Home Möbel Arbeitszimmer & Büromöbel Bürostühle Drehstühle

Drehstühle

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Material
Material Bezug
Marke
Eigenschaften
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 192 Produkten Mehr Produkte

Drehstühle – Ergonomie und Design für euren Sitzplatz

Drehstühle gibt es in verschiedenen Formen und mit zahlreichen Funktionen. Ob eine wippende Rückenlehne, höhenverstellbare Armlehnen oder eine gesonderte Kopfstütze – mit Drehstühlen lässt sich die Sitzposition variabel verändern und dabei stets eine gesunde Körperhaltung einnehmen. Auch für den Schreibtisch im Kinderzimmer empfiehlt sich ein hochwertiger Drehstuhl, der auf die Anatomie der heranwachsenden Person abgestimmt ist.

Im porta-Onlineshop findet ihr ergonomische und komfortable Stühle für jeden Anspruch. Speziell für die Büroarbeit entwickelt, eignen sie sich ideal zur täglichen mehrstündigen Nutzung. Wir beraten euch gerne und helfen dabei, den passenden Drehstuhl für eure Bedürfnisse zu finden.

Die Eigenschaften und Funktionen von Drehstühlen

Drehstühle bieten eine Vielfalt an Funktionen: Sie können höhenverstellbar sein, über eine wippende Rückenlehne verfügen und durch bestimmte Materialien für mehr Atmungsaktivität sorgen. Bei der Auswahl ist es nicht einfach, sich für einen Drehstuhl zu entscheiden. Es lohnt sich, vorab zu vergleichen, welche Funktionen und Eigenschaften die Modelle aufweisen.

Sitzfläche

Die Sitzfläche eines Drehstuhls ist auf einem Drehgelenk befestigt, das beliebig oft um 360 Grad rotieren kann. Die meisten Drehstühle für den Schreibtisch weisen eine verstellbare Sitzfläche auf. Dank einer Gasdruckfeder lässt sie sich in ihrer Höhe individuell auf die Körpergröße anpassen. Bei manchen Modellen ist es zudem möglich, die Neigung der Sitzfläche einzustellen. Diese Funktion ist besonders empfehlenswert für lange Arbeitstage am Schreibtisch. Eine leichte Neigung nach vorne kippt das Becken der Sitzenden an. Dadurch richtet sich die Wirbelsäule automatisch auf und der Körper nimmt eine gesündere Haltung auf dem Drehstuhl ein.

Rollen

Ein Drehstuhl verfügt grundsätzlich über fünf Rollen, befestigt an einem stabilen Kreuz, um sich schnell und einfach in alle Richtungen zu bewegen. So lassen sich bequem benötigte Utensilien erreichen, ohne aufzustehen, beispielsweise das nächste Bücherregal. Je nach Beschaffenheit des Fußbodens empfehlen sich allerdings unterschiedliche Rollen – sonst kann das Vorwärtskommen körperliche Höchstleistungen erfordern oder sogar den Boden beschädigen. Hochwertige Drehstühle weisen feste Rollen auf, die sich sowohl für Holzfußböden und Laminat als auch Teppichböden eignen.

Armlehnen

Eine Ablage für die Arme entlastet den Nacken- und Schulterbereich und unterstützt beim Aufstehen. Daher sind viele ergonomische Drehstühle mit Armlehnen erhältlich. Teilweise sind sie ein Designelement und befinden sich in einer festen Position. Bei anderen Modellen sind sie verstellbar, um die Sitzposition für jeden individuell möglichst komfortabel zu gestalten. Sie lassen sich etwa …
  • … in ihrer Höhe anpassen.
  • … vor- und zurückschieben.
  • … näher an den Körper heranziehen oder wegbewegen.
Wer keine Ablage für die Arme braucht, findet ebenso viele Drehstuhlmodelle ohne Armlehnen.

Rückenlehne

Jeder Drehstuhl verfügt über eine Rückenlehne. Form und Höhe fallen dabei ganz unterschiedlich aus. So finden sich niedrige Lehnen, die nur den unteren Rücken festigen, bis hin zu hohen Modellen, um auch den Kopf anzulehnen. Zudem sind Rückenlehnen meist ergonomisch geformt, damit sie den Lenden- und Brustwirbelbereich optimal stützen. Für besonderen Komfort bei der Schreibtischarbeit empfehlen sich Drehstühle mit wippenden Rückenlehnen. Je nach Bedarf schmiegen sie sich an den Körper und bewegen sich flexibel mit oder lassen sich in einer Lieblingsposition fixieren.

