Home Möbel Schlafzimmer Kleiderschränke Schwebetürenschränke

Schwebetürenschränke

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Breite
Höhe
Eigenschaften
Material
Holz- und Dekorfarben
Marke
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 592 Produkten Mehr Produkte

Schwebetürenschränke für kleine und große Räume

Ein Schwebetürenschrank überzeugt durch sein elegantes Design und eignet sich als Kleiderschrank im Schlafzimmer sowie als Stauraum im Büro oder Hobbykeller. Seine individuelle Optik macht den Schwebetürenschrank zu einem dezenten Hingucker. Im Onlineshop von porta findet ihr eine große Auswahl an Schwebetürenschränken in verschiedenen Größen, Farben und Materialien. Hier ist garantiert ein platzsparender Kleiderschrank mit Schwebetüren ganz nach euren Wünschen dabei. Wenn ihr den geeigneten Schrank gefunden habt, könnt ihr ihn direkt zu euch nach Hause liefern lassen.

Schwebetüren- und Schiebetürenschrank: was ist der Unterschied?

Der Schwebetürenschrank ähnelt einem Schrank mit Schiebetüren. Es handelt sich bei dem Schwebetürenschrank daher um eine besondere Form des Schiebetürenschranks. Der größte Unterschied liegt in der Türkonstruktion. Schwebetürenschränke haben im oberen Bereich eine Führungsschiene. Über diese Schienen bewegen sich die Türen auf Rollen. Beim klassischen Schiebeschrankmodell sind diese Schienen sowohl oben als auch unten vorhanden. Da diese Konstruktion aus dem Blickwinkel des Betrachters nicht sichtbar ist, scheinen die Türen zu schweben, daher auch der Name. Durch diese Türmechanik lassen sich Schwebetüren leichter und geräuschloser öffnen als normale Türen. Gemeinsam ist, dass die Türen beider Schrankformen nicht nach vorne aufschwingen. Daher benötigen sowohl der Schwebetürenschrank als auch der Schiebetürenschrank weniger Fläche.

Die Vorteile eines Schwebetürenschranks

Der Schwebetürenschrank ist ein echter Allrounder, der Räumen nicht nur optisch eine besondere Note verleiht, sondern auch viel Stauraum bietet. Hier eine kurze Übersicht über die vielen Vorteile eines Schwebetürenschranks:
  • elegante Optik
  • leise Türöffnung
  • platzsparend
  • in unterschiedlichen Farben erhältlich
  • kein großer Kraftaufwand zum Öffnen der Tür notwendig
  • viel Stauraum vorhanden
  • passt zu vielen verschiedenen Einrichtungsstilen

