Bis zu 35% Rabatt extra!**
Kleinen Garten gestalten

Einen kleinen Garten gestalten

Die besten Tipps für kleine Gärten

Kleinen Garten gestalten

Einen kleinen Garten gestalten

Einen kleinen Garten gestalten

Die besten Tipps für kleine Gärten

Die besten Tipps für kleine Gärten

Die Gestaltung kleiner Gärten wirkt auf den ersten Blick herausfordernd, ist mit den richtigen Ideen und Tricks jedoch ganz einfach. Vor allem bei Reihen- oder Stadthäusern fallen die dazugehörigen Gärten oft nicht sehr groß aus.

 

Doch ein kleiner Garten ist nicht zwingend etwas Schlechtes, denn er erfordert weniger Gartenarbeit und Pflege. Auch Naturfreunde können einen kleinen Garten ganz nach ihren Wünschen gestalten und aus nur wenigen Quadratmetern Grundstücksfläche eine wahre Wohlfühloase zaubern.

 

Möchtet ihr einen kleinen Garten gestalten, kommt es lediglich auf eine gute Planung, ein paar optische Tricks und die richtigen Pflanzen an.

 

Inhaltsverzeichnis:

 

Gartengestaltung kleiner Gärten

Auf die richtige Planung kommt es an.

 

Um einen kleinen Garten sinnvoll zu gestalten, ist eine gründliche Planung unumgänglich. Schließlich soll der wenige Platz optimal zur Geltung kommen. Je nach Form sollten die Vorzüge des kleinen Gartens hervorgehoben und die Defizite versteckt werden.

 

Die richtige Organisation hilft dabei, das Beste aus einem kleinen Garten herauszuholen und ihn optisch zu vergrößern. Wir empfehlen im Vorfeld eine Skizze anzufertigen damit klar ist, wieviel Platz zur Verfügung steht.

Checkliste bei der Planung eines kleinen Gartens:

  • Wie groß ist mein Garten und welche Form hat er?

    Wie viele Quadratmeter stehen zur Verfügung? Handelt es sich um einen länglichen, breiten oder quadratischen Garten?

  • Welchen Stil bevorzuge ich?

    Ist für den kleinen Garten ein moderner, eher ein mediterraner oder romantischer Look angedacht?

  • Was ist die primäre Nutzung des Gartens?

    Dient der kleine Garten für das Anpflanzen von Gemüse oder Kräutern oder als Spielfläche für die Kinder?

  • Welche Gestaltungselemente und Pflanzen passen in meinen Garten?

    Passt eine Sitzecke in den kleinen Garten? Welche Pflanzen eignen sich besonders?

  • Wie viel Zeit habe ich für die Pflege meines Gartens?

    Bevor es an das Gärtnern geht, steht stets die Frage im Raum, wie viel Zeit im Alltag für die Pflege des kleinen Gartens bleibt.

Kleinen Garten gestalten

Kleiner Garten ganz groß: Unsere Tipps

1. Den Blick lenken

 

Ein kleiner Garten erscheint optisch größer, wenn er nicht auf den ersten Blick komplett einsehbar ist. Bepflanzungen, Beete oder eine größere Sitzecke mit einem Gartenlounge, die sich mitten im kleinen Garten befinden, lenken den Blick vom Ende des Gartens gekonnt ab.

2. Den Garten unterteilen

 

Es lohnt sich den Garten in mehrere Räume zu unterteilen. Dadurch lässt sich der kleine Garten nicht direkt überschauen. Der Blick fällt stattdessen auf die verschiedenen Parzellen. Als Trennelemente können Staudenbeete, hohe Gräser, kleine Mauern oder Hecken dienen. Dabei führen klare Strukturen, wie zielführende Wege oder Diagonalen zu einer optischen Vergrößerung und bringen gleichzeitig Ruhe in das Gesamtbild.

3. Die passende Gartenbegrenzung

 

Hohe Hecken und ein massiver Sichtschutz sollten bei der Gestaltung kleiner Gärten vermieden werden, da sie optisch einengend wirken. Um den kleinen Garten vor fremden Blicken zu schützen, empfehlen wir stattdessen luftige Zäune mit Kletterpflanzen, z. B. immergrüner Efeu. Wer komplett auf einen Gartenzaun verzichtet, vergrößert ihn optisch durch den freien Blick auf die dahinterliegenden Flächen.

 

4. Die Wahl des richtigen Gartenwegs

 

Je nach Form kann der passende Weg dazu führen, dass ein kleiner Garten optisch größer aussieht. Bei schmalen Gärten empfehlen wir den Weg bogenförmig anzulegen und diesen zusätzlich mit Büschen zu kaschieren. So lässt er sich nicht komplett einsehen. Bei quadratischen Gärten passen hingegen eher diagonal verlaufende Wege. Helle Wegplatten oder weiße Kiessteine sammeln das Licht und vergrößern einen kleinen Garten zusätzlich.

