Home Möbel Arbeitszimmer & Büromöbel Bürotische Schreibtische

Schreibtische

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Material
Holz- und Dekorfarben
Breite
Höhe
Marke
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 140 Produkten Mehr Produkte

Schreibtische für das optimale Arbeitszimmer

Der Schreibtisch gehört zur Grundausstattung eines jeden Arbeitszimmers. Die meisten Modelle bieten dabei nicht nur die optimale Ablagefläche für Dokumente, Laptop und Telefon. Sie verfügen auch über mehrere Fächer und Schubladen, um alle notwendigen Arbeitsutensilien ordentlich zu verstauen.

Wenn ihr einen praktischen Schreibtisch für das Homeoffice kaufen möchtet, seid ihr bei porta genau richtig. In unserem Onlineshop findet ihr eine große Auswahl an Schreibtischen, Sekretären, Computertischen und vielem mehr – so könnt ihr euch das Modell aussuchen, das euren individuellen Vorstellungen und Anforderungen entspricht. Lasst euch von den stilvollen und gleichzeitig praktischen Büroeinrichtungen von porta inspirieren und schafft euch einen Arbeitsplatz, der zu euch passt.

Schreibtische als Allrounder im Arbeitszimmer

Schreibtische gibt es in zahlreichen verschiedenen Varianten. Einfache Modelle mit einer Tischplatte und vier Beinen reichen für typische Schreib- und Büroarbeiten bereits aus. Wer seinen Schreibtisch jedoch optimal ausnutzen möchte, greift auf Varianten mit zusätzlichen Fächern und Schubladen zurück. Dadurch lassen sich alle nötigen Unterlagen für die Arbeit geordnet verstauen – und zwar genau dort, wo sie griffbereit sein müssen. Auch große elektronische Geräte wie Computer und Drucker finden hier genug Platz. Viele Schreibtische verfügen daher über angebaute Kabelkanäle unter oder hinter der Tischplatte. So können unschöne Kabel leicht verschwinden und es entsteht ein aufgeräumtes Gesamtbild.

Verschiedene Arten von Schreibtischen

Je nach gewünschter Nutzung und Platzangebot eignen sich unterschiedliche Schreibtische. So gibt es u. a. folgende Modelle:
  • Bürotische
  • Computertische
  • Winkelschreibtische
  • Eckschreibtische
  • Minischreibtische
  • Sekretäre
  • Anbauschreibtische

Bürotische

Bürotische sind oft einfache Schreibtische, die aus einer Tischplatte und vier Beinen bestehen. Es gibt sie in verschiedenen Größen: Ein kleiner Schreibtisch ist meist 80 cm breit, klassische Schreibtische messen zwischen 100 und 150 cm Breite und große Schreibtische können bis zu 2 m einnehmen. Mit ihrem meist zurückhaltenden Design passen sie nahezu in jedes Arbeitszimmer. Einige Modelle verfügen noch über höhenverstellbare Füße, spezielle Ablagefächer oder praktische Aufsätze für einen PC-Monitor.

Computertische

Computertische sind etwas raffinierter gestaltet. Sie bieten ausreichend Platz für den Monitor und beinhalten zusätzlich ausziehbare Fächer für Tastatur und Maus. So können sie bei Bedarf schnell hervorgeholt und wieder zurückgeschoben werden. Im offenen Fußraum passt zudem weiteres Zubehör rein, z. B.:
  • PC-Tower
  • Lautsprecherboxen
  • Kabel
  • Wer einen Schreibtisch sucht, der schmal ist und zugleich viel Stauraum bietet, trifft mit einem Computertisch eine gute Wahl. Bei Nichtnutzung ist der Schreibtisch wenig ausladend und eignet sich somit auch für kleine Räume.