Den passenden Schwebetürenschrank finden – das gilt es zu beachten

Der Kauf eines Schwebetürenschranks will gut überlegt sein, denn schließlich ist die Anschaffung eines Schranks eine große Investition, die sich die nächsten Jahre rentieren soll. Daher ist es ratsam, auf die folgenden fünf Faktoren bei der Wahl des passenden Schwebetürenschranks zu achten:
  • Aufstellort: Vor der Anschaffung ist es empfehlenswert, genau zu überlegen, in welchem Raum der Schwebetürenschrank seinen Platz finden soll. Die Wahl des geeigneten Aufstellorts wirkt sich auf die optimale Höhe des Schranks aus. Schränke, die bis zur Decke reichen, lassen den Raum kleiner wirken. Daher sollte nach oben hin genug Platz sein. Aber auch wenn Schwebetürenschränke dank ihrer flexiblen Türmechanik nur wenig Raum benötigen, sollte vorab klar sein, ob der Standort genügend Platz für den Schwebetürenschrank bietet.
  • Stil: Schwebeschränke sind in ganz unterschiedlichen Designs erhältlich. Bei der Wahl der bevorzugten Optik spielen vor allem die persönlichen Vorlieben eine Rolle. Dazu sollte der Schrank mit der restlichen Einrichtung harmonieren. Schwebetürenschränke gibt es zudem in unterschiedlichen Farben. Beliebt sind hier vor allem neutrale Töne wie Weiß, Schwarz oder Metallic, da sie sich mit vielen Stilen kombinieren lassen. Auch bei dem Material gibt es verschiedene Optionen zur Auswahl, vor allem für die Schrankfront, für die sich Glas, Holz, Metall oder eine Mischung der jeweiligen Materialien eignet.
  • Größe: Eine wichtige Frage ist auch, wie groß der Schwebetürenschrank sein soll. Die geeignete Größe hängt vor allem von dem Verwendungszweck und dem benötigten Platz ab. Je nach Bedarf sind drei Schrankkorpusse besser als zwei. Es lohnt sich daher, vorab eine Inventur der Garderobe vorzunehmen, um sicher zu gehen, dass der Schrank für alle Zwecke groß genug ist.
  • Optik: Für diejenigen, die wenig Platz und nur kleine Räume zur Verfügung haben, ist es empfehlenswert, auf die Farbe und das Material zu achten. Helle Elemente können dafür sorgen, dass Schwebetürenschränke den Raum heller und freundlicher wirken lassen, während ein dunkles Design optisch mehr Platz einnimmt. In manchen Fällen lohnt es sich, auch darauf zu achten neben dem Schwebetürenschrank noch ein bisschen Platz zu lassen, damit jederzeit Teile ergänzt werden können.
  • Zubehör: Viele Kleidungsstücke wie Kleider, Hemden, Blusen oder Jacken sollten am besten aufgehangen werden, damit sie nicht zu viele Falten werfen. Andere Elemente wie Socken, Unterwäsche oder T-Shirts lassen sich eher in Schubladen aufbewahren.
Daher ist es ratsam, vorab zu checken, wie viele Kleiderstangen benötigt werden. Zudem lassen sich für die Fächer praktische Textilschachteln oder Körbe dazukaufen, die wenig Platz einnehmen und für mehr Ordnung sorgen. Auch Krawattenhalter, Kleiderlifte oder Schrankbeleuchtungen können wichtiges Zubehör sein.

Auf die Front kommt’s an: die unterschiedlichen Schwebetürenschränke

Schwebetürenschränke sind in unterschiedlichen Designs erhältlich. Aktuell sind moderne, zeitlose Ausführungen im Trend. Dazu gehören klare Formen und Linien. Ein bisschen Verspieltheit ist trotzdem möglich, vor allem was die Farben und das Material der Schwebetürenschranks betrifft. Hier eine kurze Übersicht, was alles möglich ist:

Schwebetürenschränke in modernen Weißtönen

Weiß ist eine der beliebtesten Schrankfarben, weil es sich einfachmit den restlichen Möbeln und anderen Farben kombinieren lässt. Dazu wirkt es dezent und beruhigend. Weiße Oberflächen reflektieren das Licht und lassen den Raum so heller erscheinen. Zudem nimmt das menschliche Auge weiße Oberflächen als weiter entfernt war. Dadurch können Räume viel größer wirken als sie eigentlich sind. Schwebetürenschränke in Hochglanzoptik haben eine besonders moderne Ausstrahlung. Einziger Nachteil wie auch bei Spiegeltüren: Fingerabdrücke und andere Flecken sind dort schnell zu sehen.

Schwebeschranktüren in gedeckten Farben

Schwebeschranktüren in Grau oder Schwarz wirken besonders elegant und lassen sich gut mit anderen neutralen Farben kombinieren. Im Gegensatz zu weißen Schranktüren nehmen dunkle Farben das helle Licht auf und lassen den Raum kleiner wirken. Das schafft ein Gefühl von Gemütlichkeit und eine behagliche Umgebung. Zubehör aus Kuper, Messing oder Gold reflektieren das Licht und sorgen für den notwendigen Wärmegrad. Zudem lassen sie die dunklen Farbtöne besser zur Geltung kommen.

