Home Möbel Wohnzimmer Regale Standregale Raumteiler

Raumteiler

Filtern nach:
Preis
Verfügbar in:
Farbe
Höhe
Breite
Material
Holz- und Dekorfarben
Oberfläche
Marke
Ihre Auswahl:
Sortieren nach:

Zahlreiche Service­leistungen,

die keine Wünsche offen lassen!

Kostenlose Beratung vor Ort

Miettransporter direkt vor Ort

Click & Collect

43 von 43 Produkten

Raumteiler: Ordnung und Struktur einfach gemacht

Ein schöner Raumteiler empfiehlt sich, wenn der Raum zu groß aussieht oder mehrere funktionale Bereiche beinhalten soll. Er eignet sich als Dekoration, zur Aufteilung eines Raumes oder einfach um Struktur ins Chaos zu bringen. Dank offenem Design und Stauraum macht ein Raumteiler sogar in kleinen Wohnungen Sinn. So bietet er unter Anderem mehr Platz, ohne ihn wirklich wegzunehmen. Raumteiler sind also richtige Alleskönner, die sich für jede Wohnung eignen.

Falls ihr ein bisschen mehr Struktur in euer Leben bringen wollt, dann erfahrt hier mehr über Raumteiler, verschiedene Designs und welches Modell genau zu eurem Wohnstil passt.

Raumteiler als praktische Alleskönner

Wer kennt es nicht? Im typischen Spionagefilm verschwindet die verführerische Frau hinter einem Paravent mit blickdichtem Papier. Der Rest erklärt sich von selbst.
Tatsächlich existiert diese Idee eines Raumteilers schon seit über 2.000 Jahren. Die Paravents, die damals in China hergestellt wurden, bestanden aus simplem Holz mit blickdichtem Papier. Das Ziel der mobilen und leicht aufzustellenden Wände war es, Sichtschutz vor neugierigen Blicken zu bieten. Die Idee fand Gefallen und wurde später bekannt als „Spanische Wand“ oder „Wandschirm“.

Mittlerweile gibt es Raumteiler in den verschiedensten Varianten und Designs. Egal, ob aus Holz, Metall oder Bambus, zur Aufteilung im Büro oder als Halterung fürs Aquarium, die Auswahl ist enorm. Sogar in Kombination mit anderen Möbeln enttäuschen Raumteiler nicht. Es sind eben richtige Alleskönner.

Struktur, Stauraum, Trennwand – das bieten Raumteiler

Wer denkt, dass ein Raumteiler nur Räume teilt, liegt falsch. Wie der Name schon sagt, lassen sich mit ihm Räume aufteilen. Das ist jedoch noch nicht alles. Raumteiler gehören zu den flexibelsten Möbeln. Durch ihre vielen Funktionen machen sie in jedem Zimmer eine gute Figur.

Raumteiler in großen Räumen

Ein Raumteiler eignet sich besonders gut für große Räume. Oft entsteht hier das Problem, dass das Zimmer zu unpersönlich und kahl wirkt. Mit einem schönen Raumteiler ist für ästhetische Ausgeglichenheit gesorgt. So fühlt sich der Raum gleich voller und persönlicher an.

Darüber hinaus dient er dazu, Struktur und Ordnung zu schaffen. Ein Raumteiler in einem großen Wohnzimmer untergliedert den Raum, ohne ihn tatsächlich zu verkleinern. In Kombination mit anderen Möbeln können so angedeutete Themenbereiche entstehen.

Als Deko machen sich Raumteiler ebenso gut. Durch ihre Vielseitigkeit in Anwendung und Design sind sie nicht nur ein wahrer Hingucker, sondern können auch den gesamten Einrichtungsstil aufwerten. So kann z. B. ein schöner Raumteiler aus Holz mit ein paar Büchern Gemütlichkeit vermitteln.