    Eckschreibtische

    Eckschreibtische sind so konzipiert, dass sie ideal die Ecke eines Raumes ausfüllen und diese dabei effektiv nutzen. Das ist vor allem in kleinen Räumen praktisch. Meist befindet sich im Eckbereich unter der Tischplatte praktischer Stauraum mit Fächern und Schubladen. Die Arbeitsplatte bietet mit ihrer Form zudem möglichst viel Ablagefläche. In großen Räumen eignet sich diese Art von Schreibtischen aber auch hervorragend als Raumteiler. So kann ein Eckschreibtisch etwa den Arbeitsbereich optisch vom Wohnbereich abtrennen.

    Winkelschreibtische

    Winkelschreibtische gehen ebenfalls wie Eckschreibtische über Eck. Sie können aber auch zusätzliche Verwinkelungen aufweisen, sodass der Schreibtisch etwa ein U formt. Bei manchen Modellen gibt es weitere Besonderheiten, z. B.:
    • Die beiden Tischseiten sind nicht auf derselben Höhe angebracht, sodass sie sich für unterschiedliche Arbeiten oder als Ablage für Drucker und Co. eignen.
    • Eine Tischseite steht auf Rollen und lässt sich bei Bedarf unter die andere Schreibtischplatte schieben.
    • Eine Tischseite hat einen freien Fußraum, um bequem daran zu sitzen, während die andere aus Fächern und Schubladen besteht und eher einem Sideboard ähnelt.

    Minischreibtische

    Ein Mini-Office vereint Regal und PC-Arbeitsplatz miteinander. Der kleine Schreibtisch ist in das Regal integriert und bietet genug Platz für Aufgaben am Computer bzw. Laptop. In dem Regal lassen sich Ordner und andere wichtige Unterlagen ordentlich verstauen. Auch dieses Modell eignet sich für kleine Arbeitszimmer oder als raffinierter Raumteiler.

    Sekretäre

    Ein Sekretär ist kompakt gebaut. Meist lässt sich die Arbeitsplatte hochklappen, um bei Nichtnutzung Platz zu sparen. Zudem beinhaltet diese Schreibtischvariante oft Schubladen unter der Tischplatte, um weiteres Büromaterial unterzubringen. Daher ähneln viele Modelle optisch einer Kommode oder einem kleinen Schrank. Es gibt auch modern gestaltete Sekretäre, etwa mit einer ausziehbaren Glasplatte.

    Anbauschreibtische

    Ein Anbauschreibtisch besitzt nur auf einer Seite Tischbeine. Die andere lässt sich flexibel auf einem passenden Sideboard oder einer Kommode anbringen, sodass eine Art Winkel- bzw. Eckschreibtisch entsteht. Auf diese Weise lässt sich ein neuer Schreibtisch mit bereits vorhandenen Möbeln kombinieren. Allerdings ist dabei auf die richtige Höhe der Kommode zu achten, damit die Schreibtischplatte gerade aufliegt. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, lohnt es sich, Anbauschreibtische und Sideboards aus derselben Möbelserie eines Herstellers zu wählen.

    Schreibtische in unterschiedlichen Materialien

    Schreibtische gibt es nicht nur in verschiedenen Formen und Größen, sondern auch in unterschiedlichen Materialien. Je nach Vorliebe kann der Schreibtisch dadurch neben einem funktionalen ebenso ein optisches Highlight darstellen. Mithilfe des Materials lassen sich zurückhaltende sowie auffällige Designs verfolgen – ob bei einem Schreibtisch aus Holz oder einem mit Glaselementen.

    Schreibtische aus Holz

    Die meisten Schreibtische bestehen aus Holz, denn sie sind sehr stabil und nicht besonders anfällig für Kratzer. Warme Holzfarben tragen zudem zu einer natürlichen und gemütlichen Atmosphäre bei. Dennoch gibt es bei Holztischen verschiedene Varianten:

    • Schreibtische aus echtem Massivholz sind besonders langlebig. Zudem weisen diese Hölzer stets individuelle Maserungen auf, die den Schreibtisch zu einem wahren Unikat und echten Hingucker im Arbeitszimmer machen.
    • Schreibtische aus mitteldichten Holzfaserplatten (MDF-Platten) punkten dagegen durch ihr geringes Gewicht und ihre leichte Montage. Dadurch gestalten sie einen Transport besonders einfach und eignen sich etwa für Personen, die häufig umziehen oder gerne ihre Möbel umstellen.
    • Furnierte Schreibtische, bei denen der Holzwerkstoff mit Kunststoff beschichtet ist, sind ebenfalls sehr leicht und lassen sich einfach mit einem feuchten Lappen säubern. Dadurch eignen sie sich besonders als Schreibtisch für Kinder. Zudem bringen sie etwas mehr Farbe ins Zimmer – neben klassischen Holztönen gibt es die Beschichtung auch in Bunt oder Hochglanzoptik.

    Tipp: Wer einen Schreibtisch kaufen möchte, orientiert sich am besten an den bereits vorhandenen Materialien im Raum. Es empfiehlt sich, höchstens zwei verschiedene Holzarten zu kombinieren, sonst wirkt das Zimmer überladen. Im Zweifel passen neutrale Farben, z. B. ein Schreibtisch in Weiß, Schwarz oder Grau.

    Schreibtische mit Glas

    Auch Arbeitsplatten aus Glas eignen sich für Schreibtische. Sie wirken nicht so massiv und wuchtig, sodass ein kleines Arbeitszimmer direkt größer aussieht. Bei der Glasplatte von Schreibtischen handelt es sich meist um besonders robustes Sicherheitsglas. Dadurch gilt es als bruchfest. Es bekommt nicht so leicht Kratzer wie herkömmliche Glastische und ist somit für Kinder geeignet. Mit Glasreiniger lassen sie sich leicht reinigen. Wer jedoch von Beginn an Fingerabdrücke vermeiden möchte, greift am besten auf ein Modell in Milchglas-Optik zurück. Das Gestell von Glasschreibtischen besteht wahlweise aus Metall oder aus Holz. So lässt sich das Möbelstück optimal an den Rest der Einrichtung anpassen.

    Den passenden Schreibtisch kaufen: Darauf ist zu achten

    Ein Arbeitszimmer ist nicht nur geschmackvoll, sondern in erster Linie nach praktischen Gesichtspunkten einzurichten. Bei vielen Bürotätigkeiten findet der Großteil der Arbeit im Sitzen statt. Daher sollte der Arbeitsplatz immer so gestaltet sein, dass er möglichst ergonomisch und bequem ist. Hier ist der Schreibtisch von zentraler Bedeutung. Um einen Schreibtisch zu kaufen, empfiehlt es sich daher, auf Folgendes zu achten.

    Schreibtischgröße

    Beim Arbeiten ist es wichtig, dass genügend Platz und Ablagefläche zur Verfügung steht. Daher gilt, dass ein Schreibtisch mindestens 80 cm tief und 120 cm breit sein sollte. Die optimale Schreibtischgröße liegt allerdings bei 160 cm und mehr. In einem kleinen Arbeitszimmer können Ecktische oder Eckerweiterungen eine praktische Lösung sein, um für ausreichend Arbeitsfläche und Ablagemöglichkeiten zu sorgen.

    Schreibtischhöhe

    Neben der Größe der Schreibtischfläche ist die Tischhöhe ein wichtiger Faktor. Schließlich ist die Höhe der Tischplatte entscheidend für eine bequeme und gerade Sitzhaltung. Es gilt die Formel: Wer aufrecht am Tisch sitzt, sollte seine Unterarme bequem auf der Tischplatte auflegen können und dabei mit Ober- und Unterarmen etwa einen Winkel von 90 Grad bilden. Für die meisten Menschen ist eine Tischhöhe von etwa 72 cm geeignet. Noch besser ist es, wenn der Schreibtisch höhenverstellbar ist. Das ist vor allem praktisch, wenn …
    • … es keinen passenden Tisch für die eigene Körpergröße gibt.
    • … mehrere Personen im Haushalt den Schreibtisch nutzen.
    • … die Körperhaltung zwischendurch verändert und z. B. im Stehen am Schreibtisch gearbeitet wird.