Kopfstütze

Drehstühle mit Kopfstütze bieten eine komfortable Lehne für den Kopf und entlasten so die Halswirbelsäule. Für große Menschen empfiehlt sich ein Drehstuhl mit höhenverstellbarer Kopfstütze, damit sie nicht im Nacken drückt.

Lordosenstütze

Ein Drehstuhl mit einer Lordosenstütze verfügt über eine besondere Polsterung im unteren Lendenwirbelbereich. Sie ist der natürlichen Krümmung der Wirbelsäule nachempfunden und verhindert eine ungesunde Körperhaltung am Schreibtisch, beispielsweise durch das Nachvornebeugen des Oberkörpers.

Das ist beim Kauf eines Drehstuhls zu beachten

Es gilt einige Kriterien beim Kauf eines neuen Drehstuhls zu berücksichtigen:

Fußboden

Drehstühle verfügen über unterschiedliche Rollen, die sich jeweils für bestimmte Fußbodenbeläge eignen:
  • Teppich und Vinyl: Auf mittel- und hochflorigem Teppichboden bewegen sich Rollen oft schwerfällig. Damit sich der Drehstuhl trotzdem gut bewegen lässt, ist er mit speziellen Weichbodenrollen ausgestattet. Diese eignen sich ebenso für weiche Auslegware wie Vinylboden oder kurzflorigen Teppich.
  • Holz, Laminat und Fliesen: Hartbodenrollen sind für den Gebrauch auf harten Fußbelägen bestimmt. Sie sind mit einer leichten Gummierung überzogen, damit sie weder den Boden zerkratzen noch laute Geräusche beim Rollen verursachen.
Ob es sich um Hart- oder Weichbodenrollen handelt, ist leicht zu erkennen: Weichbodenrollen sind einfarbig und Hartbodenrollen zweifarbig. Hier ist der Kern in der Regel schwarz, während die Ummantelung oder Gummierung grau gestaltet ist.

Weiterhin spielt die Größe der Drehstuhlrollen eine wichtige Rolle. Bei den meisten beträgt der Durchmesser 50 mm. Damit sind sie sowohl für den Einsatz auf harten als auch auf weichen Böden geeignet. Bei sehr dickem Teppich oder unebenem Bodenbelag kann es jedoch vorkommen, dass der Drehstuhl nicht gut gleitet. In dem Fall empfiehlt es sich, einen Drehstuhl mit größeren Rollen zu wählen, etwa mit einem Durchmesser von 65 mm.

Belastbarkeit

Je nach Körperbau und -größe ist es wichtig, beim Kauf auf die maximale Belastung von Drehstühlen zu achten. Die meisten Modelle können ein Höchstgewicht von 100 bis 150 kg tragen. Besonders stabile Drehstühle schaffen mehr als 150 kg.

Grundsätzlich lohnt es sich, einen Drehstuhl mit einer höheren Belastbarkeit als das eigene Körpergewicht zu wählen. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer des Möbelstücks. Im Idealfall überschreitet dieser Puffer jedoch nicht 20 Prozent des Körpergewichts. Denn die Auslösemechaniken, um Sitzfläche und Rückenlehne zu verstellen, sind an das zu erwartende Gewicht der Nutzer angepasst.

Nutzung

Welcher Drehstuhl sich am besten eignet, hängt hauptsächlich davon ab, wie häufig er zum Einsatz kommt.
  • Bei einer gelegentlichen Nutzung reicht ein einfacher Drehstuhl mit der technischen Grundausstattung aus. Hier sind z. B. keine verstellbaren Armlehnen oder Kopfstützen notwendig. Stattdessen steht das Design im Vordergrund. Besonders beliebt sind beispielsweise Drehstühle in eleganter Schalenform. Ein verchromtes Gestell passt ideal in modern eingerichtete Zimmer.
  • Für den gelegentlichen Einsatz im Homeoffice lohnt sich ein funktionaler Drehstuhl. Eine Vielzahl an verstellbaren Elementen bietet den nötigen Komfort für mehrere Arbeitsstunden am Schreibtisch.
  • Bei der täglichen Nutzung sollte der Bürodrehstuhl ergonomisch geformt sein und eine hohe Stabilität aufweisen. Eine gesunde Haltung auf dem Drehstuhl ist das A und O für das körperliche Wohlbefinden bei der Schreibtischarbeit. Eine hohe, wippende Rückenlehne, eine ausreichend lange Sitzfläche sowie individuell einstellbare Armlehnen gehören dabei zu den wichtigsten Elementen. Zudem empfiehlt es sich, einen atmungsaktiven Bezug zu wählen.

