Grillplatz gestalten
Ideen und Tipps

Grillplatz im Garten gestalten:

Im Frühling und besonders in der Sommerzeit gehört das Grillen im eigenen Garten zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Wenn ihr einen Grillplatz in eurem Garten anlegen und gestalten möchtet, solltet ihr vorher einen genauen Plan erstellen. So erfüllt der Grillplatz später alle Kriterien, die euch bei einem gemütlichen Grillabend wichtig sind.

Der passende Standort für den Grillplatz im Garten

Bei der Suche nach einem geeigneten Standort für den Grillplatz im Garten solltet ihr die rechtlichen Vorgaben berücksichtigen. Das Immissionsschutzgesetz erlaubt das Grillen im Freien nur unter der Bedingung, dass der Rauch nicht in Schlaf- oder Wohnräume von Nachbarn eindringt. Deshalb raten wir euch darauf zu achten, den Grillplatz mit ausreichendem Abstand zum Nachbargrundstück anzulegen.

Klärt bei der Planung ebenfalls ab, wie viel Platz ihr für den Grillplatz im Garten benötigt. Dabei spielt auch die Art des gewünschten Grills eine Rolle: Ein gemauerter Grill erfordert mehr Fläche als ein Kugel- oder Gasgrill. Bei einem umfangreichen Ausbau des Grillplatzes empfehlen wir euch außerdem, bei der Gemeinde anzufragen, ob gegebenenfalls eine Baugenehmigung erforderlich ist.

Zusätzlich ist es hilfreich, bei der Gestaltung des Grillplatzes im Garten den Sonnenstand zu berücksichtigen. Falls die Sitzecke direkt in der Sonne liegt, raten wir euch, einen Sonnenschutz oder sogar einen überdachten Grillplatz zu erwägen. Deshalb ist ein halbschattiger Standort zu empfehlen, um den Grillplatz auch als Essplatz nutzen zu können.

  1. Zum Shop

    Alle Gartensofas

    Grills für jeden Platz
    KW 27-28 Gartenmöbelabverkauf Grills desktop

Der geeignete Untergrund für den Grillplatz im Garten

Bei der Auswahl des Untergrunds für den Grillplatz im Garten solltet ihr berücksichtigen, dass der Boden sich auf einer ebenen Fläche befindet, sich leicht reinigen lässt und schwer entflammbar ist. Für den Belag sind Pflastersteine oder Steinplatten eine gute Wahl. Zudem empfehlen wir euch, zu überlegen, ob Boden und Grill optisch zueinander passen. Falls der Grill zum Beispiel aus Klinker gebaut ist, eignet sich ein schlichter Boden. Entscheidet ihr euch für einen einfarbigen Kugelgrill aus Metall, könnt ihr den Boden durch auffällige Steinplatten zum Hingucker machen.

Welcher Grill passt zur Sitzecke?

Kugelgrill mit Fleisch im Garten

Der Grill stellt den Mittelpunkt des Grillplatzes im Garten dar. Während mobile Grills vor allem für kleine Gruppen geeignet sind, bieten sich große Standgrills oder gemauerte Grills für regelmäßige Grillabende und größere Gruppen an. Mobile Grills zeichnen sich durch ihre Flexibilität aus und brauchen nicht viel Platz, sodass sie sich auch für kleinere Grillstellen eignen. Große Standgrills sind dagegen meist nicht für den Transport konzipiert, bieten dafür jedoch genug Platz für großes Grillgut wie Flammkuchen, Pizza oder lange Grillspieße.

Wer handwerklich begabt ist, kann sich den Grill auch selbst bauen. Steinplatten oder Ziegelsteine eignen sich dafür besonders gut. Eine stabile Basis ist dabei jedoch ein Muss, da ein selbst gebauter Steingrill deutlich schwerer ist als seine Pendants aus Edelstahl. Vorteilhaft ist dagegen, dass ein selbst gebauter Grill keinen Schutz vor Unwetter benötigt, sich seine Größe individuell bestimmen lässt und natürlich die Blicke der Besucher auf sich zieht.

Tipp: Wer seinen Garten durch einen modernen Grillplatz verschönern möchte, wählt schlichte Sitzmöbel in dunklen Farben.

Grillplatz gestalten

Schritt für Schritt: Grillplatz selbst bauen

Eine grobe Anleitung, wie ihr euren Grillplatz selbst bauen könnt und was dabei zu beachten ist, haben wir für euch im Folgenden zusammengestellt:

Untergrund vorbereiten: Ob ihr den Boden glätten oder sogar eine Grube ausheben müsst, hängt von den Materialien ab, die ihr für den Untergrund verwendet. Wer ein Fundament aus Zement gießen möchte, hebt eine Grube aus. Für den Einsatz von Steinplatten glättet ihr den Boden lediglich.

Grill bauen: Für den Bau des Grills bieten sich Klinker an. Dabei lässt sich eine rechteckige Form relativ einfach realisieren. Die Klinker werden in versetzen Reihen angeordnet und mit Mörtel befestigt. Die Fugen sollten etwa einen Zentimeter breit sein.

Bietet euer Grillplatz ausreichend Raum, empfehlen wir euch, den Grill mit seitlichen Ablageflächen auszustatten. So lassen sich Grillgut und -utensilien bequem neben dem Grill platzieren.

Der Bereich für den Grill und die Ablage sollte mit Fliesen ausgestattet werden. Dabei können im rechteckigen Grillofen auf mittlerer Höhe auch größere Abstände ausgespart werden, in die später der Grillrost eingeschoben wird.

Feuerstelle einplanen

Tipp: Wer ganzjährig grillen möchte, sollte am Grillplatz im Garten außerdem eine offene Feuerstelle einplanen, an der sich an kühlen Abenden gewärmt werden kann. Mithilfe eines passenden Grillrostes oder Gestells, kann die Feuerstelle ebenfalls als Grill fungieren.

Mehr Inspirationen