Raumteiler in kleinen Räumen

In kleinen Räumen sind Raumteiler praktische Alltagshelfer. Sie helfen dabei, neue Bereiche aus dem Nichts zu schaffen. Durch das Abtrennen bestimmter Ecken kann z. B. ein Homeoffice im Wohnzimmer entstehen. In einer Ein-Zimmer-Wohnung hingegen dient ein schöner Raumteiler im Schlafzimmer als Deko und Sichtschutz. So ermöglicht er Privatsphäre und Gemütlichkeit. Je nach Art, kann er sogar Schallschutz bieten.
Darüber hinaus sind offene Raumteiler mit Regalen ein hilfreiches Accessoire. Sie stellen Stauraum bereit, ohne viel Platz wegzunehmen.

Bereiche trennen und Nutzflächen kreieren

Durch Raumteiler entstehen strukturiere Nutzflächen. Aus einem Raum werden zwei. Das ist besonders praktisch in Kinder- und Jugendzimmern oder Räumen, die zu unterteilen sind. Besonders in Kinderzimmern können so verschiedene Flächen zum Spielen oder Schlafen entstehen. In einer WG wiederum lässt sich so ein separates Schlafzimmer schaffen In beiden Fällen gilt es jedoch auf genug Privatsphäre und Platz zu achten.

Raumteiler auf dem Balkon

Ein Raumteiler ohne Raum? Natürlich geht das. Wenn der Nachbar zu neugierig und die Straße zu laut ist, hilft ein Raumteiler. Je nach Material sorgt er für Sicht- und Schallschutz oder auch beides.

Ob also als Trennwand, Regal, Schallschutz oder Dekoration, der moderne Raumteiler ist multifunktional. Er bietet unzählige Verwendungsmöglichkeiten.

Regale, Vorhänge und Co. – verschiedene Arten von Raumteilern

Dank vielseitiger Designs sind Raumteiler nicht nur funktionale Alleskönner, sondern auch echte Hingucker. Von komplexen Möbelserien bis hin zu einfachen Gardinen ist alles mit dabei. Da verliert lässt sich schnell der Überblick verlieren. Daher hier eine Übersicht über die verschiedenen Arten von Raumteilern:
  • Paravents: Meist als „temporäre Lösung“ bezeichnet, ist der Paravent eine flexible und einfache Alternative zur klassischen Trennwand. Da er häufig aus Papier und leichtem Holz besteht, lässt er sich ganz einfach aufstellen und verschieben. Die faltbare Wand eignet sich perfekt als Raumteiler im Wohnzimmer oder Büro.
  • Raumteiler mit Regal: Der Klassiker oder auch „permanente Raumteiler“. Als praktische und stabile Alternative zum Paravent bietet ein Raumteiler aus Holz oder Metall nicht nur eine permanente Trennwand, sondern zudem Stauraum. Egal ob Deko oder Lieblingsbücher, im Raumteiler mit Regal findet alles seinen Platz. Somit sorgt er für Ordnung und Struktur.
  • Raumteiler-Vorhang: Der einfache Vorhang eignet sich hervorragend zum schnellen Abtrennen von Wohnbereichen. Ähnlich einer Gardine wird dieser an der Decke befestigt und ist dank seiner verschiedenen Designs ein echter Hingucker. Der Raumteiler-Vorhang ist also nicht nur platzsparend, sondern darüber hinaus dekorativ.
  • Trennwände: Trennwände bestehen oft aus einem stabilen Gestell mit einem leichten, blickdichten Bezug. Ähnlich dem Paravent ist diese Art von Raumteiler flexibel und kann frei im Zimmer oder im Außenbereich stehen.

Der perfekte Raumteiler – Was ist zu beachten?

Als eines der flexibelsten Möbelstücke, bietet ein Raumteiler viele praktische und stilvolle Anwendungsmöglichkeiten. Es ist manchmal nicht leicht, genau den Richtigen zu finden. Trotzdem ist es nicht unmöglich. Die folgenden Aspekte gilt es zu beachten:
  • Soll der Raumteiler funktional oder dekorativ sein? Je nach Funktion könnte ein Paravent ohne Stauraum oder ein Raumteiler mit Regalen nützlicher sein.
  • Wieviel Stauraum und Stellplätze soll der Raumteiler bieten? Raumteiler sind in allen möglichen Größen verfügbar. Bei zu kleinen Modellen kann durch Chaos und Überfüllung optische Unruhe aufkommt.
  • Soll der Raumteiler einen bestimmten Bereich verstecken? Hier eignet sich vielleicht eher ein Paravent oder Vorhang als ein Regalsystem.
  • Wo soll der Raumteiler stehen? Je nach Material und Platzierung wirkt ein Raumteiler unterschiedlich. Bei massiven Modellen gilt es, auf ausreichend Lichtquellen zu achten. Tipp: ein heller Raumteiler lässt das Zimmer heiter wirken.
Generell sollte ein Raumteiler immer in das Gesamtkonzept eines Zimmers passen. Dabei ist es wichtig, dass er seinen Zweck erfüllt und gut aussieht.

