Home Möbel Wohnzimmer Sofas & Couches

Sofas & Couches

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Eigenschaften
Kategorie
Marke
Material
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

47 von 5788 Produkten Mehr Produkte

Sofas und Couches für jeden Geschmack

Sofas sind der Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers. Nach einem langen Arbeitstag laden ihre Polster zum Relaxen ein. Gäste machen es sich auf ihnen gemütlich, Kinder hüpfen auf ihnen herum. Ein Sofa ist stets in Benutzung – daher ist die Wahl des richtigen Sofas so entscheidend wie kein anderer Möbelkauf.

Eine riesige Auswahl an Sofas findet ihr im Onlineshop von porta. Dort könnt ihr Couches in allen möglichen Formen, Farben und Stilen entdecken – in unserem breiten Sortiment ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit einem Mausklick könnt ihr die Suche nach dem perfekten Sofa starten und euer Traumsofa noch heute nach Hause bestellen.

Wie finde ich das richtige Sofa?

Um das geeignete Sofa zu finden, lohnt es sich, vorab einige Aspekte zu beachten. Die Vorstellungen und Bedürfnisse sind sehr individuell und hängen oft von der jeweiligen Lebenssituation ab. Daher ist es hilfreich, die eigenen Ansprüche zu kennen und die folgenden vier Kriterien zu bedenken:
  • Größe: Sofas nehmen in der Regel viel Raum ein. Aus diesem Grund sollte vorab klar sein, wo das Sofa stehen wird: an einer der Wände, im Raum oder in einer Ecke? Es ist wichtig, vor dem Kauf den verfügbaren Platz abzumessen und so die maximal mögliche Größe des Sofas herauszufinden. Entscheidend ist auch, wie viele Personen das Sofa nutzen wollen: Für Familien ist beispielsweise ein Zweisitzer-Sofa in den meisten Fällen nicht ausreichend.
  • Material: Ebenso wichtig ist die Frage nach dem Material. Die Auswahl ist groß – von Leder über Naturfasern bis hin zu Kunstfasern ist heute fast jeder Stoff als Sofabezug erhältlich. Es lohnt sich dennoch, die eigenen Bedürfnisse zu kennen. Bei wem beispielsweise Kinder oder Haustiere wohnen, sollte sich nach einem resistenteren und pflegeleichten Material umschauen.
  • Stil: Für die Wahl des Sofas gilt: Trends am besten ignorieren. Ein Sofa ist eine langfristige Investition und sollte daher vor allem den eigenen Wünschen entsprechen. Damit im Wohnzimmer ein harmonisches Ganzes entsteht, achten Käufer idealerweise darauf, dass das Sofa zum Stil der anderen Inneneinrichtung passt.
  • Polsterung: Sofas sorgen für Gemütlichkeit. Die Wahl des richtigen Polsters trägt entscheidend zu deren Bequemlichkeit bei. Die erste Frage: Soll die Polsterung hart oder weich sein? In eine weiche Polsterung mit Schaumstoff lässt es sich abends besser versinken, eine harte Federpolsterung ist besser für die Haltung und erleichtert das Aufstehen.
  • Extras: Viele Sofas bieten jede Menge zusätzlicher Funktionen – ob Kopf- oder ausziehbare Fußstützen, verstellbare Arm- oder Rücklehnen oder eine Schlaffunktion. Hier gibt es keine Grenzen. Auch Matratzenauflagen, Bettkästen zum Verstauen oder individuelle Hocker und Kissen verleihen einem Sofa das gewisse Extra.

Couch kaufen und verschiedene Materialien entdecken

Das Material eines Sofas macht viel aus. Hier ist der individuelle Geschmack ausschlaggebend. Manche stellen Komfort über Ästhetik und können sich vor allem für bequeme, pflegeleichte Materialien begeistern. Andere bevorzugen ein hochwertiges und edles Erscheinungsbild. Besonderheiten und Vorzüge weisen alle Materialien auf. Hier ein Überblick über die beliebtesten Materialien:

Baumwolle

Die hochwertige Naturfaser gilt als atmungsaktiv und bequem. Das Material ist oft etwas weicher und sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Zudem kratzt Baumwolle nicht und ist für Allergiker eine gute Wahl. Allerdings ist das Material recht pflegebedürftig und knittert leicht. Daher ist es sinnvoll darauf zu achten, dass der Bezug abziehbar ist. Lässt sich der Bezug waschen, ist auch das Entfernen hartnäckiger Flecken kein Problem mehr.

