25% Rabatt extra sichern!**

Auflagen & Kissen

0Ergebnisse
0Ergebnisse

Sitzkissen für Gartenstuhl und Co. – Jetzt wird’s gemütlich

Mit einem gemütlichen Sitzkissen oder einer Auflage für Gartenstuhl, Sonnenliege und Co. lässt es sich im heimischen Außenbereich entspannt sitzen und relaxen. Zudem sind Sitzkissen nicht nur gemütlich, sondern machen auch optisch viel her und werten den Garten, die Terrasse oder den Balkon vielseitig auf.

 

Im Onlineshop von porta könnt ihr zwischen vielen Varianten, Designs und Farben wählen. Ganz egal, ob knallig bunt oder doch lieber einfarbig dezent, ob für den Gartenstuhl oder die Sitzbank im Außenbereich – Bei uns findet ihr garantiert die richtigen Sitzkissen für Gartenmöbel.

 

Sitzkissen für Gartenmöbel: mehr Komfort im Garten

Besonders während der warmen Monate im Jahre sitzen Familie und Freunde fast täglich mehrere Stunden im Garten. Umso wichtiger, dass es sich dabei gemütlich gemacht werden kann. Mit weichen Auflagen und Sitzkissen für Gartenstühle geht das besonders gut. Die Kissen gibt es dabei für alle möglichen Sitzgelegenheit im Außenbereich – ganz egal ob Sonnenliege oder Gartenstuhl, ob Hochlehner oder Niedriglehner. Mit dem richtigen Sitzkissen für Gartenmöbel freuen sich Gäste bei der nächsten Gartenparty auf ihre weichen und bequemen Sitzgelegenheiten.

 

Die Vorteile von Auflagen und Sitzkissen für Gartenstühle

Sitzauflagen oder -kissen für den Garten lohnen sich vor allem für ungepolsterte Sitzgelegenheiten, die beim längeren Verweilen unbequem werden. Zu den weiteren Vorteilen von Sitzkissen für Gartenmöbel gehören die folgenden:

 

  • Bequemes Sitzen: Gartenstühle aus Holz, Kunststoff oder Metall sind zwar praktisch und sehen gut aus, die Sitzflächen sind jedoch meist eher hart. Kissen für die Gartenmöbel schaffen da eine bequeme Abhilfe. So sitzt es sich weich und angenehm.

  • Bessere Körperhaltung: Einige Sitzkissen und Auflagen für den eignen sich dafür, die Körperhaltung zu korrigieren oder die gesamte Muskulatur zu entlasten.

  • Dekorativ: Sitzkissen sorgen nicht nur für Gemütlichkeit, sondern werten den Garten zudem optisch auf. Sie kommen in verschiedenen Farben, Formen, Texturen und Mustern und verleihen gemütlichen Relax-Ecken im Garten das gewissen Etwas.

 

Welche Arten von Sitzkissen für den Garten gibt es?

Wer sich nach Sitzkissen umschaut, hat die Wahl zwischen verschiedenen Varianten. Welches Sitzkissen das richtige ist, hängt ganz davon ab, für welchem Zweck es dient. Unter anderem lassen sich folgende Typen an Sitzkissen für den Garten unterscheiden:

 

Stuhlkissen für den Gartenstuhl

Klassische Stuhlkissen für den Garten dienen dazu Gartenstühle oder Balkonmöbel aus Holz, Metall oder Rattan bequemer zu machen. Befestigen lassen sie sich mit Schnüren, Knöpfen oder Klettverschlüssen. Auch beim Design besteht die Auswahl zwischen zahlreichen unterschiedlichen Modellen.

 

Gartensitzkissen für den Boden

Große Sitzkissen eigenen sich nicht nur für den Gebrauch auf Möbel, sondern stellen zudem hervorragende Bodensitzkissen dar. So ersetzen sie ganze Sitzmöbel wie etwa einen Sessel oder eine Bank und kreieren gemütliche Sitzecken in Outdoor-Areas. Durch ihre besonders großen Maße lässt es sich gemütlich sitzen, zudem strahlen die Kissen Gemütlichkeit aus und setzen tolle Farbakzente.

 

Gelsitzkissen für eine gesunde Körperhaltung

Wer viel Zeit im Sitzen verbringt und dabei die gesunde Körperhaltung unterstützen möchte, entscheidet sich für orthopädische Gelsitzkissen. Durch die besonders weiche und doch stabile Füllung aus Gel, passt sich das Kissen jeder Sitzposition optimal an und unterstützt eine gesunde und entspannte Haltung des Körpers. Ein solches Stuhlkissen bietet sich vor allem dann für den Gebrauch im Garten an, wenn jemand dort Büroarbeit leistet.