Verschiedene Typen von Raumteilern bringen unterschiedliche Vorteile

Da es Raumteiler schon seit mehr als 1.000 Jahren gibt, haben sich mit der Zeit immer mehr Modelle etabliert. Vom komplexen Regalsystem, über Paravents bis hin zum einfachen Vorhang ist alles zu haben. Jeder Typus beinhaltet seine eigenen Vorteile. Dadurch eignen sich manche Raumteiler besser als andere für bestimmte Situationen. Hier eine kurze Übersicht über die Vorteile der verschiedenen Typen:
  • Paravents: Die faltbare Wand aus leichtem Material ist besonders flexibel und leicht. Sie kann zusammengefaltet werden und verschwindet damit ganz schnell im Alltag. Dadurch ist sie variabel an die Zimmergröße anpassbar.
  • Raumteiler mit Regal / Regalsysteme: Als offener und stabiler Raumteiler bieten Regalsysteme Abstell- und Schubfächer, ohne viel Platz zu stehlen. Dadurch sorgen sie für Ordnung und lassen Räume als aufgeräumt erscheinen. Je nach Platzierung sind Bücher und Co. sogar von beiden Seiten greifbar. Darüber hinaus können Raumteiler mit Regalen entweder weiter Licht durchlassen oder mit Kisten Sichtschutz bieten. Dank seinen vielseitig einsetzbaren Fächern bleibt er sogar nach einem Umzug nützlich. Ein echter Alleskönner!
  • Raumteiler-Vorhang: Eine platzsparende und dekorative Gardine kann als Raumteiler ein echter Hingucker sein. Bei der Auswahl sind dank bunten Prints und einzigartigen Motiven so gut wie keine Grenzen gesetzt. Je nach Material und Platzierung peppt ein Raumteiler-Vorhang einen Raum auf oder blendet Bereiche einfach aus.
  • Trennwände: Das stabile Gestell mit leichtem Bezug ist innen wie außen frei beweglich. Der Hybrid zwischen Paravent und Gardine ist oft sehr blickdicht und lässt sich einfach mit anderen Trennwänden oder Elementen verbinden. Dadurch passen sie in jede Art von Raum.

Platzierung – Wo steht der Raumteiler sinnvoll?

Sichtschutz, Gemütlichkeit, Struktur und mehr – bei einer solchen Vielseitigkeit stellt sich die Frage: Wo sollte der Raumteiler stehen? Natürlich richtet sich die Antwort darauf nach seinem Verwendungszweck. Hier sind die Möglichkeiten ebenso vielseitig. Daher hier nun ein paar Ideen, wo ein Raumteiler sinnvoll stehen könnte.

Raumteiler im Schlafzimmer

Mit einem eleganten Raumteiler-Vorhang verwandelt sich jedes Schlafzimmer in das eines Märchenschlosses. Dafür eignet sich am besten ein leichtes, halbtransparentes Modell. So wirkt ein Schlafzimmer gleich luftiger und heller. Einzigartiger geht es nicht.

Als Ergänzung bietet sich ein schöner Paravent an. Der filigrane Raumteiler aus Holz sollte mit schönen Verzierungen ausgeschmückt sein. Damit entsteht ein großartiger Ankleidebereich im großzügigen Schlafzimmer.

Raumteiler im Wohnzimmer

Ob zur Einteilung des Wohnbereiches, als Dekoration oder für mehr Privatsphäre, in kaum einem Raum sind Raumteiler so vielseitig einsetzbar wie im Wohnzimmer.