Leinen

Leinen ist zwar eine Naturfaser, überzeugt allerdings durch eine längere Lebensdauer als Baumwolle. Aus diesem Grund gilt das Material als resistent und familienfreundlich. Der Stoff ist ebenfalls atmungsaktiv und für Allergiker geeignet. Zu den Vorteilen des Materials gehört, dass es im Winter angenehm wärmt und im Sommer für eine leichte Abkühlung sorgt. Der Stoff ist somit für alle Temperaturen passend. Leinen knittert leicht und fusselt nach einer gewissen Zeit. Ein abnehmbarer Bezug erleichtert die Reinigung.

Samt

Samt besteht aus einem Gemisch aus Baumwolle oder Polyester, mitunter auch Seide und Synthetikfasern. Das edle Material sorgt für eine weiche und wärmende Oberfläche. Samt hat eine besondere Ausstrahlung und verleiht allen Räumen eine gewisse Eleganz. Diese ist jedoch mitunter schwer zu erhalten, denn Samt braucht vergleichsweise mehr Pflege und nutzt sich vergleichsweise schnell ab. Aber wer sein Sofa regelmäßig abbürstet und Flecken entfernt, kann sich lange an der edlen Samtcouch erfreuen.

Leder

Leder ist ein zeitloser Klassiker unter den Sofastoffen und gilt als pflegeleicht. Echtleder ist ein Naturmaterial, dass abwischbar ist und mit der Zeit erst so richtig Form annimmt. Leder bedarf wenig Pflege, da es kaum empfindlich ist. Zudem ist es besonders robust und daher auch für Haushalte mit Kindern und Tieren geeignet. Leder kommt in verschiedensten Ausführungen. Die Gängigsten sind Rau-, Glatt- und Kunstleder. Kunstleder ist kein natürlicher Stoff, sondern besteht oft aus Polyester oder PVC.

Microfaser

Microfaser besteht aus feinen Fasern, die noch dünner sind als Naturfasern. In den letzten Jahren hat dieses Material an Beliebtheit gewonnen, denn es bietet einen hohen Kuschelfaktor und ist einfach in der Handhabung. Microfaser gilt als strapazierbar und hat eine hohe Saugfähigkeit. Bei Microfaser dringt die verschüttete Flüssigkeit nicht in das Gewebe ein, daher können Flecken einfach mit einem Lappen entfernt werden.

Sofa kaufen: Formen & Größen

Beim Sofa-Kauf sind die Größe und Form des neuen Möbelstücks entscheidend. Diese hängen von dem Lebensstil, dem verfügbaren Platz und den eigenen Gewohnheiten ab. Eine Familie mit Kindern braucht beispielsweise viel Sitzfläche und sucht ihr Sofa nach praktikablen Kriterien aus. Andere zukünftige Sofabesitzer legen Wert auf die Passform und den Schnitt.
  • 2-Sitzer-Sofa: Ein Zweisitzer-Sofa ist vor allem in kleinen Wohnungen praktisch. Wer nicht viel Stellraum hat, kann einen Zweisitzer in der Regel problemlos in seine Wohnlandschaft integrieren. Wie der Name bereits sagt: Auf einem Zweisitzer finden zwei Personen Platz. Für kleine Haushalte sind kompakte Sofas daher ideal. Sie eignen sich zudem, um bereits bestehende Wohnlandschaften zu erweitern und mehr Sitzfläche zu schaffen.
  • 3-Sitzer-Sofa: Ein Dreisitzer bietet Sitzgelegenheiten für drei Personen. In der Regel weisen diese Sofas drei Sitz- und Rückenkissen auf, die die Sitzareale voneinander abtrennen. Manche Sofas haben jedoch auch ein durchgängiges Polsterkissen. Hocker und einzelne Sessel können ein Dreisitzer-Sofa geschickt ergänzen. Nicht selten bieten diese Sofas großzügige Bettkästen und somit praktischen Stauraum.
  • XXL-Sofa: Diese übergroßen Sofas können auch Zwei oder Dreisitzer sein – sie sind aber insgesamt deutlich größer. Ein XXL-Sofa ist in der Regel breiter als 2,20 Meter. Haushalte müssen somit über genug verfügbare Fläche verfügen, um das Sofa geschickt unterzubekommen. Dafür bietet das XXL-Sofa jede Menge Platz und lädt zum Entspannen ein. Viele XXL-Sofas lassen sich problemlos in ein Bett umwandeln. Für Großfamilien oder regelmäßige Gastgeber ist diese Größe ideal.
  • Ecksofas: Ecksofas eignen sich besonders dann, wenn wenig Raum zur Verfügung steht. Sie schmiegen sich dank ihrer L-Form an die Ecke des Wohnzimmers an und nehmen daher optisch wenig Raum ein. Ecksofas eignen sich auch für kleine Wohnungen, da sie den Raum offener wirken lassen. Viele Ecksofas haben eine Schlaffunktion und lassen sich problemlos in ein Bett für die Nacht umwandeln.
  • Modulare Sofas: Modulare Sofas gelten als multifunktional und zeichnen sich durch ihre enorme Wandelbarkeit aus. Käufer können modulare Sofas aus verschiedenen Sofamodulen neu zusammenfügen oder durch andere Elemente ergänzen. Somit erhalten modulare Sofas einen individuellen Touch. Modulare Sofas sind sehr anpassungsfähig und bieten oft drei oder mehrere Sitzmöglichkeiten.

