Kinderzimmer Stauraum Ideen

Mehr Stauraum im Kinderzimmer: Unsere Ideen

Ob Mal- oder Spielsachen, Bausteine, Puppen oder Bücher – im Kinderzimmer herrscht häufig ein kreatives Chaos. Um da noch den Überblick zu behalten, kommt es im Kinderzimmer auf genügend Stauraum an. Ideen und Tipps, wie ihr das Spielzeug eures Nachwuchses übersichtlich verstauen könnt, findet ihr hier bei uns.

Regale und Schränke für mehr Stauraum im Kinderzimmer

Regale und Schränke bieten im Kinderzimmer den meisten Stauraum. Hier könnt ihr Spielsachen, Bücher und Kleidung aufbewahren. Der Kleiderschrank sollte über mehrere Einlegeböden und mindestens ein bis zwei Kleiderstangen verfügen, damit der Nachwuchs auch in späteren Jahren genug Stauraum zur Verfügung hat.

Da sich die Interessen und Hobbys der Kleinen stetig ändern können, ist es sinnvoll, auf ein erweiterbares Regalsystem zu setzen, das sich immer an die aktuellen Bedürfnisse anpassen lässt. Wenn ihr beispielsweise weitere Einlegeböden in die Schränke und Regale einsetzt, könnt ihr den Stauraum im Kinderzimmer immer wieder aufs Neue erweitern.

Regale im Kinderzimmer bieten noch so viel mehr: Niedrige Regale, beispielsweise am Fußende des Bettes, können zusätzlich als Ablagefläche und Sitzgelegenheit dienen. Größere, offene Regale lassen sich dagegen auch als Raumteiler nutzen. So könnt ihr im Kinderzimmer nicht nur mehr Stauraum schaffen, sondern auch den Schlaf- vom Spiel- oder Arbeitsbereich abtrennen.

Wandregale über dem Bett oder Schreibtisch nehmen recht wenig Raum im Kinderzimmer ein. Je nach Alter des Nachwuchses empfehlen wir euch jedoch, darauf zu achten, dass durch die Ecken und Kanten des Regals keine Verletzungsgefahr besteht.

Betten im Kinderzimmer für Stauraum nutzen

Eine weitere Idee, um mehr Stauraum im Kinderzimmer zu schaffen, ist den Platz unter dem Kinderbett zu nutzen. Je nachdem, welches Bett sich in dem Raum befindet, bieten sich hier verschiedene Möglichkeiten an.

Hochbett

Gerade in kleinen Kinderzimmern empfehlen wir euch, die Höhe des Raumes zu nutzen. Hierfür ist ein Hochbett am besten geeignet. Darunter könnt ihr nicht nur eine Lese- oder Arbeitsecke einrichten, ihr könnt den Platz unter dem Bett auch für mehr Stauraum im Kinderzimmer nutzen. Manche Hochbett-Modelle sind auch mit integrierten Regalen ausgestattet und bieten so ebenfalls Möglichkeiten für mehr Stauraum.

Bettkästen

Doch nicht nur Hochbetten sorgen im Kinderzimmer für mehr Stauraum, auch Betten mit Schubladen oder Bettkästen bieten sich für die Aufbewahrung von Spielsachen oder weiteren Utensilien an. Dadurch, dass diese Kästen unter dem Bett verschwinden, wird im Kinderzimmer keine Bodenfläche verschenkt.

Klappbarer Lattenrost

Wenn im Kinderzimmer nicht genügend Platz für das Ausziehen von Bettkästen zur Verfügung steht, raten wir euch zu einem klappbaren Lattenrost. So könnt ihr ebenfalls den Stauraum unter dem Bett nutzen, ohne Platz im Kinderzimmer zu verschenken. Wenn ihr kein passendes Bett mit klappbarem Lattenrost findet, könnt ihr alternativ unter dem Lattenrost längs oder quer Gasdruckfedern anbringen. Diese sorgen für einen stabilen Halt und der Lattenrost lässt sich einfach anheben. Betten mit klappbarem Lattenrost eignen sich allerdings eher für ältere Kinder bzw. Jugendliche, da ansonsten die Verletzungsgefahr recht hoch ist.

Zum Shop

Kinderbetten
Kinderbett

Ideen für die Spielzeug-Aufbewahrung

Es bieten sich diverse Ideen für die Aufbewahrung von Spielzeug und anderen kleinteiligen Dingen wie Mal- und Bastelsachen an: So könnt ihr hierfür Aufbewahrungsboxen aus Plastik oder Holz sowie kleine Körbe nutzen. Diese könnt ihr individuell gestalten und beispielsweise schlichte Plastikboxen mit bunten Aufklebern verschönern. Zudem bietet es sich an, die Kästen mit Etiketten zu kennzeichnen, damit der Nachwuchs auch all seine Lieblingssachen stets wiederfinden kann.

Zur Aufbewahrung von Puppen, Kuscheltieren oder größerem Spielzeug empfehlen wir euch größere Körbe oder Truhen. In einer Wandtasche aus Stoff lassen sich ebenfalls Stofftiere oder die Lieblingsbücher unterbringen. Die Taschen könnt ihr auch bequem am Kinderbett befestigen, so hat euer Nachwuchs immer leichten Zugriff.