5. Aufeinander abgestimmte Materialien im kleinen Garten

 

Damit ein kleiner Garten aufgeräumt und nicht zu überladen wirkt, empfehlen wir den Bodenbelag für die Terrasse, Wege oder die Beeteinfassungen aufeinander abzustimmen.  Helle Materialien und dezente Naturtöne fügen sich gut ein und sorgen für zusätzliche Leuchtkraft. Terrassen und Wege aus Holz oder kleinen Steinen vergrößern den kleinen Garten optisch zusätzlich.

6. Niveauunterschiede im kleinen Garten einbauen

 

Unterschiedliche Höhen erwecken so den Anschein, dass die Fläche des kleinen Gartens deutlich größer ist. Zudem lässt sich der wenige Platz so optimal ausnutzen. Durch eine höher gelegte Terrasse oder einen Senkgarten, der tiefer als das normale Gartenniveau liegt, entsteht ein Gefühl von Weite. Hanggärten suggerieren zusätzliche Tiefe und bieten mehr Pflanzfläche.

7. Farben gekonnt nutzen

 

Auch die richtigen Farben spielen bei der Gestaltung kleiner Gärten eine Rolle. Kräftige Rot- und Orangetöne bewirken Unruhe und verkleinern den Garten optisch. Deshalb sollten Pflanzen mit diesen Farben nur sehr sparsam oder gar nicht eingesetzt werden. Weiß, Fliedertöne, Blau und Hellgrün schaffen dagegen eine offene und freundliche Atmosphäre. Diese Farben weiten den Raum optisch aus und vermitteln zusätzliche Tiefe, wenn sie im hinteren Bereich des Gartens stehen.

8. Akzente im kleinen Garten sparsam einsetzen

 

Besonders kleine Gärten wirken schnell überladen, wenn sich darin zu viele Gartendeko-Elemente befinden. Obwohl Wasserspiele, Skulpturen und Co. den Blick lenken, treten sie auch stark in den Vordergrund. Daher empfehlen wir diese nur sparsam einzusetzen. Das gezielte Hervorheben einzelner Bereiche durch Licht, etwa mit Spots, Lichterketten oder Feuerkörbe, setzt eher schöne, aber unaufdringliche Akzente im Garten.

9. Reflektierende Oberflächen

 

Reflektierende Oberflächen wie Teiche, Brunnen oder auch Spiegel lassen kleine Gärten größer erscheinen. Der gleiche Effekt tritt bei Gucklöchern oder kleinen Sichtfenstern in Hecken oder Zäunen auf. Doch Achtung: Fliegen Vögel trotz Vogelschutzaufkleber vermehrt gegen die Spiegel, sollten diese an einem anderen Ort aufgestellt oder komplett aus dem Garten entfernt werden.

10. Passende Gartenmöbel nutzen

 

Gartenmöbel nehmen viel Platz in einem kleinen Garten ein. Daher lohnt es sich statt großer Sitzgruppen lieber mehrere kleine Sitzgelegenheiten auszusuchen. Mobile Gartenmöbel sind zudem flexibel und lassen sich je nach Bedarf verschieben, zusammenklappen oder verstauen. Multifunktionale Gartenmöbel, die zusätzlichen Stauraum bieten, sparen ebenfalls wertvollen Platz.

11. Platzsparendes Zubehör

 

Hängende Blumentöpfe und -kästen oder bepflanzte Blumentöpfe und Paletten sind ideal für die Gestaltung kleiner Gärten geeignet. Sind kahle Wände oder Mauern im Garten vorhanden, können diese mit hängenden Töpfen geschmückt werden. Ist auf dem Boden nur begrenzt Platz vorhanden, lohnt es sich stattdessen die Höhe auszunutzen, z. B. mit Etageren auf denen Töpfe Platz finden. Für das komplette Gartenfeeling eignen sich auch Mini-Gewächshäuser, kleine Hochbeete oder ein Miniatur-Teich, z. B. aus einem alten Fass.

Welche Pflanzen eignen sich für den kleinen Gärten?

  • Kleine Bäume mit hohen Stämmen und kleinen Kronen eignen sich besonders gut, z. B. Zierapfel, gemeiner Goldregen oder Kugel-Ahorn.

  • Hochstämmige Sträucher und Blumen vergrößern den kleinen Garten optisch, z. B. Zwergflieder oder Hochstammrosen.

  • Es lohnt sich Baumarten zu wählen, die langsam wachsen und sich leicht beschneiden lassen, z. B. Eibe oder Scheinhasel.

  • Es gilt, größere, bereits vorhandene Bäume so zu stutzen, dass die Baumkronen höher hängen.

  • Formbare Hecken wie der Buchsbaum, geben einem kleinen Garten zusätzliche Struktur.

  • Rankel- und Kletterpflanzen wie Clematis oder Wilder Wein vergrößern optisch und nutzen den Platz nach oben hin optimal aus.

  • Immergrüne Pflanzen, z. B. die Felsenbirne oder die Zaubernuss, schmücken einen kleinen Garten das ganze Jahr über.

Kleinen Garten gestalten

Lass dich inspirieren