Die beliebtesten Sofafarben

Sofas sind in den verschiedensten Farben erhältlich. Die Farbwahl fällt daher vielen nicht unbedingt leicht. Tatsächlich kann die Farbe des Sofas im Wohnzimmer zu einem entscheidenden Unterschied führen.

Dunkle Farben

Schwarze Sofas gelten als Dunkle Farben, verlangen jedoch nach großen, hellen Räumen, damit sie ideal zur Geltung kommen. Schwarze Sofas bestehen in der Regel aus Stoff oder Leder. Sie zeigen ein edles Antlitz, beanspruchen innerhalb der Wohnlandschaft allerdings viel Aufmerksamkeit. Wem der Kontrast zu stark ist, kann zu anderen dunklen Farben wie beispielsweise Brauntönen tendieren. Diese lassen sich ebenso wie schwarze Sofas leicht mit hellen Möbeln kombinieren und strahlen dabei ein bisschen mehr Wärme und Gemütlichkeit aus.

Helle Farben

Auch weiße Sofas erfreuen sich großer Beliebtheit – sie verleihen einem Raum viel Eleganz und nehmen optisch nicht viel Platz ein. Allerdings sind weiße Sofas dreckempfindlich und daher für Kinder und Haustiere weniger geeignet. Sofaflecken lassen sich mit einigen Haushaltsmitteln zwar leicht entfernen, erfordern aber auch viel Arbeit. Wer trotzdem ein helles Sofa sucht, kann verschiedene Grautöne in Erwägung ziehen. Sofas in einem hellen Grau passen in der Regel zu den meisten Einrichtungsfarben und zeichnen sich durch ihre Schlichtheit aus.

Bunte Farben

Rot, Blau oder Grün sind ebenfalls beliebte Sofafarben und besitzen jeweils ihre ganz eigene Wirkung. Grün ist gerade besonders im Trend. In Verbindung mit weißen oder holzigen Möbeln verleiht ein grünes Sofa dem Wohnzimmer eine besondere Note. Blaue Sofas strahlen eine gewisse Kühle aus, die Farbe selbst wirkt jedoch beruhigend und entspannend. Somit sind blaue Sofas für einen erholsamen Abend auf der Couch bestens geeignet. Rote Farbtöne sind ein definitiv ein Blickfang. Sie entfalten eine positive, energetisierende Wirkung und sorgen für optische Dynamik im Raum.

Welcher Stil passt zu meinem Sofa?

Sofas sind Statements. Welches Sofa zu welchem Haushalt passt, ist letztlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Da Sofas in der Regel optisch viel Raum einnehmen, lohnt es sich, den Stil des Sofas zu bedenken. Auf diese Weise integriert sich das Sofa in das harmonische Ganze des Wohnzimmers. Inzwischen gibt es eine riesige Auswahl an Sofas in den verschiedensten Stilen, sodass für jeden Geschmack das passende Sofa dabei ist.
  • Landhausstil: Ein Wohnzimmer im Landhausstil versprüht seinen ganz eigenen Charme. Sofas in dem Stil zeigen oft einen rustikalen Look, der viel Natürlichkeit verströmt. Beliebte Farben sind Weiß- und Cremetöne, die den Raum hell und offen erscheinen lassen. Sofas im Landhausstil bestehen zumeist aus natürlichen Fasern wie Leinen oder Baumwollstoffen. Kissen mit beispielsweise floralem Muster und hellen Farben können besondere Akzente setzen. Dadurch wirkt das Sofa im Landhausstil gemütlich und einladend.
  • Klassischer Stil: Wem die Entscheidung für einen bestimmten Stil schwerfällt, kann sich immer für ein zeitloses Sofa im klassischen Stil entscheiden. Solche Sofas gelten als Allrounder, die sich einfach in die bereits bestehende Wohnzimmereinrichtung integrieren lassen. Entscheidend sind hier Farben wie schwarz, dunkelgrün oder weiß. Auch klassische Stoffe wie Samt oder Leder verleihen dem Sofa ein besonders elegantes Äußeres. Aufgrund ihres hochwertigen Looks sind sie problemlos zu kombinieren.
  • Moderner Stil: Geradlinige Schnitte und Formen sind Merkmale einer modernen Einrichtung. Im Trend liegt der minimalistische Einrichtungsstil, der Wohnräumen ein aufgeräumtes und übersichtliches Erscheinungsbild verleiht. Schnörkel oder verspielte Linien sind hier eher unerwünscht, weil sie für ein unruhiges Stimmungsbild sorgen. Empfehlenswert sind dezente und unaufgeregte Farben, die der Inneneinrichtung einen entspannten und unaufgeregten Touch verleihen.
  • Vintage Style: Sofas im Retro Look sind ebenfalls sehr beliebt. Vintage-Sofas versprühen eine gewisse Rustikalität und wirken älter als sie sind – mit Absicht. Beliebt sind beispielsweise Chesterfield-Sofas in Samt oder braunem Leder mit Rautenmuster. Das Chesterfield-Sofa war ursprünglich ein Trend des 19. Jahrhunderts. Die wenigsten Suchenden werden ein Exemplar aus der Zeit finden. Aufgrund der großen Beliebtheit lassen sich jedoch ganz leicht neue Modelle entdecken. Das antike Antlitz ist gewollt und verleiht Räumen nicht nur eine gewisse Eleganz, sondern lädt zum Verweilen ein.