Mit einem eleganten Raumteiler aus Holz entsteht schnell eine ruhige Leseecke oder andere gemütliche Themenbereiche. Perfekt dafür eignet sich ein Raumteilerregal aus Holz. Mit Büchern aufgefüllt entsteht so eine gemütliche Atmosphäre. Gemeinsam mit Sitzmöbeln bildet das Bücherregal eine tolle Einheit.

Schwarze Raumteiler aus Holz lassen sich großartig als Dekoration nutzen. Die Regale einfach mit Lieblingsbüchern und Pflanzen befüllen und schon wirkt das Wohnzimmer persönlicher und lebendiger.

Empfehlenswert ist zudem ein Raumteiler mit einem Schienensystem. Dadurch lässt sich das Wohnzimmer effektiv nutzen und sogar die Dekoration ist flexibel.

Raumteiler im Büro

Mithilfe eines Raumteilers lässt sich ein kleiner Arbeitsraum im Wohn- oder Schlafzimmer einrichten. Am besten dafür: ein Raumteiler mit Regalen. Mit genug Stauraum für Unterlagen und Arbeitsmaterialien hilft er dabei, einen ordentlichen Arbeitsplatz zu schaffen. Darüber hinaus ist dieser Dank des Raumteilers optisch abgetrennt. Das ist besonders wichtig, wenn jemand viel von zu Hause aus arbeitet.

Andere Ideen

Wer eine große Terrasse oder Balkon zu Hause hat, profitiert von einer Trennwand. Am besten dazu eignet sich ein Raumteiler aus Metall, damit dieser vor Rost geschützt ist. Das bespannte Material bietet außerdem Blickschutz vor neugierigen Nachbarn. Gemeinsam mit passenden Loungemöbeln entsteht eine private Grillzone.

Das richtige Raumteiler-Design für jeden Einrichtungsstil

Ob ein Raumteiler in Betonoptik, aus Holz oder doch nur ein Vorhang, bei allem gilt es, den eigenen Einrichtungsstil zu berücksichtigen.

Raumteiler im Skandi-Stil

Im Skandi-Stil treffen offenes Design und helle Möbel aufeinander, um Gemütlichkeit zu schaffen. Dabei zeichnet er sich besonders durch organische Möbel und simple Designs aus. Ein heller Raumteiler aus Buche kommt hier am besten zur Geltung. Gemeinsam mit ein paar Pflanzen fügt sich das natürliche Holz perfekt ins Gesamtbild ein. So entsteht eine gewisse Nähe zur Natur und Gemütlichkeit.

Raumteiler im modernen Stil

Simple Kontraste, moderne Dekoration und geradliniges Design dominieren den modernen Einrichtungsstil. Für den perfekten Raumteiler empfiehlt sich hier Symmetrie und Balance. Daher eignet sich ein Raumteiler aus dunklem Metall oder ein kastenförmiges Modell aus dunklem Holz. Gepaart mit ein paar modernen Dekorationsartikeln, wie einer chromfarbenen Vase und schwarz-weiß-gedruckten Bildern, entwickelt sich der Raumteiler zum echten Hingucker.
Alternativ kommt ein Raumteiler in Betonoptik in einem modernen Wohnzimmer gut zur Geltung.

Raumteiler im außergewöhnlichen Stil

Für einen etwas exotischen Wohnstil empfehlen sich Paravents oder Raumteiler-Vorhänge. Diese können durch dunklere Farben, bzw. einzigartige Prints für mehr Bequemlichkeit im Schlafzimmer sorgen. So wirkt z. B. ein Paravent mit Dschungelprint oder einfach im Dschungelstil beruhigend.

Ein exotischer Raumteiler hilft zudem, bestimmte Bereich zu akzentuieren. Mit einem außergewöhnlichen Paravent oder einer Trennwand mit Schienensystem entsteht der ideale Kontrast zu simplen Looks. Perfektioniert mit ein paar einzigartigen Dekorationen peppt der Raumteiler jedes Wohnzimmer auf.

Raumteiler im Landhausstil

Der typische Landhausstil überzeugt durch gemütliche und rustikale Möbel. Hier macht sich ein Raumteiler aus weißem Holz besonders gut. Passend dazu: ein paar geflochtene Körbe. Die sehen nicht nur klasse aus, sondern bieten auch viel Platz für persönliche Habseligkeiten.