Aufstellort und Einrichtungsstil

Stehen die Funktionen des Drehstuhls nicht im Vordergrund, entscheidet meist das Design. Hier ist vor allem auf die bereits vorhandene Einrichtung zu achten. Dabei stellt sich die Frage, wo der Drehstuhl steht.
  • Gibt es lediglich einen kleinen Arbeitsbereich im Wohnzimmer, soll der Drehstuhl möglicherweise keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ein heller Stoffbezug, etwa ein Drehstuhl in Weiß, Beige oder Pastellfarben, ist unaufdringlich und passt ideal in jeden Wohnbereich.
  • In einem großen Arbeitszimmer setzt beispielsweise ein Chefsessel aus Leder den krönenden Akzent.
  • In ein kleines, funktional eingerichtetes Arbeitszimmer passt ein kleiner, schmaler Drehstuhl am besten.
Wer einen Drehstuhl für den Esstisch sucht, kann ebenfalls größeres Augenmerk auf das Design setzen als auf die praktischen Funktionen.

Das Material: verschiedene Bezüge für Drehstühle und ihre Pflege

Drehstühle gibt es nicht nur in unterschiedlichen Farben und Designs, sondern auch aus diversen Materialien. Ob Leder, Kunstleder oder Stoff – alle Bezüge bringen individuelle Vorteile mit sich. Allerdings stellen sie jeweils bestimmte Anforderungen an ihre Pflege, die es zu berücksichtigen gilt.
  • Leder ist ein beliebter Bezug auf Drehstühlen. Er wirkt elegant und passt in typischem Schwarz oder Braun in nahezu jede Einrichtung. An warmen Tagen kühlt das glatte Leder die Haut. Zudem bleibt das Material lange sauber, da es sich einfach mit einem feuchten Tuch abwischen lässt. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Reinigung nicht zu nass erfolgt. Sonst können sich Wasserflecken bilden, die der Optik des Drehstuhls schaden. Allerdings handelt es sich bei Lederbezügen um ein Naturmaterial, das regelmäßig einzufetten ist. Hierfür sind spezielle Lederpflegemittel erhältlich. Wer sie regelmäßig mit einem fusselfreien Mikrofasertuch aufträgt, stellt sicher, dass der Bezug des Drehstuhls nicht austrocknet und reißt.
  • Kunstleder ist optisch nicht von echtem Leder zu unterscheiden, weist jedoch einen geringeren Pflegeaufwand als tierisches Leder auf. So ist keine regelmäßige Fettung des Materials nötig. Es reicht, den Kunstlederdrehstuhl mit einem fusselfreien Tuch feucht abzuwischen. Damit der Bezug nicht reißt oder Kratzer bekommt, empfiehlt es sich, nicht mit Reißverschlüssen oder anderen metallischen Accessoires an der Kleidung darauf zu sitzen.
  • Drehstühle mit einem Stoffbezugstrong> bieten die größte Farb- und Designvielfalt. Neben klassischen Drehstühlen in Schwarz oder Grau können sie als bunter Farbtupfer für Abwechslung im Arbeitszimmer sorgen. Die weichen Stoffbezüge speichern im Winter einen Teil der Körperwärme und sorgen so für angenehme Temperaturen beim Arbeiten. Für ein sauberes Polster empfiehlt es sich, den Drehstuhl regelmäßig abzusaugen. Um Flecken zu entfernen, bieten sich Polster- oder Teppichreiniger an. Da Stoffbezüge feuchtigkeitsdurchlässig sind, ist auch hier eine zu nasse Reinigung zu vermeiden. Ansonsten besteht das Risiko, dass unschöne Wasserränder zurückbleiben.
  • Besonderen Sitzkomfort bieten Drehstühle mit feinmaschigem Netzstoff aus Polyester im Rückenbereich. Die Fläche federt den Rücken angenehm ab und sorgt zugleich für eine gute Luftzirkulation. So lässt es sich auch an heißen Tagen bequem darauf arbeiten.