Bei porta das perfekte Sofa online kaufen

Der porta Online Shop bietet eine große Auswahl an Couches & Sofas. Indem ihr nach Farben, Marken, Materialien oder Preis filtert, könnt ihr ganz einfach das passende Modell für eure Bedürfnisse finden. Wenn ihr Fragen zu einzelnen Sofas und Couches habt, helfen euch unsere Mitarbeiter gerne mit einer ausführlichen Beratung telefonisch, im Live-Chat oder im nahegelegenen porta-Einrichtungshaus weiter. Das gewünschte Sofa liefern wir versandkostenfrei in die nächste Filiale oder auch direkt bis in das Wohnzimmer.

FAQ zu Sofas

Welche Couch eignet sich für Katzen oder Hunde?

Kratzspuren sind auf einigen Materialien, wie zum Beispiel Leder, deutlich zu erkennen. Aus diesem Grund eignen sich bei der Haltung von Katzen oder Hunden Materialien wie Kunstfaser oder Microfaser. Zu dem lohnt es sich, darauf zu achten, dass die Couch nicht allzu stark die Gerüche der Umgebung aufnimmt. Um Katzen und Hunde von der Couch fernzuhalten, müssen den Tieren Alternativen angeboten werden. Dafür bietet sich im Fall von Katzen zum Beispiel ein Kratzbaum oder ein Kratzbrett an. Hunde lassen sich mit Spielzeug ablenken.

Welches Sofa eignet sich für Kinder?

Ein Sofa sollte Platz für die gesamte Familie bieten. Daher lohnt es sich, beim Kauf vorab auf die Größe zu achten. Ein Zwei- oder Dreisitzer ist für viele Familien nicht ausreichend, Ecksofas mit bis zu fünf Sitzen schon eher. Zudem spielt das Material eine wichtige Rolle – leicht zu reinigen, robust und gemütlich sollte es sein. Zu grobfädige Sofas lassen sich von Kindern leicht beschädigen, weil die Fäden an der Oberfläche sich schnell lösen können. Besser sind da Ledercouches oder Microfasersofa. Als Tipp: Große Kissen, mehrere Decken und Kunst- oder echte Felle können euer Sofa zusätzlich schützen und sorgen für einen hohen Komfort. Auch klare Regeln, was auf dem Sofa erlaubt ist und was nicht, helfen.

Welche Couch hilft bei Rückenschmerzen?

Viele Menschen verbringen ein Großteil ihres Tages im Sitzen. Die Folge sind oft Verspannungen oder sogar Rückenschmerzen. In dem Fall helfen ergonomische Polstermöbel, die den Rücken schonen. Zu deren Vorteilen gehören, dass sich die Sitzhöhe individuell einstellen lässt und sich die Polsterung an die Wirbelsäule anpasst.

Wie lässt sich die Couch reinigen?

Die meisten Flecke lassen sich mit Hausmitteln wie Seifen oder Spülmittel in Kombination mit warmem Wasser entfernen. Auch regelmäßiges Staubsaugen hilft bei der Reinigung. Für hartnäckige Flecken gibt es Spezialreinigungsmittel, die sich für das jeweilige Material des Sofas besonders gut eignen.

Welches Leder ist gut für eine Couch?

Sofakäufer haben die Wahl zwischen vielen verschiedenen Lederarten. Grob unterscheiden Sofahersteller zwischen Glatt- und Rauleder. Außerdem sollten sich Käufer entscheiden, ob sie echtes oder Kunstleder möchten. Oft stellt dies einen preislichen Unterschied dar. Welche Lederart zu einem passt, hängt nicht zuletzt von den persönlichen Bedürfnissen ab. Familien mit Kindern und Haustieren brauchen robuste und pflegeleichte Lederstoffe. Wer ein geringes Budget hat, tendiert vielleicht zu Kunstleder.