Raumteiler im klassischen Stil

Traditionell eingerichtete Wohnungen zeichnen sich durch verschnörkelte und klassische Möbelstücke aus. Besonders gut zur Geltung kommt hier ein Raumteiler mit Regalen aus dunklem Holz. Befüllt mit vielen Büchern und metallenen dekorativen Figuren wirkt dieser nicht nur elegant, sondern auch traditionell. Damit passt der Raumteiler perfekt in jedes klassisch eingerichtete Wohnzimmer.

In einem Schlafzimmer dieser Stilrichtung empfiehlt sich ein verschnörkelter Paravent. Aus weißem Holz fügt er sich nahtlos in die Einrichtung ein und wirkt dank schönen Verzierungen wie ein einzigartiges Detail.

Raumteiler günstig bei porta kaufen

Habt ihr jetzt richtig Lust eure Wohnung gemütlicher zu machen oder euch eine schöne Leseecke einzurichten? Dann schaut jetzt im porta-Onlineshop vorbei. Ob zum Trennen, Ordnen oder Dekorieren, bei uns findet ihr günstige Raumteiler, die zu jedem Zimmer passen. Klickt euch durch unsere riesige Auswahl und entdeckt noch heute euer Lieblingsmodell. Profitiert dabei von unserer kompetenten Beratung und bestellt euren Raumteiler unabhängig von unseren Öffnungszeiten. Natürlich steht euch dabei unsere freundliche Kundenberatung per E-Mail oder Telefon zur Seite. Bequemer und günstiger ist ein Raumteiler nicht zu finden.

FAQ zu Raumteilern

Was ist ein Raumteiler?

Der Raumteiler ist ein Möbelstück. Er ist eines der flexibelsten Einrichtungsgegenstände, sozusagen ein richtiger Alleskönner. Mit einem Raumteiler lassen sich Räume trennen, Ordnung schaffen, Nutzflächen kreieren, Zimmer dekorieren, strukturieren und vieles mehr.

Es gibt verschiedene Arten von Raumteilern. Die beliebtesten sind Regalsysteme, die viel Stauraum bieten, und Paravents bzw. Trennwände, die entweder flexibel oder mit Schienensystemen Räume abtrennen können.

Wie lässt sich ein Raum trennen?

Mithilfe eines Raumteilers lässt sich ein Raum ganz einfach trennen. Dabei gibt es verschiedene Herangehensweisen. Je nach Art des Raumteilers kann ein Zimmer durch ein stabiles Regalsystem oder eine flexible Trennwand unterteilt werden.

Verschiedene Arten von Raumteilern wirken unterschiedlich. Ein Wohnzimmer kann ist z. B. gut durch einen Raumteiler mit Regalen zu untergliedern. Dieser bietet viel Stauraum und kann mit der richtigen Dekoration und Platzierung den Raum aufpeppen. Im Schlafzimmer kommt ein Paravent besser zur Geltung. Dieser ist flexibel einstellbar und kann private Bereich schnell und einfach abtrennen.

Wie kann ein Kinderzimmer geteilt werden?

Ein Kinderzimmer lässt sich perfekt durch einen Raumteiler mit Regalen teilen. Dieser bietet nicht nur viel Stauraum für Spielzeug und Co., sondern ist je nach Platzierung auch von beiden Seiten erreichbar. Darüber hinaus schafft er spezifische Nutzbereiche.

Auch in Zimmern mit zwei Kindern oder Jugendlichen ist ein Raumteiler mit Regalen eine sinnvolle Investition. Sollten beide den Raum gemeinsam nutzen, sorgt dieser für etwas Privatsphäre und Sichtschutz. Dabei ist es wichtig, dass jedes Kind die Möglichkeit hat, sich zurückzuziehen.

Was kostet ein Raumteiler?

Bei Raumteilern gibt es eine riesige Auswahl. Von selbstgemacht, über günstig bis hin zu teuer ist alles mit dabei. Besonders günstig gibt es Raumteiler beispielsweise bei porta. Kleinere Trennwände und Paravents sind schon ab 30 Euro zu haben. Raumteiler mit Regalen gibt es ab 50 Euro aufwärts.