    Beinfreiheit

    Zudem ist es wichtig, dass beim Sitzen ausreichend Beinfreiheit vorhanden ist. In der Breite empfiehlt es sich, unter dem Tisch mindestens 58 cm Platz zu haben. Wer unter dem Schreibtisch Rollcontainer oder zusätzliche Ablageflächen aufstellt, benötigt daher möglicherweise einen breiteren Schreibtisch.

    Stabilität

    Ein Schreibtisch muss stabil sein und sollte beim Arbeiten nicht mitschwingen. Daher gibt es Schreibtische mit GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit). Diese sind speziell darauf getestet, ob sie stabil genug sind oder bei Belastung vibrieren.

    Sicherheit

    An jedem Arbeitsplatz ist es wichtig, für genügend Sicherheit zu sorgen – auch unter dem Schreibtisch. So sind beispielsweise lose herumliegende oder herunterhängende Kabel zu vermeiden. Hierfür eignen sich Kabelkanäle. Die unauffällige Verkleidung wird unter dem Tisch montiert und versteckt die Kabel von Drucker, Laptop und Co. Einige Schreibtische besitzen bereits einen eingebauten Kabelkanal, andere lassen sich individuell anbringen.

    Praktisches Zubehör für den Schreibtisch

    Schreibtische können mit weiterem Zubehör ausgestattet werden, damit ein optimaler Arbeitsplatz zu Hause entsteht.
    • Beleuchtung: Eine gute Beleuchtung ist essenziell für die Schreibtischarbeit, um die Augen nicht zu sehr anzustrengen. Es gibt Modelle, deren Lampenhals sich schwenken oder verbiegen lässt. So kann das Licht gezielt auf wichtige Unterlagen oder die Tastatur fallen, wenn die Deckenlampe oder das natürliche Fensterlicht nicht mehr ausreichen. Für einen kleinen Schreibtisch lohnt sich eine Klemmleuchte für die Tischplatte. Diese nimmt keinen Platz auf der begrenzten Ablagefläche ein.
    • PC-Halterung: Hierbei handelt es sich um ein Gestell für den PC-Tower. Wer noch mit größeren Computern oder Boxen arbeitet, kann diese praktisch unter oder neben der Tischplatte befestigen. Dadurch steht der Tower nicht im Weg auf dem Boden, sondern fügt sich optisch passend in die Form des Schreibtisches ein.
    • Schreibtischaufsatz: PC-Monitore werden für die richtige Arbeitshaltung oft auf einen separaten Aufsatz gestellt. Diese gibt es in verschiedenen Varianten. So sind manche z. B. in der Höhe anpassbar und eignen sich vor allem dann, wenn der Schreibtisch selbst nicht höhenverstellbar ist.
    • Sichtschutz für die Beine: Einige Schreibtische verfügen über eine schmale Sichtblende an den hinteren Tischbeinen. Diese eignet sich vor allem für Schreibtische, die nicht an der Wand stehen. Sie verdeckt den Blick auf die Beine und rundet das Design ansprechend ab.

    Hochwertige Schreibtische bei porta entdecken

    Ganz gleich, ob ihr auf der Suche nach einem klassischen Schreibtisch, einem Sekretär oder einem Computertisch seid – im Onlineshop von porta findet ihr garantiert das passende Modell. Bei uns gibt es sowohl moderne und ausgefallene Designs als auch zeitlose Schreibtische, etwa in Weiß, aus Holz oder mit Schubladen. All unsere Schreibtische sind dabei aus hochwertigen Materialien gefertigt und auf ihre Sicherheit geprüft. Zudem könnt ihr euren Schreibtisch bequem online bestellen und direkt nach Hause liefern lassen. Nach nur wenigen Werktagen könnt ihr bereits euren Arbeitsplatz mit dem neuen Schreibtisch einrichten. Bei Fragen steht euch unser Kundenservice gerne zur Verfügung – entweder per Telefon oder über das Kontaktformular.

