Polster reinigen: Hausmittel und Tipps für verschiedene Stoffe

Polster reinigen:
Polster reinigen:

Hausmittel und Tipps für verschiedene Stoffe

Hausmittel und Tipps für verschiedene Stoffe

Polster reinigen – das Wichtigste auf einen Blick

  1. Besonders einfach ist die Reinigung von Polstermöbeln mit einem abnehmbaren Bezug, da dieser in die Waschmaschine gegeben werden kann. Dabei sind aber unbedingt die Waschhinweise auf dem Etikett zu berücksichtigen!

  2. Im Idealfall sollten Flecken aus Polstern entfernt werden, solange sie noch frisch sind. Im eingetrockneten Zustand bedarf es oft mehrerer Anläufe, bis das Möbelstück wieder richtig sauber ist.

  3. Beim Polsterreinigen kommt es auf das Material an. Die verschiedenen Stoffe von Polstergarnituren sind jeweils mit anderen Hilfsmitteln zu behandeln, um den Bezug nicht zu beschädigen.

  4. Um Polster zu reinigen, sollte niemals Leitungswasser verwendet werden, da es Kalkränder hinterlässt. Stattdessen eignen sich destilliertes Wasser oder Sprudelwasser.

Polster reinigen - Das wichtigste

Polstermöbel richtig reinigen: grundlegende Tipps

Für die Grundreinigung von Sofas, Sesseln und Co. empfiehlt es ich, die Polster regelmäßig abzusaugen. Dadurch werden Staub und Krümel frühzeitig entfernt und die Möbel vergrauen nicht so schnell. Dabei sollte nicht vergessen werden, auch in den Zwischenräumen der Sitzpolster zu reinigen.

Sind deutliche Flecken auf den Polstern zu sehen, können Sofabesitzer auf verschiedene Hausmittel zurückgreifen. Grundsätzlich gilt dabei jedoch: Das gewählte Reinigungsmittel sollte vorab an einer unauffälligen Stelle getestet werden. Abhängig vom Material können chemische Reaktionen stattfinden, sodass sich die Farbe oder Beschaffenheit der Polster verändert. Zudem ist es wichtig, ausschließlich mit sauberen Lappen oder Schwämmen die Polstergarnitur zu reinigen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass diese abfärben und zusätzlicher Schmutz in die Fasern eingearbeitet wird.

Mit welchen Hausmitteln lassen sich Polster reinigen?

  • Glasreiniger

  • Natron

  • Backpulver

  • Spülmittel

  • Kartoffelmehl

  • Maismehl

  • Rasierschaum

  • Essigwasser

Modern Family Couch

Polstermöbel reinigen: Tipps für verschiedene Materialien

Polstergarnituren sind in verschiedenen Materialien erhältlich, z. B.:

Da die verschiedenen Materialien unterschiedliche Eigenschaften haben, sind auch nicht alle Sofapolster auf die gleiche Art zu reinigen. Im Folgenden zeigen wir, welche Hausmittel sich für welche Polster eignen und wie dabei am besten vorzugehen ist.

Lederpolster reinigen

Leder benötigt Feuchtigkeit und Fett, um geschmeidig zu bleiben. Daher gibt es spezielle Lederpflegemittel zu kaufen, z. B. in der Drogerie. Diese sind mit einem weichen Schwamm oder Baumwolltuch vorsichtig auf Ledercouch bzw. -sessel aufzutragen. Allerdings eignen sich Lederpflegemittel eher zur regelmäßigen Grundreinigung. Wer akute Flecken aus seinen Polstern entfernen möchte, kann stattdessen auf ein altes Hausmittel zurückgreifen: Kartoffel- oder Maismehl. Dabei ist folgendermaßen vorzugehen:

Lederpolster reinigen

Schritt für Schritt zu einem sauberen Ledermöbel.

Schritt 1

Die Flecken auf dem Lederbezug mit einer Wärmflasche anwärmen.

Schritt 2

Das Kartoffel- oder Maismehl auf die betroffenen Stellen streuen und über Nacht einwirken lassen.

Schritt 3

Die Mehlreste mit einem Staubsauger entfernen. Bei einem Rauledersofa die betroffenen Stellen leicht aufrauhen.

Lederpolster reinigen

Schritt für Schritt zu einem sauberen Ledermöbel.

Schritt 1

Die Flecken auf dem Lederbezug mit einer Wärmflasche anwärmen.

Schritt 2

Das Kartoffel- oder Maismehl auf die betroffenen Stellen streuen und über Nacht einwirken lassen.

Schritt 3

Die Mehlreste mit einem Staubsauger entfernen. Bei einem Rauledersofa die betroffenen Stellen leicht aufrauhen.

Achtung: Bei Lederpolstern dürfen keinesfalls Dampfreiniger oder aggressive Lösungsmittel zum Einsatz kommen. Diese schaden dem Material. Bei hartnäckigen Flecken empfiehlt es sich daher lieber, auf eine professionelle Reinigung zu setzen.

Microfaser-Polster reinigen

Bei Microfasern handelt es sich um ein relativ pflegeleichtes und schmutzresistentes Material. Flecken auf Microfaser-Polstern lassen sich daher oft bereits mit Spülmittel und destilliertem Wasser entfernen. Auch Glasreiniger eignet sich als Hausmittel, um die Sitzpolster zu reinigen. Einfach auf die verschmutzten Flächen sprühen und mit einem sauberen Lappen und warmem Wasser sanft einmassieren. Aber Vorsicht: Der Stoff sollte dabei nicht zu stark durchtränkt werden. Anschließend mit einem Tuch trocken tupfen und über Nacht komplett austrocknen lassen, bevor sich wieder jemand darauf setzt.

Polster aus Stoff reinigen

Wer Polsterstühle aus Stoff reinigen möchte, bedient sich am besten an Hausmitteln aus der Küche. Hier gelten Natron und Essig als wahre Wunderwaffen gegen Flecken auf Polstern oder Teppichen. Eine Anleitung für die Polsterreinigung mit Natron findet ihr in unserem Ratgeber „Sofa reinigen mit Natron“. Um die Polstergarnitur mit Essig zu reinigen, ist eine Essigwassermischung anzurühren:

  1. Einen Teil Apfelessig und zwei Teile Wasser miteinander vermischen. Auch hier empfiehlt sich destilliertes Wasser.

  2. Die Mischung mit einem feuchten Schwamm in die betroffenen Stellen einarbeiten.

  3. Über Nacht trocknen lassen.

Polster desinfizieren: 3 Optionen

  • In der Drogerie sind üblicherweise spezielle Hygienesprays zu finden, die sich dafür eignen, Polster zu desinfizieren. Oft verbreiten sie jedoch einen chemischen Geruch. Daher empfiehlt es sich, den Raum anschließend gut zu durchlüften.

  • Auch Dampfreiniger eignen sich, um Polster zu desinfizieren. Die Hitze dringt dabei tief ins Gewebe, entfernt die meisten Bakterien und wirkt zusätzlich gegen Hausstaubmilben.

  • Wer stattdessen auf Hausmittel vertrauen möchte, kann abermals Natron einsetzen – ein echtes Wundermittel, um Polster effektiv zu reinigen. So eignet es sich nicht nur gegen kalk- und fetthaltige Flecken. Es kann auch Polster desinfizieren und unangenehme Gerüche entfernen. Damit ist Natron ein wahrer Allrounder, der in keinem Haushalt fehlen sollte.

Polster desinfizieren: 3 Optionen