Schwebetürenschränke in Holzoptik

Kleiderschränke mit Schwebetüren sind aber auch noch aus anderen Materialien erhältlich. Holz ist ein beliebtes Material, weil es sehr langlebig, nachhaltig und strapazierfähig ist. Zudem hat Holz eine warme Ausstrahlung und lässt sich gut reinigen. Beliebt ist ebenfalls eine Kombination aus Holz mit einem anderen Material, z. B. einer Tür mit Spiegel oder in Betonoptik.

Schwebetüren mit Spiegel

Schwebetürenschränke mit Spiegeltüren sind sehr beliebt. Eine große Spiegelfront lässt den Raum freundlicher und auch größer erscheinen, da die Spiegel das hereinfallende Licht reflektieren. Auch lässt die Spiegelung das Schlafzimmer optisch größer wirken. Türen mit Spiegeln haben aber noch andere Vorteile: der Spiegel hilft bei der Outfitwahl und Bekleidung. Möglich sind auch Kombinationen: eine Tür mit Spiegel und die andere Tür mit einer anderen Oberfläche aus Holz oder Lack.

Die passende Größe des Schwebetürenschranks finden

Bei der Wahl des geeigneten Schranks ist oftmals die Größe besonders entscheidend. Vor allem die Höhe des Schranks beeinflusst seine Wirkung im Raum. Im Idealfall ist der Schrank weder zu klein noch zu groß. Als Faustregel gilt: Beträgt die Höhe einer Zimmerwand 2,50 m, so sollte der Schrank idealerweise eine Höhe über 2 m haben. Diese Werte sind allerdings nicht verbindlich, da einige Decken höher oder niedriger ausfallen. Mit einzukalkulieren sind auch Stellfüße oder andere Anbauelemente, die sich auf die Größe oder Höhe des Schranks auswirken. Schwebetürenschränke gibt es in vielen verschiedenen Größen mit bis zu fünf Türen. Die geeignete Schrankgröße hängt somit auch von dem vorhandenen Platz ab und wie viele Personen ihn nutzen. Pro Person gilt 1 m Schrankbreite als Richtwert. Hier eine Übersicht über die verschiedenen Größen:
  • Eintürige Schwebetürenschränke dienen hervorragend als kleiner Garderobenschrank. Sie weisen die Standardbreite von 1 m auf und erreichen eine Höhe von bis zu 1,8 m. Wer nur wenig Stauraum benötigt, kann sie im Schlafzimmer nutzen. Ansonsten eignen sich die platzsparenden Modelle besonders gut im Flurbereich.
  • Zwei- bis dreitürige Schwebetürenschränke bieten genug Platz für die Garderobe und eignen sich als Kleiderschrank im Schlafzimmer, vor allem für eine Person. Solche Schwebetürenschränke sind 2 m breit und haben eine Höhe von bis zu 2,1 m. Wer viel Kleidung besitzt, kann Kleiderstangen ergänzen und die Fächer durch Trennelemente besser strukturieren.
  • Vier- bis fünftürige Schwebetürenschränke bieten Platz für die Kleidung von mindestens zwei Personen. Sie eignen sich somit besonders gut für Paare und Familien. Solche großen Modelle sind über 3 m Breit und bis zu 2,1 m hoch. Doch auch hier ist entscheidend, wie viel Stauraum benötigt wird. Soll der gesamte Kleidungsbestand Platz finden gibt es noch alternativen Stauraum wie beispielsweise eine Kommode?

