Möbel richtig positionieren
So geht‘s

Möbel richtig positionieren

Ihr wollt eure Wohnung oder einen Raum neu einrichten und fragt euch, wie ihr die Möbel positionieren sollt? Dieser Ratgeber verrät auch die wichtigsten Tipps und Tricks, um die Möbel in eurem Zimmer richtig anzuordnen.  

Möbel positionieren: Die richtige Planung

Bevor ihr mit der Einrichtung des Zimmers beginnt, raten wir euch, den Raum zunächst gründlich auszumessen. So könnt ihr bereits feststellen, welches Möbelstück wo Platz finden kann und wie ihr die Möbel am besten im Zimmer positionieren könnt. Wir empfehlen euch dafür, den Raum und die dazugehörigen Maße auf ein Blatt Papier einzuzeichnen, so könnt ihr euch einen besseren Überblick verschaffen. Dafür haben wir folgende Tipps für euch: 

  • Zeichnet in den Raumplan alle Türen und Fenster ein. Bedenkt bei den Fenstern auch die Höhe und messt aus, ob ihr Möbel unter ihnen positionieren könnt. 

  • Berücksichtigt bei der Planung architektonische Besonderheiten im Zimmer, wie Vorsprünge oder Nischen. 

  • Bedenkt die Deckenhöhe des Zimmers, um festzustellen, ob große oder hohe Möbel überhaupt in den Raum passen. 

Neben den Möbeln raten wir euch, auch die Lichtverhältnisse und die Lichtquellen im Raum in eure Planung miteinzubeziehen. Wollt ihr beispielsweise eine Leselampe neben Sofa oder Sessel positionieren, ist es wichtig darauf zu achten, dass sich der Stromanschluss dafür in der Nähe befindet. Um das natürliche Licht bestmöglich zu nutzen, könnt ihr Möbel wie Couch- und Beistelltische oder den Lesesessel in die Nähe des Fensters stellen. Positioniert schwere Möbel wie hohe, dunkle Schränke wiederum am besten nicht neben dem Fenster, da diese viel Tageslicht abfangen und so den Raum dunkler wirken lassen.  

Um Möbel richtig positionieren zu können, ist auch der Schwerpunkt des Raumes entscheidend, also der Bereich, auf den sich die Aufmerksamkeit beim Betreten richtet. Im Wohnzimmer ist dies meist der Fernseher, im Schlafzimmer das Bett und im Esszimmer der Tisch. Es kann sich bei dem Schwerpunkt aber auch um ein Fenster mit besonders schöner Aussicht oder einen Kamin handeln. Um diesen Schwerpunkt herum könnt ihr dann die Möbel im Zimmer anordnen. 

  1. Ratgeber

    Raumteiler
    Raumteiler-Ideen
  2. Ratgeber

    Kombiniertes Wohn-Schlafzimmer

    Einrichtungstipps
    Multifunktionales Schlafzimmer einrichten
  3. Ratgeber

    Kombiniertes Wohn-Esszimmer

    Raumwunder
    Kombiniertes Wohn-Esszimmer

Möbel im Zimmer anordnen: Die wichtigsten Regeln

Nachdem nun der grobe Plan steht und ihr wisst, welche Möbel ihr in dem Raum positionieren wollt und könnt, geht es an die Einrichtung. Dabei helfen die folgenden Tipps:  

Raum in Zonen einteilen 

Gerade in großen Räumen, offen geschnittenen oder auch in Ein-Raum-Wohnungen kann es sinnvoll sein, den Raum zunächst nach Funktionen in verschiedene Zonen einzuteilen. So könnt ihr beispielsweise das Wohnzimmer in einen Essbereich mit Tisch und Stühlen sowie einen Wohnbereich mit Fernseher und Sofas einteilen. Vielleicht wollt ihr auch noch eine kleine Leseecke oder eine Spielecke für den Nachwuchs einrichten? Oder arbeitet ihr viel von zuhause aus und benötigt eine eigene Zone für einen ruhigen Arbeitsplatz?  

Möbel als Raumteiler nutzen 

Um große Räume in verschiedene Zonen einzuteilen, könnt ihr größere Möbel wie Regale, Sideboards oder das Sofa gut als Raumteiler nutzen. So könnt ihr den Ess- von dem Wohnbereich abtrennen, oder eine kleine Arbeitsecke einrichten. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, dass beide Bereiche über genügend Licht verfügen. 