Gesund sitzen: den Drehstuhl optimal einstellen

Auch wenn der Bürodrehstuhl ergonomisch geformt ist, kann eine falsche Einstellung der verschiedenen Elemente zu Verspannungen und Schmerzen führen. Damit er seine Funktion für eine gesunde Körperhaltung erfüllt, gilt es, den Drehstuhl zusammen mit dem Schreibtisch optimal einzustellen. Lassen sich Sitzhöhe, Rückenlehne und Co. individuell an den eigenen Körper anpassen, endet der Arbeitstag mit einem Wohlgefühl. Die folgenden Tipps helfen dabei, eine langfristig bequeme Position zu finden:
  • Die Sitzhöhe des Drehstuhls ist so einzustellen, dass die Knie im 90-Grad-Winkel angewinkelt sind und die Füße flach auf dem Boden stehen.
  • Eine leicht nach vorn geneigte Sitzfläche sorgt automatisch für eine aufrechte Haltung.
  • Die Sitztiefe ist so zu wählen, dass die Lehne den Rücken berührt und den unteren Lendenbereich großflächig abstützt. Die Sitzfläche sollte dabei nicht in die Kniekehlen drücken – als Faustregel gilt etwa eine Handbreit Platz zwischen Kniekehle und Vorderkante des Drehstuhls.
  • Liegen die Unterarme auf Armlehnen, ist die Höhe idealerweise so zu wählen, dass die Schultern locker hängen und Unter- und Oberarme einen rechten Winkel bilden.

Drehstuhl-Vielfalt bei porta entdecken

Drehstühle bieten gegenüber konventionellen Stühlen zahlreiche Funktionen, um darauf lange bequem zu sitzen und komfortabel zu arbeiten. Da es vielfältige Modelle mit unterschiedlichen Designs und Elementen gibt, lohnt sich ein Blick auf das Sortiment im porta-Onlineshop. Hier findet ihr den passenden Drehstuhl für eure Bedürfnisse und euren bevorzugten Einrichtungsstil. Mithilfe der praktischen Filter könnt ihr die große Auswahl schnell auf die Möbelstücke eingrenzen, die eure gewünschten Funktionen erfüllen. Wer eine Beratung für den idealen Drehstuhl benötigt, kann sich gerne an unseren kompetenten Kundenservice wenden oder in einem unserer nahe gelegenen porta-Einrichtungshäuser Probe sitzen.

FAQ zum Drehstuhl

Welcher Drehstuhl ist für Kinder geeignet?

Für Kinder und Erwachsene sind die Anforderungen an Drehstühle für den Schreibtisch verschieden. Die Grundfunktionen sind zwar identisch, die richtige Auswahl hängt jedoch insbesondere von der Abstimmung auf das Gewicht ab. Kinderdrehstühle, die mitwachsen, sind eine praktische Lösung. In Kombination mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch lassen sie sich über das Grundschulalter hinaus nutzen. Zudem ist vor allem bei Heranwachsenden eine gesunde Körperhaltung beim Sitzen wichtig. Daher eignet sich für Kinder ein Drehstuhl, der ergonomisch geformt ist.

Wie funktioniert ein Drehstuhl?

Für eine größtmögliche Beweglichkeit auf dem Drehstuhl, befindet sich die Sitzfläche auf einem Drehgelenk, das beliebig oft in beide Richtungen um 360 Grad rotieren kann. Für die Stabilität sorgt das auf Rollen gelagerte 5-Stern-Fußkreuz. Die Sitzfläche und das Fußkreuz sind über eine Gasdruckfeder miteinander verbunden. Dank dieser lässt sich der Drehstuhl in der Höhe verstellen. Hierin befindet sich unter Druck stehendes Gas sowie eine Kolbenstange, die durch einen Dichtring mit dem Außengestell des Drehstuhls verbunden ist. Durch den Zug am Hebel unter der Sitzfläche verdichtet sich das Gas und versetzt der Kolbenstange einen Stoß. Dadurch verhält sie sich wie eine Feder und kann zugleich in einer festen Position bleiben.

Was ist beim Kauf eines Drehstuhls zu beachten?

Drehstühle gibt es in verschiedenen Designs sowie mit unterschiedlich vielfältigen Funktionen. Wer einen neuen Drehstuhl kaufen möchte, entscheidet am besten anhand der Häufigkeit der Nutzung, welche Merkmale das Möbelstück braucht. Je öfter der Drehstuhl zum Einsatz kommt, desto mehr individuell einstellbare Features empfehlen sich, z. B. höhenverstellbare Armlehnen und eine ergonomisch geformte Rückenlehne. Zudem ist die Härte des Bodenbelags wichtig, damit die Rollen des Drehstuhls angenehm darauf gleiten. Hierfür gibt es extra Hart- und Weichbodenrollen. Gegebenenfalls ist die maximale Belastbarkeit des Drehstuhls zu berücksichtigen, da Funktionen wie die höhenverstellbare Sitzfläche auf dem Körpergewicht der Nutzer basieren.