Sechs Tipps zum Aufbau des Schwebetürenschranks

Schwebetürenschränke lassen sich mit einigen Tricks unkompliziert aufbauen. Wichtig sind hierbei vor allem die Beschreibungen des Herstellers, die es unbedingt zu befolgen gilt. Die folgenden sechs Tipps helfen beim erfolgreichen Aufbau des Schranks:
  1. Vor der Montage ist es ratsam, den Boden mit einer Folie oder dünnen Decken abzudecken, damit keine Kratzer zurückbleiben und der Boden durch Fußabtritte weniger dreckig wird. Zudem sollte auch genügend Platz zum Aufbau vorhanden sein, da besonders die Montage der Türen viel Raum einnimmt. Eventuell ist es daher ratsam, das Bett zur Seite zu schieben.
  2. Der Aufbau des Schranks sollte in dem Raum und an der Stelle erfolgen, wo der Schrank später auch stehen soll. Denn wenn er erst einmal aufgebaut ist, lässt er sich nicht mehr so leicht verschieben. Besonders breite oder hohe Modelle passen unter Umständen auch nicht mehr durch die Zimmertür.
  3. Bevor der Aufbau beginnt, lohnt es sich, zu überprüfen, ob alle notwendigen Werkzeuge vorhanden sind und ob alle Materialien vollständig mitgeliefert wurden. Auch hier geben Hersteller oft eine umfangreiche Übersicht, die zusammen mit der Montageanleitung gründlich gelesen werden sollte.
  4. Im ersten Schritt sollte vor allem die Grundaufstellung klar sein. Schwebetürenschränke haben eine Grundebene, von der aus sich die restliche Konstruktion aufbauen lässt.
  5. Bei der Montage gilt es, immer nach der vorgegebenen Reihenfolge zu bauen. Zum Beispiel macht es wenig Sinn, die Türen vor dem Gestell aufzubauen. Zubehör wie Lampen, Spiegel oder Türgriffe sind erst ganz zum Schluss dran.
  6. Beim Aufbau des Schwebetürenschranks ist es ratsam, zu zweit vorzugehen. Vor allem das Einhängen der Türen funktioniert deutlich einfacher, wenn vier Hände an dem Aufbau beteiligt sind.

Schwebetürenschränke im porta-Onlineshop finden

Schwebetürenschränke sind dank ihrer dezenten Optik und platzsparenden Bauweise für verschiedene Räumlichkeiten geeignet. Zudem bieten Schwebeschränke viele Vorteile, darunter die geräuschlose und einfache Türmechanik. Wer nach dem passenden Modell sucht, findet im porta-Onlineshop eine große Auswahl an Schwebeschränken mit Spiegeln oder Holzelementen. Diese sind auch in verschiedenen Größen erhältlich. In unserem umfangreichen Sortiment findet ihr sicher ein Exemplar, dass zu eurer bestehenden Einrichtung passt. Den gewünschten Schwebetürenschrank könnt ihr ganz einfach online bestellen. Wir liefern ihn direkt zu euch nach Hause. Für individuelle Beratung bezüglich unserer Auswahl an Schwebetürenschränken könnt ihr gern einen Termin in einem unserer Einrichtungshäuser in euerer Nähe vereinbaren. Wir freuen uns über euren Besuch!

FAQ

Schwebetürenschrank – was ist das?

Die Türen eines Schwebetürenschranks öffnen sich nicht nach außen, sondern lassen sich zur Seite schieben. Daher nehmen solche Schränke in kleineren Räumen weniger Platz ein. Die Türen sind an der oberen Schrankkante festgemacht, sodass es für Betrachter so aussieht, als würden die Türen schweben. Schiebetüren sind im Unterschied dazu auch an der Unterkante des Schranks befestigt.

Wie funktioniert ein Schwebetürenschrank?

Die Türen eines Schwebetürenschranks haben an ihrer Oberkante in der Regel Rollen, die auf einer Schiene an der Oberseite des Schranks entlanglaufen.

Wie kann ich den Schwebetürenschrank einhängen?

Das Einhängen der Türen eines Schwebetürenschranks erfolgt nach Anweisungen des Herstellers. Einige Hersteller liefern vormontierte Schiebetüren, die lediglich in die Schiene an den Schranktüren eingesetzt werden müssen.