 

Welche Arten von Sitzauflagen für Gartenmöbel gibt es?

Im Gegensatz zu Gartensitzkissen sind Sitzauflagen für größerer Möbelstücke bzw. Sitzgelegenheiten wie Bank oder Loungemöbel gedacht. Meist decken sie dabei nicht nur die Sitzfläche, sondern auch die Rückenlehne ab. Folgende Varianten an Sitzauflagen für den Außenbereich gibt es:

 

Sesselauflagen

Die Sesselauflagen decken die komplette Sitzfläche eines Gartenstuhles ab, inklusive Rückenlehne. Sie kommen in unterschiedlichen Farben und Mustern und sorgen so für fröhliche Akzente im Garten. Zudem weisen sie eine wasserabweisende Oberfläche auf und halten so kleine Regenschauer aus.

 

Liegenauflagen

Liegenauflagen decken die Liegefläche einer Gartenliege ab und sorgen für maximalen Komfort. So lassen sich entspannte Nachmittage unter dem Sonnenschirm auf der Liege verbringen.

 

Sitzauflagen für Loungemöbel

Diese Variante der Sitzauflagen rundet Loungemöbel ab und deckt den gesamten Sitzbereich sowie die Stuhllehne oder die Liegefläche ab. So ist ein gepolstertes und gemütliches Sitzen garantiert. Häufig werden Sitzauflagen für Loungemöbel auf Europlatten platziert. Mit coolen Farben und klaren Linien verleihen sie dem Außenbereich einen lässigen Look. So lässt sich schnell und einfach eine stylische Sitzecke auf der Terrasse oder dem Balkon kreieren. Jetzt fehlen nur noch kühle Drinks und gute Musik für die perfekte Gartenparty.

 

Sitzkissen für Gartenstuhl, Liege und Co.:Was ist beim Kauf wichtig?

Wer seinen Garten mit Sitzkissen verschönern und für Gemütlichkeit sorgen möchte, beachtet vor dem Kauf idealerweise einige Dinge. Wie groß sollen die Kissen sein, wie stark die Polsterung, welche Form darf es sein und welches Material? Hier einmal die wichtigsten Punkte, die beim Kauf von Sitzkissen für Gartenstühle und Co. wichtig sind.

 

Größe

Je nachdem, welche Gartenmöbel mit neuen Sitzkissen bekommen sollen, kommen unterschiedliche Sitzkissengrößen in Frage. Die entsprechenden Sitzgelegenheiten gilt es, vorher gut ausgemessen, damit das neue Sitzkissen später perfekt passt. Sitzauflagen für Gartenmöbel decken bestenfalls die gesamte Rückenlehne ab. Da die Lehnfläche sehr groß ist, ist das Sitzen bei falscher Größenwahl schnell unbequem. Bei der Wahl von Bodenseitzkissen bieten sich solche an, die mindestens eine Größe von 40 x 40 cm haben. Wer Wert auf extra viel Komfort und Gemütlichkeit legt, greift einfach zu noch größeren Maßen.

 

Polsterstärke

Nicht nur bei der Größe, sondern auch bei der Dicke der Polsterung gibt es verschiedene Optionen. Je nach dem, auf welchem Möbelstück das Kissen zu platzieren ist und wie bequem es sich sitzen lassen soll, eignen sich verschiedenen Polsterdicken. Dicke Polsterhöhen mit sieben cm oder mehr sind besonders bequem, wirken auf sehr filigranen Gartenmöbeln jedoch schnell überdimensioniert. Für einen normalen Gartenstuhl reicht oftmals eine Höhe von zwei bis fünf cm.

 

Form

Sitzkissen für den Garten kommen meist in runden, quadratischen oder rechteckigen Formen. Welche Form sich am besten eignet, hängt zunächst einmal von der entsprechenden Sitzfläche ab. Dabei bleibt natürlich Spielraum für stilistische Wünsche. Auf einer Sitzbank beispielweise lassen sich sowohl runde als auch quadratische oder rechteckige Sitzkissen platzieren.

 

Material der Kissenhülle

Die Hüllen von Gartensitzkissen bestehen aus verschiedenen Materialien wie Baumwolle, Leinen oder Polyester sowie (Kunst-)Leder oder Filz. Bei der Auswahl geht es neben dem eigenen Geschmack um die Praktikabilität, besonders dann, wenn die Kissen für denGarten gedacht sind. Für Gartensitzkissen eignet sich strapazierfähiges Polyester am besten. Es lässt sich leicht reinigen, trocknet schnell, ist reißfest und bleibt lange farbecht.

