akzent.

Klassisch und gemütlich

Ein klassischer Schaukelstuhl auf einer nostalgisch rustikalen Veranda? Auch diese Ausführungen erfreuen sich aufgrund ihres unaufgeregten Designs noch immer großer Beliebtheit. Ein klassischer, hölzerner Schaukelstuhl lässt sich nahezu überall dekorieren und lädt zum Verweilen ein. Er sorgt für ein rustikales und gemütliches Flair. Auch hier erhöhen zusätzliche Kissen oder sogar eine dünne Decke den Komfort.

Schaukelstuhl mal anders

Auch im Esszimmer oder als Ergänzung zum Sofa eignet sich ein Schaukelstuhl. Nach dem Essen entspannt zurücklehnen oder anstelle eines starren Sessels einen schwungvollen Schaukelstuhl zum Sofa, all diese Möglichkeiten bietet ein Schaukelstuhl. Im Esszimmer lohnt es sich, die Höhe des Schaukelstuhles auf den Tisch abzustimmen, damit dieser den Stuhl nicht blockiert. Ist dies gewährleistet, stellt ein Schaukelstuhl einen gemütlichen Esszimmer-Sitzplatz dar. Sowohl im Ess- als auch im Wohnzimmer sollte der Stuhl nach hinten genug Platz haben.

Tipps zum Schaukelstuhl – Pflege, Dekoration und Standort

  • Der Schaukelstuhl sollte weitestgehend freistehen. Dies ermöglicht es, gemütlich vor- und zurückzuwippen, ohne dabei von einer Wand ausgebremst zu werden. Es empfiehlt sich, den vorhandenen Platz vorher gründlich auszumessen.
  • Ebenso lohnt es sich, die Kufen mit Filzgleitern zu bekleben. So wird der Parkett- oder Dielenboden beim Schaukeln nicht beschädigt.
  • Ein Rattansessel ohne Polster wird mit einem kleinen Sitzkissen oder einer Gartenstuhlauflage noch bequemer.
  • Ein kleines gepolstertes Nackenkissen sorgt für allem bei langen Leseabenden für zusätzlichen Sitzkomfort.
  • Eine dünne Decke für die Beine ist vor allem an kalten Tagen angenehm. Auch wenn der Schaukelstuhl nicht in Benutzung ist, wirken darauf platzierte Wohntextilien direkt einladend und dekorativ.
  • Auf dem Balkon oder der Terrasse ist es ratsam, den Schaukelstuhl vor der Witterung zu schützen. Je nach Material des Modells können z. B. spezielle Lacke notwendig sein, um den Schaukelstuhl vor Schäden durch starke Sonneneinstrahlung zu bewahren.
  • Polsterbezüge lassen sich mit einem Staubsauger leicht absaugen. Für die Reinigung von Leder- und Kunstlederbezüge genügt ein feuchtes Tuch.

Der Schaukelstuhl – eine Sitzgelegenheit mit Schwung

Einfach entspannen, zurücklehnen und die Seele baumeln lassen – genau dafür eignet sich ein Schaukelstuhl. Egal ob als rustikaler Klassiker oder stilvolle Neuinterpretation, ein Schaukelstuhl lässt sich vielseitig verwenden. So verströmen klassische Schaukelstühle sowohl drinnen und draußen einen besonderen Charme. Auch wippende Ohrensessel sorgen für ein stilvolles Wohnambiente. Eine Rundumpolsterung sorgt für den nötigen Sitzkomfort, während Modelle aus Kunstleder besonders edel wirken. Bunte Stoffe bringen mehr Farbe in den Wohnraum.

Kompakte Schaukelstühle, die nicht so breit sind, eignen sich auch wunderbar als Esszimmerstuhl. Hier ist es wichtig zu beachten, dass die Armlehnen unter den Tisch passen. So ist gewährleistet, dass ein angenehmer Abstand zwischen Tisch und Stuhl herrscht und man den Stuhl bei Nichtnutzung bequem an den Tisch schieben kann.

Kaufberatung – Schaukelstuhl

Ein Schaukelstuhl ist vielseitig einsetzbar. Egal ob im Wohnzimmer, als Esszimmerstuhl oder als Mittelpunkt einer gemütlichen Leseecke, das Sitzmöbel birgt unzählige Möglichkeiten und unterliegt keiner besonderen Norm, was den Aufstellort betrifft. Deshalb lohnt es sich, zunächst zu überlegen, für welche Zwecke dieser genutzt wird oder welche Materialien und Maßen sich für die individuellen Bedürfnisse eignen.

Welcher Schaukelstuhl hat die richtigen Maße für meine Bedürfnisse?

Wird der Schaukelstuhl mehr als ein dekoratives, freistehendes Element im Raum oder eine Ergänzung zum Sofa genutzt, empfiehlt sich ein etwas größeres und breiteres Modell. So lässt es sich ganz entspannt zurücklehnen und genießen. Soll der Schaukelstuhl hingegen Teil einer Essgruppe sein oder als ausgefallener Esszimmerstuhl fungieren, empfiehlt es sich eine etwas schmalere Variante. Dadurch passt der Schaukelstuhl mit samt seinen Lehnen unter die Tischkante. Passt das Modell nicht unter den Tisch, steht der Schaukelstuhl zu weit vom Esstisch entfernt und lässt sich nicht nah genug heranschieben.

Aus welchem Material sollte mein Schaukelstuhl gefertigt sein?

Der klassische Schaukelstuhl, wie wir ihn z. B. aus Film und Fernsehen kennen, kommt in Holz daher. Damit gilt er als äußerst robust und strapazierfähig. Durch seine bequeme Polsterung lädt er jedoch zum längeren Verweilen ein. Wer eine eher modern gehaltene Einrichtung mit dem speziellen Sitzmöbel abrunden möchte, entscheidet sich am besten für ein Modell mit Kunstlederbezug und Kufen aus Metall.

Wofür möchte ich den Schaukelstuhl nutzen?

Die Einsatzbereiche eines Schaukelstuhls sind vielfältig. In erster Linie dient dieser als eine ansehnliche Sitzgelegenheit. Wird er täglich oder jeweils für längere Zeit genutzt, beispielsweise als Komponente einer Leseecke, empfiehlt sich ein Modell mit Polsterung.

Ein Schaukelstuhl für Balkon, Garten oder Veranda sollte in erster Linie wetterbeständig sein. Deswegen lohnt es sich hier, auf entsprechende Materialien wie lackiertes bzw. versiegeltes Holz oder Rattan zurückzugreifen. Gepolsterte Schaukelstühle oder jene aus Kunstleder eignen sich hingegen nicht für den Outdoor-Bereich.

FAQ zu Schaukelstühlen

Wer erfand den Schaukelstuhl?

Die Erfindung des Schaukelstuhls wird immer wieder Benjamin Franklin zugeschrieben. Exakte Quellen sind allerdings nicht belegt. Bekannt ist jedoch, dass Benjamin Franklin sich im Jahre 1780 einen schaukelnden Stuhl gebaut hat.

Welcher Schaukelstuhl ist bequem?

Der Schaukelstuhl ist ein willkommenes Möbelstück, um bequem Platz nehmen zu können. Modelle mit zusätzlichen Polsterungen, Kissen oder Auflagen sind allerdings noch etwas bequemer als Varianten aus Holz.

Wieviel kostet ein Schaukelstuhl?

Das ist von verschiedenen Faktoren abhängig. So spielt u. a. die Qualität, das Material als auch die Ausführung des Schaukelstuhls eine Rolle. Von 199 € bis hin zu 2.000 € ist für sämtliche Budgets der passende Schaukelstuhl dabei.