Möbel im Raster positionieren 

Wenn ihr euch unsicher seid, wie ihr eure Möbel richtig positionieren könnt, empfehlen wir, euch an den Linien im Raum zu orientieren. Stellt beispielsweise das Regal oder die Kommode parallel zum Sofa auf oder richtet den Sessel nach den verlängerten Achsen der Armlehnen des Sofas aus. Achtet aber darauf, dass der Gesamteindruck der Möbel im Raum nicht zu streng ist. Dem könnt ihr entgegensteuern, indem ihr Sitzgelegenheiten wie Sessel oder Hocker asymmetrisch anordnet. 

Keine Möbel vor den Heizkörpern positionieren 

Bei der Einrichtung eurer Wohnung empfehlen wir euch, die Heizkörper im Raum frei zu lassen, denn nur so kann die Wärme ungehindert ins Zimmer gelangen. Stellt ihr dagegen Möbel vor die Heizung, fangen diese die Wärme ab, was zu hohen Heizkosten, aber nicht zu einer hohen Raumtemperatur führt. Zudem kann die angestaute Wärme schlimmstenfalls das Innere des Möbelstücks beschädigen

Tische geschickt anordnen 

Tische könnt ihr auf verschiedene Arten im Raum positionieren: Entweder mit der langen oder breiten Seite direkt an der Wand, in einer Zimmerecke oder aber mittig im Raum. Welche Position die richtige ist, hängt zum einen vom vorhandenen Platz im Zimmer ab, zum anderen davon, wie viele Personen am Tisch Platz finden sollen. Gerade in kleinen Wohnungen bietet es sich aber in der Regel an, den Tisch platzsparend an der Wand oder in der Ecke zu platzieren. 

Wände optimal ausnutzen 

Regale, Kommoden, Schränke und Sideboards ordnet ihr am besten an den freien Wänden des Zimmers an. Wenn ihr bereits ein Sofa an einer der Wände platziert habt, könnt ihr daneben mit schmalen Regalen für Stauraum sorgen. Wenn ihr diese Möbel im Zimmer anordnet, raten wir euch, zu bedenken, dass das Zimmer umso unruhiger wirkt, je verstreuter Regale und Schränke angeordnet sind. Daher ist es in der Regel sinnvoller, die Zimmerhöhe mit hohen Regalen auszunutzen, anstatt auf viele kleine Regale zu setzen. 

Möbel positionieren

Möbel richtig positionieren: Weitere Tipps

Neben diesen allgemeinen Tipps für das Möbel positionieren, findet ihr hier noch ein paar weitere Inspirationen: 

Den Raum nicht zu voll stellen und lieber auf weniger Möbelstücke setzen, ansonsten wirkt das Zimmer schnell überladen.

Um die einzelnen Zonen im Raum optisch noch besser voneinander abzutrennen, könnt ihr auf Teppiche oder verschiedene Wandfarben setzen.

Gerade in großen Räumen empfehlen wir euch, die Möbel nicht alle an der Wand zu platzieren, sondern den Mut zu haben, einige Möbel auch mittig zu positionieren. So schafft ihr Abwechslung im Raum.

Nischen, die sich häufig in Altbauwohnungen finden, könnt ihr gut für eine kleine Lese- oder Arbeitsecke nutzen und hier Regale und einen Lesesessel anordnen.

Im Netz findet ihr diverse Möbelplaner, die euch dabei helfen, eure Möbel richtig im Raum zu positionieren. So könnt ihr zunächst mit verschiedenen Möglichkeiten der Einrichtung spielen, bevor ihr euch für eine Richtung entscheidet.

Wenn ihr noch mehr Inspiration braucht, könnt ihr auch Feng Shui zu Rate ziehen. Diese bekannte Methode der Einrichtung beschäftigt sich mit der richtigen Anordnung der Möbel für einen freien Energiefluss im Raum.

Mehr Inspiration
  1. Ratgeber

    Esszimmerstühle

    Welcher Stuhl zum Tisch?
    Esszimmerstühle Ratgeber
  2. Zum Shop

    Wohlfühlort für alle

    Wohnlandschaften
    Sofastoff cord
  3. Zum Shop

    Alles für das Esszimmer

    Esszimmermöbel
    Kleines Esszimmer