 

Füllmaterial

Die Füllung des Sitzkissens für den Außenbereich bestimmt, wie bequem das Kissen oder die Auflage am Ende wirklich sind. Als Faustregel gilt: Diese sollte nicht zu weich sein, damit der Körper beim Sitzen nicht komplett einsinkt. Als Füllmaterial finden unter anderem Daunen, Federn, Schaumstoff, Schaumstoffflocken oder andere Kunstfasern Verwendung.

 

Extras

Zusätzliche Extras wie etwa Klettverschlusshalterverstellbare Rückenbänder oder Bindekordel sorgen für den perfekten Halt der Auflagen auf dem Gartenstuhl oder der Gartenliege. So verrutscht auch bei mehrmaligem Aufstehen oder hibbeligem Sitzen nichts.

 

Die richtige Pflege von Sitzkissen für den Gartenstuhl

Damit die Sitzkissen auch nach langer Zeit noch schön und gepflegt aussehen, empfehlen sich folgende Pflegetipps:

 

  • Regelmäßiges Waschen: Sitzkissen kommen meist mit einem Reißverschluss, so lässt sich der Bezug ganz bequem abnehmen und in der Waschmaschine waschen. Einige Sitzauflagen haben auch abnehmbare Bezüge mit Knöpfen als Verschluss. Bei Lederkissen ist ein spezielles Pflegemittel für Leder zu verwenden.

  • Sicher verstauen: Sitzkissen und Auflagen für den Außenbereich gilt es, nachts und bei Regen trocken zu verstauen. Etwa in einer Gartenbox, einem Gartenschuppen oder dem Keller. Diese schützen sievor Regen, Feuchtigkeit und Staub. Für größere Loungemöbel und Sitzecke mit Sitzkissen, die sich nicht so einfach abnehmen lassen, gibt es zudem entsprechende Schutzhüllen, die nachts und bei Regen übergeworfen werden können.

  • Trocknen lassen: Hat ein überraschender Regenschauer doch mal die Polster durchnässt, gilt es, diese vor dem Wegräumen gut durchzutrocknen. Werden sie in noch feuchtem Zustand verstaut, besteht ansonsten die Gefahr der Schimmel- und Stockfleckenbildung.

 

Sitzkissen für Gartenstuhl und Co. Online bei porta kaufen

Ganz egal, ob ein klassisches Sitzkissen oder das gemütliche Bodensitzkissen für Gartenliegen und Loungemöbel - maximale Gemütlichkeit und Komfort sind garantiert. Dabei sind die Kissen und Auflagen nicht nur ein Mittel zum Zweck, sondern machen auch als Dekoobjekte mit coolen Farben und Mustern etwas her und hübschen den Außenbereich vielseitig auf. Jetzt steht entspannten Stunden in der grünen Relax-Oase nichts mehr im Weg.

 

Stöbert durch unser großes Angebot aus verschiedenen Sitzkissen für den Garten und entdeckt euer neues Lieblingsmodell. Habt ihr eure Wahl getroffen, sind nur noch wenige Klicks nötig, bevor sich das Sitzkissen zu euch auf den Weg macht.

 

FAQ zu Sitzkissen für den Gartenstuhl

 

Welches Material für den Stoffbezug von Sitzkissen im Garten?

Für Sitzkissen im Garten eignen sich Stoffbezüge aus strapazierfähigem Polyester am besten Diese lassen sich leicht reinigen, trocknen schnell, sind reißfest und bleiben lange farbecht. Perfekt für den Einsatz im Außenbereich.

 

Welche Größe sollte ein Sitzkissen für den Gartenstuhl haben?

Welche Größe ein Sitzkissen für den Gartenstuhl haben sollte, hängt ganz von dem jeweiligen Möbelstück ab. Die Sitzfläche ist daher vorher gut auszumessen. Außerdem ist zu überlegen, ob das Kissen nur die Sitzfläche oder zusätzlich die Lehne abdecken soll. Je nach Wunsch stehen unterschiedliche Sitzkissen zur Auswahl.

 

Welche Sitzkissen für Gartenstühle gibt es?

Sitzkissen für Gartenstühle werden meist in Stuhlkissen, Sitzkissen für den Boden und ergonomische Gelsitzkissen aufgeteilt. Wie der Name bereits verrät, sind die klassischen Sitzkissen für den Gebrauch auf Gartenstühlen, Bänken und Co. geeignet, während ein Sitzkissen für den Boden direkt auf dem Boden platziert wird. Ein Gelsitzkissen hingegen passt sich dem Körper besonders gut an und sorgt für eine bessere Körperhaltung.