    FAQ zu Schreibtischen

    Welches Holz ist für Schreibtische geeignet?

    Wer seinen Schreibtisch häufig nutzt, benötigt eine widerstandsfähige Holzplatte. Diese sollte möglichst aus Massivholz bestehen, denn weiches Holz wie Kiefer oder Fichte ist sehr anfällig für Kerben und Kratzer. Am besten eignet sich daher hartes Holz für den Schreibtisch, wie Eiche, Ahorn, Buche, Teakholz oder Nussbaum. Diese Holzarten sind zudem feuchtigkeitsresistent und damit sehr langlebig.

    Welche Schreibtischhöhe bei welcher Körpergröße?

    Die richtige Schreibtischhöhe ist abhängig von der Körpergröße und liegt bei Erwachsenen im Bereich zwischen 64 und 76 cm. Für die meisten Menschen ist eine Tischhöhe von etwa 72 cm geeignet. Die genaue Höhe wird dabei vordergründig von der Sitzposition bestimmt. Bei einer gesunden Sitzhaltung gilt, die Füße flach auf den Boden zu stellen, während die Beine im rechten Winkel sind. Bei geradem Rücken hängen Schultern und Oberarme locker herunter. Die Tischplatte sollte dann möglichst genau auf Höhe der Ellenbogen enden, damit die Unterarme bequem im rechten Winkel zu den Oberarmen aufliegen können.

    Welcher Schreibtisch ist für Kinder geeignet?

    Schreibtische für Kinder beginnen oft bei einer Höhe von 59 cm. Da Kinder jedoch schnell wachsen, eignet sich ein höhenverstellbarer Schreibtisch am besten. Er wächst mit dem Kind mit, um stets eine gesunde Sitzhaltung am Schreibtisch zu gewährleisten. Praktisch ist zudem eine neigbare Tischplatte bei Kinderschreibtischen, denn sie lässt sich an verschiedene Tätigkeiten anpassen. Weiterhin lohnt es sich, Schreibtische aus langlebigen Materialien für Kinder zu wählen. Massivholz ist beispielsweise resistent gegen Feuchtigkeit und Kratzer.

    Wie ist ein Schreibtisch am besten zu stellen?

    Für die richtige Positionierung von Schreibtischen sind die Lichtverhältnisse entscheidend. Schreibtische sind am besten seitlich im 90-Grad-Winkel zu einem Fenster zu platzieren. Dadurch erhellt Tageslicht den Arbeitsplatz, ohne dass die Sonne von vorne blendet oder Lichtreflexe auf dem Computerbildschirm stören. Bei Rechtshändern empfiehlt es sich, das Fenster, wenn möglich, auf der linken Seite zu haben, bei Linkshändern auf der rechten Seite.

    Höhenverstellbarer Schreibtisch für die Arbeit: Wer trägt die Kosten?

    Arbeitnehmer haben in der Regel keinen Anspruch auf einen höhenverstellbaren Tisch – selbst dann nicht, wenn ein Attest vorliegt. Leiden Arbeitnehmer unter gesundheitlichen Einschränkungen, können sie zunächst einen Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung stellen. Bei medizinischer Notwendigkeit übernimmt sie die Anschaffungskosten ganz oder zum Teil. War der Mitarbeiter sogar mehr als 42 Tage in den letzten zwölf Monaten wegen der Beschwerden arbeitsunfähig, kann auch der Arbeitgeber für einen höhenverstellbaren Tisch aufkommen. Dafür müssen allerdings zunächst Betriebsarzt, Vorgesetzter, Betriebsrat und der Betroffene gemeinsam über Lösungen diskutieren. Kommen sie zu dem Schluss, dass ein automatisch verstellbarer Schreibtisch eine sinnvolle Maßnahme ist, muss der Arbeitgeber den Tisch bezahlen.